Update: Season 7 mit "Stuhlgang" für Piraten

Personalisierungsmöglichkeiten, mitnehmbare Sitzgelegenheiten und zahlreiche weitere Quality-of-Life-Verbesserungen kommen in Sea of Thieves.

Update vom 2.8.2022: Wie angekündigt hat Entwickler Rare weitere Details zur kommenden Saison veröffentlicht. Bereits bekannt war, dass es zahlreiche neue Anpassungsmöglichkeiten geben wird. Neben des Namens eines Schiffes könnt ihr insbesondere die Kapitänskajüte mit zahlreichen Dekoelementen verschönern. Es gibt Teppiche, Bilder, Betten, Vorhänge und andere Stehrümchen wie Trophäen, die Piraten glücklich machen sollen und das Interieur des Schiffes optisch aufwerten. Dabei gibt es eine nette Spielerei für alle, die ihren inneren Monk befriedigen möchten. Kommt es nämlich zu einem Schiffskampf (, den ihr hoffentlich siegreich übersteht), kann es sein, dass Bilder schief hängen oder andere Objekte durch Kanonenkugeleinschläge verschoben wurden. Diese könnt ihr mittels Knopfdruck aber wieder zurecht rücken. Es muss schließlich alles seine Ordnung haben.

Die größten Veränderungen kommen aber mit den Kapitäns-Features. Diese ermöglichen euch nicht nur dem Schiff einen Namen zu geben, sondern auch die Zusammenstellung eines Schiffes zu speichern, so dass ihr nicht bei jedem neuen Spiel euer Lieblingsdesign zusammenstellen müsst. Wenn ihr wollt, könnt ihr sogar die optischen Beschädigungen behalten, die ihr bei euren Seefahrten erfahrt. Das geht aber nur, wenn ihr als Kapitän unterwegs seid. Wollt ihr das nicht, könnt ihr euch weiterhin auf normale Art die Meere unsicher machen. Dann entgehen euch aber einige Dinge, wie zum Beispiel die neue Fraktion der Sovereigns (Herrscher). Die Vertreter dieser Gemeinschaft sprechen nur mit Kapitänen. Dafür nehmen sie euch aber eine Menge Arbeit ab. Ihr müsst eure Schätze nicht mehr zu den jeweiligen Fraktionen bringen, sondern könnt alles bei ihnen abladen. Sie übernehmen den Rest, ohne einen Obolus dafür zu verlangen. Passend dazu gibt es ein neues Fortschrittssystem, um die Schiffs-Verschönerungen freizuschalten.

Für Kapitäne stehen darüber hinaus auch spezielle Seefahrten für jede Fraktion bereit. Je nachdem welchen Spielstil ihr verfolgt, könnt ihr mehr oder weniger zeitintensive Fahrten auswählen. Dabei werden unter anderem verschiedene Aktivitäten einer Handelskompanie kombiniert. In dem Logbuch des Kapitäns werden die wichtigsten Ereignisse der aktuellen Fahrt aufgezeichnet. Aber Vorsicht, wenn euer Schiff sinkt, können andere Piraten das Logbuch bei den Schnitterknochen gegen Gold und Erfahrung verkaufen.

Was mit keinem Update fehlen darf, sind ein frischer Season Pass, neue Angebote im Piratenbasar und den anderen Geschäften an den Außenposten sowie das obligatorische Gratis-Emote.

Originalmeldung vom 1.8.2022: In wenigen Tagen beginnt die siebte Saison im Piratenspiel Sea of Thieves. Zeit wird’s, denn eigentlich sollten das entsprechende Update und die damit verbundenen neuen Inhalte schon im Juni erscheinen. Doch die neuen Features waren offensichtlich schwieriger einzubauen, als ursprünglich angenommen. Dabei hat der englische Entwickler noch nicht einmal alle Inhalte enthüllt, die mit der siebten Saison ins Spiel kommen. In wenigen Tagen ist es aber endlich soweit, genauer gesagt am 4. August.

Passend dazu hat Rare ein paar weitere Details zum Update und dem kommenden Abenteuer vorgestellt. Neben den bekannten und sehnlichst erwarteten Personalisierungsmöglichkeiten kommt die Neuerung hinzu, Sitzmöbel wie Hocker und kleine Stühle zu tragen und überall dort hinzusetzen, wo es euch beliebt. Spielerisch hat das zwar kaum einen Nutzen, aber wer schon einmal Sea of Thieves gespielt hat, der weiß, dass ein beträchtlicher Zeitanteil für sinnlose Blödeleien draufgehen kann. Aber für Role-Play-Fans bietet die Mitnahme von Hockern zahlreiche Optionen, noch tiefer in die Welt der Piraten einzutauchen. Zum Beispiel können sinistere Treffen im Stuhlkreis in irgendeiner Höhle abgehalten werden oder was auch immer.

Rare hat nun auch einige der Komfort-Features näher vorgestellt. Für sämtliche Schriftstücke wie Karten, Notizen oder Quest-Bücher können ab der siebten Spielzeit in Sea of Thieves weitere Zoom-Stufen genutzt werden. Ist also mal etwas zu klein geschrieben oder ihr könnt den mit X markierten Ort nicht gut auf der Karte erkennen, zoomt ihr noch näher ans Geschehen heran. Gerade bei Inseln wie Thieves‘ Haven oder Old Faithful Isle, die allein schon durch ihre Größte unübersichtlich erscheinen, dürfte das eine willkommene Erleichterung sein.

Was es sonst noch alles geben wird, soll in den kommenden drei Tagen bis zum Start der neuen Saison verraten werden. Details zum nächsten Abenteuer "A Hunter’s Cry", das am 18. August startet, wird es erst ein wenig später geben. Aber zumindest haben die Macher schon durchblicken lassen, dass sich alles um die Rettung des Seebären Merrick dreht.

Die Verschiebung der neuen Saison wird allerdings auch Auswirkungen auf den Rest des Jahres haben. Eine Saison in Sea of Thieves dauert im Regelfall drei Monate. Daher erscheint es unwahrscheinlich, dass in diesem Jahr noch die Spielzeiten 8 und 9 eingeläutet werden, wie Anfang des Jahres angekündigt.

Top Online Games

Star Trek Online
(300)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)