Explosionen, Mutanten und Prügeleien: Die Spiele-Highlights im Dezember

Bevor sich das Jahr 2018 verabschiedet, veröffentlichen die Spielehersteller nochmal einige vielversprechende Titel.

Highlights im Dezember 2018

Highlights im Dezember 2018

So schnell neigt sich ein Jahr schon wieder dem Ende entgegen. 2018 hatte viele Hits wie Red Dead Redemption 2, God of War, Marvel’s Spider-Man oder Monster Hunter: World zu bieten. Sicherlich haben die meisten von euch ihr persönliches Spiel des Jahres schon gefunden. Doch der letzte Monat hat noch ein paar potenzielle Toptitel zu bieten. Bevor ihr also ein Fazit zum Spielejahr 2018 abgebt, solltet ihr den Dezember abwarten. Was alles vor dem Jahreswechsel noch für die verschiedenen Plattformen erscheint, fassen wir in diesem Artikel zusammen.

Just Cause 4

  • Erscheint am: 04.12.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Der Dezember beginnt mit einem richtigen Knall – im wahrsten Sinne des Wortes. Nein, eigentlich sind es sogar ganz schön viele Knalle. In Just Cause 4 geht schließlich serientypisch jede Menge zu Bruch, wenn ihr als Rico Rodriguez zum erneuten Mal auf einer subtropischen Insel alles in Schutt und Asche legt. Diesmal geht es für den abtrünnigen Agenten ins südamerikanische Solís, wo er die Wahrheit über seine eigene Vergangenheit aufzudecken versucht. Doch sind wir mal ehrlich: Wer spielt Just Cause schon wegen der Story?

Teil 4 der Serie wird erneut ein lautes Actionspiel in einer gigantischen Open World, in der euch unzählige Waffen, Gadgets, Fahr- und Flugzeuge zur Verfügung stehen, um Chaos anzurichten. Wie im Vorgänger könnt ihr mit dem Wingsuit durch die Luft schweben, der Greifhaken ist wieder mit von der Partie und ihr könnt Letzteren mit Upgrades versehen, die euch weitere Möglichkeiten eröffnen. Die große Neuerung von Just Cause 4 sind extreme Witterungsbedingungen. Auf der Map wüten stets ein Tornado, ein Sandsturm, ein starkes Gewitter und ein Blizzard. Und ihr könnt diese Umweltphänomene zu eurem Vorteil nutzen. Just Cause 4 verspricht also, noch abgedrehter zu werden als seine Vorgänger. Aber hoffentlich läuft die Sandbox diesmal stabiler als in Teil 3.

Mutant Year Zero: Road to Eden

  • Erscheint am: 04.12.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Ihr haltet Just Cause 4 für anspruchslose, „dumme“ Unterhaltung? Ihr wollt etwas, das von euch mehr Hirnschmalz und Taktik verlangt? Dann solltet ihr ein Auge auf Mutant Year Zero: Road to Eden werfen, das am selben Tag erscheint. Es ist ein interessanter Genremix, der Freunden der XCOM-Reihe gefallen könnte, übernimmt es doch deren rundenbasierte Kämpfe. Allerdings schickt ihr nicht irgendwelche zufallsgenerierten Soldaten auf das Schlachtfeld, sondern stets drei von fünf fest vorgegebenen Charakteren. Dazu gehören eine mutierte Ente und ein Wildschwein. Es sind Mutanten, die sich wie Menschen verhalten.

Mutant Year Zero: Road to Eden basiert auf dem Tabletop-Rollenspiel „Mutant“ und versetzt euch in eine postapokalyptische Welt. Die Menschheit ist nicht mehr, die Erde wird nun von Mutanten regiert. Ihr durchstreift mit eurer Truppe von untypischen Helden die Endzeitwelt auf der Suche nach Ressourcen und bekommt es immer wieder mit Gegnern zu tun. In den Kämpfen nehmt ihr sie in bester XCOM-Manier auseinander, sofern ihr euch denn taktisch klug anstellt. Abseits der Gefechte läuft das Spielgeschehen jedoch in Echtzeit ab. Ihr erkundet die durchaus weitläufigen Levels und könnt euch auch an Feinden vorbeischleichen. Zwischen den Einsätzen kehrt ihr immer wieder auf die Ark zurück: eine Oase, in der ihr mit NPCs Gespräche führt, neue Missionen annehmt und eure Waffen aufwertet.

Override: Mech City Brawl

  • Erscheint am: 04.12.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Ihr mögt Mechs? Ihr steht auf Prügel-Action? Und ihr seht es gerne, wenn ganze Städte virtuell zerstört werden? Dann ist Override: Mech City Brawl möglicherweise euer Traumspiel. Hier steuert ihr gewaltige Mechs in Wolkenkratzergröße, die sich inmitten von Großstädten gegenseitig die Metallvisagen polieren. Das geht sowohl lokal als auch online und ist zu zweit, zu dritt und zu viert spielbar.

Override: Mech City Brawl hat aber auch Soloinhalte zu bieten. Das Kampfspiel umfasst neben den Multiplayer-Modi auch eine Einzelspielerkampagne. Doch der größte Spaß dürfte eben dann aufkommen, wenn ihr den Titel gemeinsam mit Freunden zockt. Es gibt sogar einen Koop-Modus, in dem mehrere Spieler einen Mech zusammen steuern. Dabei übernimmt jeder die Kontrolle über ein bis zwei Arme beziehungsweise Beine. Spaßiges Chaos dürfte also vorprogrammiert sein.

Monster Boy and the Cursed Kingdom

  • Erscheint am: 04.12.
  • Erscheint für: PS4, Xbox One, Switch

Ältere Spieler werden sich vielleicht noch an die „Wonder Boy“-Reihe erinnern. Mit Monster Boy and the Cursed Kingdom erscheint Anfang des Monats ein spiritueller Nachfolger, entwickelt vom französischen Team Game Atelier. Die Pariser erhielten jedoch Unterstützung von Ryuichi Nishizawa, dem Schöpfer von Wonder Boy.

Monster Boy and the Cursed Kingdom ist ein 2D-Action-Adventure mit handgezeichneten Grafiken, das euch über 15 Stunden lang beschäftigen soll. Die Levels sind miteinander verbunden und ihr könnt hin- und herreisen, damit euch auch ja kein Geheimnis entgeht. Im Verlauf des Abenteuers gelangt ihr an viele Waffen und sonstige Items, die euch neue Wege eröffnen. Die Handlung dreht sich um den jungen Helden Jin, der das Königreich Monster World retten soll. Für den Soundtrack des Spiels zeichnen bekannte japanische Komponisten verantwortlich, unter ihnen Yūzō Koshiro (Sonic the Hedgehog, Shenmue) und Motoi Sakuraba (Tales of Symphonia, Dark Souls).

Jagged Alliance: Rage!

  • Erscheint am: 06.12.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Wie lange schon sehnen sich PC-Spieler und Fans rundenbasierter Taktikspiele nach einem würdigen Nachfolger für Jagged Alliance 2? Der deutsche Entwickler Coreplay versuchte sich 2012 mit Jagged Alliance: Back in Action zumindest an einem Remake, der Titel erhielt jedoch nur gemischte Wertungen. Diesen Monat folgt ein Versuch aus Österreich, der Marke ein würdiges Comeback zu verschaffen. Cliffhanger Productions (hat bereits Jagged Alliance Online entwickelt) will Fans mit Jagged Alliance: Rage! glücklich stimmen.

Auf einer Insel versucht ihr, einem Drogenbaron und seiner Privatarmee das Handwerk zu legen. Dazu steht euch ein Team erfahrener Söldner zur Verfügung. Das Problem: Die Gegner sind euch zahlenmäßig überlegen und eure Ressourcen sind knapp. Aber das gleicht ihr hoffentlich mit großem taktischem Verständnis aus. Wie ihr vorgeht, ist in Jagged Alliance: Rage! euch überlassen. Ihr habt sogar die Möglichkeit, experimentelle Drogen gegen eure Feinde einzusetzen. Die Kampagne lässt sich zudem nicht nur allein, sondern mit einem Mitspieler im Koop-Modus zocken.

Super Smash Bros. Ultimate

  • Erscheint am: 07.12.
  • Erscheint für: Switch

Für Nintendo-Fans wird der Dezember nochmal richtig spannend, schließlich hält der japanische Konzern nochmal einen ganz dicken Brocken bereit. Super Smash Bros. Ultimate ist der wichtigste und am sehnlichsten erwartete Titel dieses Jahres für die Switch. Dementsprechend viel Zeit hat Nintendo dem chaotischen Prügelspiel in seinen Direct-Streams der jüngeren Vergangenheit gewidmet.

Allerdings scheint Super Smash Bros. Ultimate auch genau das zu sein, was der Name verspricht: die ultimative Version von Super Smash Bros., ein wahres Umfangsmonster. Der Titel enthält alle Charaktere jedes einzelnen Vorgängers plus neue Figuren wie King K. Rool, die Inklinge aus Splatoon oder Castlevanias Simon Belmont. Insgesamt kommt das Actionspiel auf 70 Kämpfer, die Piranha-Pflanze miteingerechnet (die gibt es nur für Käufer, die bis Ende Januar zuschlagen). Darüber hinaus umfasst Super Smash Bros. Ultimate über 100 Arenen, mehr als 800 Musikstücke, diverse Spielmodi, eine Story-Kampagne und noch vieles mehr. Nintendo wollte das „größte Super Smash Bros. aller Zeiten“ erschaffen, das ist ihnen scheinbar gelungen. Ob es auch das beste aller Zeiten ist, werdet ihr ab dem 7. Dezember selbst herausfinden können.

Earth Defense Force 5

  • Erscheint am: 11.12.
  • Erscheint für: PS4

Die „Earth Defense Force“-Reihe steht nicht unbedingt für total ausgefeiltes, komplexes Gameplay oder tiefgreifende Geschichten. Dennoch hat sie viele Fans. Warum? Na, weil es einfach verdammt viel Laune macht, mit mächtigen Waffen auf gigantische Insekten zu schießen – im besten Fall nicht allein, sondern kooperativ mit Freunden. In Kürze erscheint Earth Defense Force 5 endlich in der westlichen Welt und lässt euch wieder einmal als treuer EDF-Soldat die Erde gegen außerirdische Riesenameisen und anderes Viehzeug verteidigen.

Der neue Teil schickt euch aber auch erstmals in den Kampf gegen menschlich aussehende Aliens. Die sogenannten Primer sind deutlich intelligentere Feinde als die XXL-Insekten, verlangen euch daher einiges ab und sorgen für Abwechslung. Das ist gut, denn Earth Defense Force 5 ist das bislang umfangreichste Spiel der Serie. Über 100 Missionen in fünf Schwierigkeitsgraden und sage und schreibe mehr als 1000 Waffen sollen euch für viele Stunden an die PlayStation 4 fesseln.

GRIS

  • Erscheint am: 13.12.
  • Erscheint für: PC, Switch

Zum Ende des Jahres erscheint auch noch ein weiterer Titel für all diejenigen, die einen gewissen künstlerischen Anspruch von Videospielen erwarten. Der Publisher Devolver Digital veröffentlicht mit GRIS ein Jump and Run der etwas anderen Art. Das Erforschen der wunderschönen 2D-Welt geschieht ganz ohne das Risiko, in irgendwelche Abgründe zu fallen und zu sterben oder in Fallen zu tappen. Für die nötige spielerische Herausforderung sorgen vor allem Rätsel.

Die Geschichte von GRIS dreht sich um das namensgebende Mädchen, das eine schlimme, schmerzhafte Erfahrung gemacht hat und sich in seiner Welt komplett verloren fühlt. Gris‘ Kummer manifestiert sich in ihrem Kleid, das ihr zeitgleich im Verlauf des Spiels neue Fähigkeiten beschert. Ihr merkt schon: GRIS ist kein Spiel für die breite Masse. Wer sich aber gerne auf ungewöhnliche Erfahrungen mit Arthouse-Charakter einlässt, sollte den Titel im Auge behalten.

Weitere Neuerscheinungen im Dezember:

Gwent: The Witcher Card Game – 04.12. – PS4, Xbox One
Thronebreaker: The Witcher Tales – 04.12. – PS4, Xbox One
Subnautica – 04.12. – PS4, Xbox One
The Last Remnant – 06.12. – PS4
SEGA Mega Drive Collection – 06.12. – Switch
Playerunknown’s Battlegrounds – 07.12. – PS4
Everspace – 11.12. – Switch
Insurgency: Sandstorm – 12.12. – PC, PS4, Xbox One
Warhammer: Vermintide 2 – 18.12. – PS4

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(11)
Let's fish
(114)
World of Warships - Christmas 2018
(80)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(52)
World of Tanks - Christmas 2019
(93)