News und Guides zu Survival Games

Heute gibt es was für Fans richtiger Horrorschocker: Mit Amnesia: Rebirth erscheint der dritte Teil der Amnesia-Reihe.
Die Entwickler von Resident Evil Village haben der Famitsu ein Interview gegeben, das ein paar neue Details offenbart.
Demnächst kann in Among Us das Wahlgeheimnis gewahrt und die Aufgabenleiste ausgeblendet werden.
Mojang hat das "Caves & Cliffs"-Update für Minecraft angekündigt, das aber noch eine ganze Weile auf sich warten lässt.
In Grounded bewegt ihr euch ab sofort mit Seilrutschen durch den Garten und trefft auf aggressivere Ameisen.
In No Man's Sky findet sich seit dem "Origins"-Update ein Phänomen, das in der echten Welt niemals so möglich wäre.
No Man's Sky: Origins bringt neue Vulkane, Wirbelstürme, Sümpfe und sogar die vor langer Zeit angekündigten Sandwürmer.
Weil Among Us 1 zu erfolgreich ist, hat der Entwickler die Entwicklung von Among Us 2 nach wenigen Wochen eingestellt.
Der "Outbreak Day" heißt nun "The Last of Us Day", unter anderem wegen der Coronakrise.
Hello Games hat ein neues Inhalts-Update für No Man's Sky angekündigt. Infos gibt es aber noch keine.
Der zweite Trailer zu Resident Evil Village zeigt weitere Eindrücke, hinterlässt aber noch mehr Fragen als erste.
Nicht mehr lange, dann können PS4-Zocker Minecraft in VR erleben. Ein kommendes Update soll's ermöglichen.
Die Macher von Dead by Daylight werden dem Spiel eine Frischzellenkur verpassen und es optisch aufwerten.
Neue Details zu Resident Evil Village gibt es auf der Tokyo Game Show.
Entwickler Obsidian Entertainment hat ein neues Update für Grounded sowie eine Roadmap veröffentlicht.
Mit Windbound erscheint morgen ein Mix aus The Legend of Zelda und Surival-Spiel für alle gängigen Plattformen.
Das Unterwasser-Survival-Spiel Subnautica und das Sequel Below Zero sind ab nächstem Jahr auch mobil spielbar.
Von heute an können Konsolenfans zusammen mit PC-Spielern um das Überleben zocken.
Showrunner Craig Mazin ("Chernobyl") möchte in der "The Last of Us"-Serie inhaltlich mehr ins Detail gehen.
The Last of Us: Part 2 erhält ein großes Update mit dem neuen "Erbarmungslos"-Schwierigkeitsgrad und Permadeath-Modus.

News & Artikel zu Survival Games

Survival Games waren einer der Trends der vergangenen Jahre. Es gab eine Zeit, in der gefühlt jeden Tag ein neues Early-Access-Spiel auf Steam veröffentlicht wurde, in dem es hauptsächlich ums Überleben geht. Mittlerweile ist das Ganze stark abgeflaut, trotzdem sind Survival-Spiele nach wie vor beliebt. Das liegt vor allem daran, dass die meisten von ihnen Multiplayer-Titel sind und ihr mit ihnen viel Spaß gemeinsam mit Freunden haben könnt. Ihr könnt eure eigenen Basen errichten, diese gegen andere Clans verteidigen und ganz eigene Geschichten schreiben. Das übt einen großen Reiz aus. Wir mögen Survival Games genauso wie ihr und deshalb erhaltet ihr bei uns alle wichtigen News zu den Vertretern dieses Genres. Bei uns erfahrt ihr, wenn neue Survival Games (Multiplayer und Singleplayer) erscheinen oder altbekannte Titel große Updates erhalten.

Was ist eigentlich ein Survival-Spiel?

Der Name Survival Game könnte kaum besser umschreiben, worum es in diesen Spielen eigentlich geht: das nackte Überleben. Doch in Ego-Shootern oder sehr kampflastigen Rollenspielen gebt ihr auch stets euer Bestes, um nicht ins Gras zu beißen. Der große Unterschied zwischen den Genres ist, dass euch in Survival-Spielen nicht nur irgendwelche Monster, Zombies oder andere Gegner das Überleben schwer machen. Genauso müsst ihr darauf achten, nicht zu verhungern, zu verdursten, zu erfrieren oder euch nicht etwaige Krankheiten einzufangen. Auch das Sammeln von Ressourcen und Crafting spielen eine wichtige Rolle: In den meisten Titeln startet ihr ohne jegliche Ausrüstung, teilweise seid ihr sogar nahezu (oder auch komplett) nackt. Dann gilt es, erst mal das Nötigste zu sammeln, um euch zumindest schon mal einfache Kleidung und simples Werkzeug wie eine Spitzhacke oder Holzaxt herzustellen. Die einzelnen Survival Games haben viele Gemeinsamkeiten und doch bietet das Genre eine große Varianz. Jeder, der etwas mit dem Genre anfangen kann, findet ein Spiel mit einem Szenario, das ihm zusagt. Wer weiß: Vielleicht werdet ihr ja durch unsere Survival-Spiele-News auf den einen oder anderen Vertreter erst aufmerksam, der euch gefallen könnte.

News zu DayZ, dem Ursprung des Survial-Game-Hypes

Es gab sicherlich schon vor DayZ Survival-Spiele. Das wohl bekannteste ist, man höre und staune, Minecraft. Zwar ist Mojangs Sandbox-Spiel vor allem für die kreativen Möglichkeiten bekannt, die es euch bietet, doch einer der zentralen Spielmodi ist nichts weiter als ein Survival Game: Ihr müsst in einer gefährlichen Welt, in der nachts die Monster aus ihren Löchern hervorkriechen, überleben. Doch Minecraft ist nicht der Auslöser des Survival-Hypes gewesen. Das war DayZ. 2012 veröffentlichte der Neuseeländer Dean „Rocket“ Hall diese Modifikation für die Militärsimulation ArmA 2. Innerhalb weniger Monate entwickelte sich das Spiel allein aufgrund von DayZ zu einem Topseller auf Steam. Der ganze Militärkram interessierte nur wenige Spieler, die meisten kauften sich ArmA 2, um DayZ zocken zu können. Aufgrund des großen Erfolgs setzte der Entwickler Bohemia Interactive, bei dem Hall arbeitete, DayZ als Standalone-Spiel um. Seit 2013 befindet es sich im Early Access, richtigen Fortschritt machte der Titel über Jahre hinweg kaum, weshalb ein Großteil der Community ihn längst aufgegeben hat. Doch auch wenn DayZ nie mehr an seine Hochzeit anknüpfen sollte, so wird es auf ewig in Erinnerung bleiben. Denn ohne dieses Projekt hätten wir heutzutage nicht so viele Survival Games. Und wer weiß: Vielleicht wird aus DayZ ja doch noch ein gutes Spiel. Daher werden wir DayZ News widmen, wenn es interessante Neuigkeiten zu vermelden gibt.

Die Survival-Welle kommt

Seit 2013 erschien ein Survival-Spiel nach dem anderen, fast alle starteten als Early-Access-Titel. Die ersten, die ein Stück vom Erfolgskuchen, den Bohemia mit DayZ gebacken hatte, abhaben wollten, waren The Fun Pimps mit 7 Days to Die und Facepunch Studios mit Rust. Beide Spiele setzten auf Zombies und eine offene Spielwelt, wobei Rust die Untoten irgendwann aufs Abstellgleis packte, um sich von DayZ zu distanzieren. Eines der erfolgreichsten Survival Games ist ARK: Survival Evolved, das 2015 in den Early Access ging. Das Multiplayer-Spiel von Entwickler Studio Wildcard machte von Anfang an mit zwei Dingen auf sich aufmerksam: Dinosauriern und schicker „Unreal Engine 4“-Grafik. Gerade die Möglichkeit, im Spiel Kreaturen wie den T-Rex zähmen und auf ihnen reiten zu können, katapultierte ARK: Survival Evolved an die Spitze der Steam-Charts. Denn Dinos findet jeder cool. Leider litt das Spiel anfangs unter großen technischen Problemen und zwang selbst High-End-Rechner in die Knie. Dem Erfolg tat das aber keinen Abbruch. Heute ist das Internet voll mit ARK: Survival Evolved Guides und Videos. Der Titel zählt nach wie vor zu den meistgespielten Spielen auf Steam.

News zu Survival Games auf den Konsolen

Survival-Spiele sind bislang noch in erster Linie auf dem PC heimisch, für die Konsolen sind nicht so viele Titel auf dem Markt. ARK: Survival Evolved gibt es für PS4 und Xbox One, darüber hinaus noch ein paar kleinere Perlen wie Don’t Starve. Doch sicherlich werden manche Top Survival Games für PS4 und Xbox One kommen. Schließlich sind weltweit betrachtet die meisten Core Gamer, also die Zielgruppe von Survival-Spielen, auf den Konsolen unterwegs. Bei uns erfahrt ihr, wenn es solche Ankündigungen gibt. Genauso berichten wir über interessante, neue Survival PC Games – egal, ob die dann in den Early Access gehen oder ihn verlassen, wie es bei manchen Survival Games 2018 nach längerer Entwicklungszeit der Fall war (siehe Conan Exiles und The Forest). Nicht jeder Vertreter des Genres bleibt ewig in der Alpha- oder Betaphase wie DayZ.

Survival Games für Singleplayer-Fans

Die meisten Survival Games sind reine Multiplayer-Titel. Manche von ihnen bieten zwar einen Offline-Modus, etwa ARK: Survival Evolved oder Conan Exiles, doch sie sind darauf ausgelegt, zusammen mit anderen Leuten gespielt zu werden. Wer aber keine Lust auf Multiplayer hat, geht als Survival-Spiel-Fan nicht leer aus. Beispielsweise gibt es The Long Dark, in dem ihr euch alleine durch eine unwirtliche Winterlandschaft kämpft und aufpassen müsst, nicht zu erfrieren oder von Wölfen gefressen zu werden. Ein weiteres Survival Game, dass 2018 offiziell erschienen ist, ist Subnautica. Hier strandet ihr auf einem Planeten, auf dem es kaum Strände gibt, da die Oberfläche fast ausschließlich von Meer bedeckt ist. Ihr erkundet also eine Unterwasserwelt und trefft dabei auf bunte Fische und große Korallenriffe. Außerdem gibt es State of Decay und dessen Nachfolger, die sich wie ein Einzelspieler-DayZ spielen. Nur steuert ihr hierbei nicht einen einzelnen Charakter, sondern müsst für das Wohl einer kompletten Gemeinschaft sorgen und seid immer wieder dazu gezwungen, die Spielfigur zu wechseln. Auch Don’t Starve ist ursprünglich ein reines Einzelspielererlebnis gewesen, das nicht nur mit seinem Gameplay, sondern auch seiner Optik begeistert, die an den Stil von Hollywood-Regisseur Tim Burton erinnert. Mit Don’t Starve Together gibt es aber auch eine Online-Variante für spaßige Koop-Sessions.

Findet hier immer die aktuellsten Neuigkeiten zu allen Survival Games.

 

Top Online Games

Sword Masters
(8)
Arkheim_Teaser_1290x726
(17)
Warships_teaser
(92)
Panzer_teaser
(6)
worldofchaos_teaser
(2)
Thrones_teaser
(146)
Wartime - Merge-Spiel im Browser
(8)
Anocris - Aufbauspiel mit Schauplatz Ägypten
(128)
Desert Order
(16)
DragonLord_teaser
(60)