Pokémon Unite: Alle Infos zum Release

Pokémon goes MOBA! Ab morgen könnt ihr euch in Pokémon Unite in Teamgefechte mit neun weiteren Spielern stürzen.

Pokémon Unite

Was hatten wir nicht alles schon für Pokémon-Spiele? Neben der Rollenspielserie gibt es die Fotosafari-Rail-Shooter der "Pokémon Snap"-Reihe (das wir da heute von einer Reihe sprechen können, hätte bis Juni 2020 niemand gedacht), Pokémon GO lässt uns in der realen Welt auf Monsterfang gehen und für den GameCube wollte uns Nintendo doch echt ein Spiel verkaufen, in dem wir kaum etwas anderes machen, als Pokémon dabei zuzusehen, wie sie Fernsehsendungen moderieren. Man bedenke: Wir sprechen hier immer noch von Wesen, die (mit Ausnahme eines bestimmten Mauzis) nur ihren eigenen Namen sagen können. Bei Pokémon Unite ist das kein Hindernis auf dem Weg zum Spielspaß, denn hier sind die Laute der Tierchen vollkommen egal. Viel wichtiger ist, was sie, nein, was ihr auf dem Kasten habt.

Was ist Pokémon Unite?

Man fragt sich fast, warum es so lange gedauert hat, bis Nintendo und The Pokémon Company mal ein MOBA mit den Taschenmonstern als Hauptakteure veröffentlichen. Immerhin ist das Genre seit mittlerweile über einem Jahrzehnt enorm beliebt, die Pokémon sogar schon seit mehr als 20 Jahren und irgendwie passt doch auch beides gut zusammen. Denn was braucht es für ein MOBA? Richtig, eine ordentliche Anzahl an Spielfiguren mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die zugleich ikonisch sind. Und wenn beides auf Pikachu, Enton, Relaxo und Co nicht zutrifft, ja auf wen denn dann?

Pokémon Unite - Spielstart

Mögen die Spiele beginnen!

In Pokémon Unite tretet ihr in 5-gegen-5-Matches auf der Aeos-Insel an. Die ist quasi nur dazu da, um die Unite-Kämpfe auszutragen. Hier gibt es eine besondere Form von Energie, die dem Eiland seinen Namen verleiht und die Monster stärker macht. Dadurch sind sie in der Lage, Attacken einzusetzen, die man sonst gar nicht von ihnen kennt.

Wie in League of Legends und Dota 2 verfolgt ihr das Geschehen aus der isometrischen Ansicht. Ihr steuert ein Pokémon eurer Wahl direkt, das sich dank der Aeos-Energie innerhalb eines Matches weiterentwickeln kann. 20 Kreaturen sind zum Start spielbar (etwaige Vorstufen nicht mitgezählt). Mit dabei sind etwa Klassiker wie Glurak, Bisaflor und Machomei, aber auch Pokémon aus jüngeren Generationen wie Liberlo und Absol. Und Pikachu darf natürlich auch nicht fehlen. MOBA-typisch sind die Kreaturen in verschiedene Kategorien einsortiert. Es gibt die Angreifer, Verteidiger, Unterstützer, Sprinter und Allrounder.

Pokémon Unite - Kampf

Ein MOBA mit Pokémon – warum ist da nicht vorher jemand draufgekommen?

Ziel in jeder Partie in Pokémon Unite ist es, mehr Punkte als das gegnerische Team zu erzielen. Dazu besiegt ihr einerseits die Konkurrenz im Kampf, sammelt aber vor allem Aeos-Energie ein und landet damit Treffer in der gegnerischen Punktezone. Wie sich das für ein MOBA gehört, gibt es eine Online-Rangliste und Kosmetik. Dank Holowear-Technologie könnt ihr euren Monstern unterschiedliche holografische Outfits überstülpen. Sicherlich werden Nintendo und The Pokémon Company mit dem Verkauf dieser optischen Gimmicks Geld verdienen wollen. Wo wir gerade dabei sind: Natürlich ist Pokémon Unite ein Free-to-Play-Spiel. Nennt uns ein MOBA, das kostenpflichtig ist und heute noch gespielt wird! Na? Na?! Richtig, gibt es nicht.

Wer hat's gemacht?

Wer meint, Pokémon Unite sei eine Eigenentwicklung von Nintendo beziehungsweise Game Freak, der irrt sich. Für das MOBA ist nicht mal ein japanisches Team verantwortlich, sondern TiMi Studios aus Shenzhen in China. Das Unternehmen existiert seit 2008 und ist bekannt für Mobilegames wie Honor of Kings und vor allem Arena of Valor, das erfolgreichste MOBA für Mobilgeräte. Außerdem hat TiMi Call of Duty: Mobile entwickelt.

Für welche Plattformen erscheint Pokémon Unite?

Wenn ein chinesisches Mobilegames-Studio für Pokémon Unite verantwortlich ist, würde man erwarten, dass es auch für Mobilgeräte erscheint. Das ist auch der Fall, allerdings erst im September. Ab morgen ist der Titel erst mal nur auf der Nintendo Switch spielbar.

Pokémon Unite - Weiterentwicklungen

So schnell wie in Pokémon Unite wird sonst nicht aus einem Nebulak ein Gengar.

An wen richtet sich Pokémon Unite?

Der MOBA-Markt wird von League of Legends und Dota 2 klar dominiert. Keiner hat es geschafft, diesen zwei Giganten das Wasser abzugraben, nicht einmal Blizzard mit Heroes of the Storm. Doch Pokémon Unite tritt so gesehen nicht in Konkurrenz zu ihnen, da es ja nur für die Switch und in zwei Monaten für Smartphones und Tablets erscheint (hier muss es sich dann "nur" mit League of Legends: Wild Rift messen). Und die Pokémon-Marke ist so stark, dass dem Titel eine glorreiche Zukunft sicher sein sollte. Denn wenn ihr mit dem MOBA-Prinzip was anfangen könnt und einen Narren an den Taschenmonstern gefressen habt, werdet ihr Pokémon Unite sicherlich ausprobieren – kostet ja auch nichts. Wer jedoch allein schon bei dem Namen League of Legends instinktiv ein Schnarchgeräusch nachahmen muss, den wird wohl selbst ein MOBA mit Pikachu und Co nicht überzeugen können. 

Ganz wichtig: Pokémon Unite ist erst mal nur auf Englisch spielbar. Die deutsche Lokalisierung folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Ob nun jedoch wirklich gute Englischkenntnisse von Nöten sind, sei mal dahingestellt. Es ist ja immer noch ein Multiplayer-Titel und kein Story-lastiges Singleplayer-Abenteuer.

Top Online Games

Star Stable
(212)
worldofchaos_teaser
(66)
Wartime
(42)
Conqueror’s Blade
(64)
(59)