Looten, ballern, fotografieren: Die Highlights im April 2021

Im April gibt es Loot-Shooter-Action und gleich mehrere Zeitreisen in die Neunziger.

Highlights im April 2021

Wir sind ganz ehrlich zu euch: Der April ist kein reichhaltiger Monat, was neue Spiele anbelangt. Wir sind selbst ein wenig überrascht darüber, wie wenig in den kommenden Monaten auf den Markt kommt, obwohl uns bewusst ist, dass wir eben in Pandemiezeiten leben und sich viele Entwicklungen verzögern. Es ist ja nicht so, als hätten uns die Hersteller im Januar, Februar und März mit hochkarätigen Titeln überschüttet. Allerdings waren die Release-Listen der beiden vergangenen Monate etwas länger. Aber hey, am Ende kommt es ja nicht auf die Quantität, sondern die Qualität an. Und dahingehend ist der April recht ordentlich, denn es erscheinen schon ein paar sehr vielversprechende Kandidaten, die um unsere Freizeit buhlen.

Outriders

  • Release: 01.04.
  • Plattformen: PC, PS4, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Stadia

Direkt zum Monatsanfang erscheint einer der wichtigsten Titel des Aprils: Outriders ist ein Loot-Shooter ohne Life-Service-Modell und nein, das ist kein Aprilscherz. Entwickler People Can Fly, bekannt für Bulletstorm, möchte eine Kampagne mit rund 35 Spielstunden abliefern, die ein abgeschlossenes, vollwertiges Erlebnis ist und sich nicht bloß wie das Vorspiel vor einem ewig langen Endgame anfühlen soll. Das heißt nicht, dass es nach Abschluss der Story nichts mehr für euch zu tun gibt, aber ihr solltet eben auch keine riesige Grind-Tretmühle erwarten, wie ihr sie aus Destiny oder The Division kennt.

Outriders spielt auf einem fremden Planeten, der den Menschen eine neue, paradiesische Heimat bieten sollte, nachdem sie die Erde verlassen musste. Doch der Plan geht schief und nun ist Enoch (so heißt der Himmelskörper) teils Schlachtfeld, auf dem zwei verfeindete Fraktionen kämpfen, teils gefährliche Wildnis, in denen euch nicht nur Aliens das Leben schwermachen, sondern auch gefährliche Gewitterstürme, verursacht durch die sogenannte Anomalie. Die hat euch wiederum Superkräfte verliehen, sodass ihr in den zahlreichen Gefechten nicht nur mit Sturmgewehren, Schrotflinten und Co um euch ballert, sondern auch etwa Feinde mit Flammen brutzelt oder euch einen Steinpanzer zum Schutz überstülpt. Viel zu looten gibt es natürlich auch. Wenn ihr mehr über Outriders wissen wollt: In unserem Faktencheck findet ihr alle Infos zum Release.

Oddworld: Soulstorm

  • Release: 06.04.
  • Plattformen: PC, PS5, PS4

Abe kehrt zurück! Gemeint ist der sympathische, aber auch arg trottelige Mudokon, dessen Abenteuer sich vor allem in den Neunzigern großer Beliebtheit erfreuten. Nach New 'n' Tasty! erscheint nun Oddworld: Soulstorm, ein Remake oder besser gesagt eine Reimagination des zweiten Teils der Reihe. Abe muss erneut die Machenschaften der bösen Glukkons durchkreuzen, die seine Artgenossen zunächst versklavt und dann auch noch zu Nahrungsmitteln verarbeiten wollen.

Oddworld: Soulstorm präsentiert sich als 2,5D-Plattformer mit ausgeprägten Rätselelementen. Entwickler Oddworld Inhabitants verspricht riesige Levels, die zum Erkunden anregen sollen. Außerdem gibt es ein Crafting-System. Aus gefundenen Ressourcen sowie Produkten, die ihr an Automaten kauft, stellt ihr nützliche Dinge her, die etwa als Waffen dienen können oder die euch dabei helfen, Hindernisse zu überwinden. Schleichpassagen sind auch mit von der Partie. Und natürlich kann Abe wieder die Kontrolle über Gegner übernehmen und sie etwa in tödliche Abgründe lenken oder sich gegenseitig ausschalten lassen. Kleine Randinfo für alle PS5-Besitzer: Wenn ihr PS Plus abonniert habt, erhaltet ihr Oddworld: Soulstorm direkt zum Release "gratis".

Lost Words: Beyond the Page

  • Release: 06.04.
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Switch

In Lost Words: Beyond the Page geht es um ein junges Mädchen namens Izzy, dessen private Tagebucheinträge vor euren Augen visualisiert und zu einem magischen Abenteuer werden. Das Spiel ist ein klassischer 2,5D-Puzzle-Plattformer, in dem ihr das Fantasy-Reich Estoria erkundet und allerlei Rätsel löst. Bis hierhin ist es also bekannte Kost. Allerdings geht es auf erzählerischer Ebene einen für das Genre eher ungewöhnlichen Weg, indem es euch öfters Entscheidungen darüber treffen lässt, wie die Geschichte weitergehen soll. 

Für die Handlung von Lost Words: Beyond the Page ist niemand Unbekanntes verantwortlich. Keine Geringere als Rhianna Pratchett hat die Geschichte rund um Lizzy geschrieben. Sie ist nicht nur dafür bekannt, die Tochter von Romanautor Terry Pratchett zu sein, sondern ist bereits seit den frühen 2000ern als Autorin für Videospiele tätig. Unter anderem ist sie an Heavenly Sword von Ninja Theory, Mirror's Edge von DICE und dem "Tomb Raider"-Reboot beteiligt gewesen.

Quantum League

  • Release: 15.04.
  • Plattformen: PC

Um in der heutigen Zeit als Multiplayer-Shooter, der nicht Call of Duty oder Battlefield heißt, aus der Masse hervorzustechen, braucht man schon ein besonderes Feature. Quantum League, das bereits seit 2020 im Early Access spielbar ist, kann man das nicht absprechen. Hier tretet ihr in 1-gegen-1- sowie 2-gegen-2-Matches an, aber im Endeffekt werden viel mehr Charaktere in den Arenen um sich schießen. Na gut, vielleicht nicht mehr unterschiedliche Figuren, aber mehr Versionen der gleichen.

Quantum League hat eine Zeitschleifenmechanik: Sterbt ihr, spawnt ihr nicht einfach nur neu, sondern es erscheint auch ein Abbild von euch, dass genau das macht, was ihr in eurem vorherigen Leben getan habt. Das klingt ziemlich abgefahren und das ist es auch. Dadurch erhält der Shooter quasi eine Art Puzzle-Element, weil mit der Zeit immer mehr Abbilder der Spieler auf den Karten unterwegs sind. Ihr müsst also jederzeit daran denken, wo in der Arena ihr im vorherigen Leben wart und wo euer nächster Klon mal sein wird. Für Abwechslung sorgen nicht nur unterschiedliche Maps, sondern auch Spielmodi wie "Deathmatch" und "Punkteroberung".

Shadow Man Remastered

  • Release: 15.04.
  • Plattformen: PC

Shadow Man erschien 1999 und gilt als Kultklassiker. Es war kein großer finanzieller Erfolg, hat aber eine Fangemeinde gefunden, die es bis heute verehrt. Ihr spielt Mike LeRoi alias Shadow Man, der dazu auserkoren ist, die Welt zu retten. Er muss ins Reich der Toten, um den bösen Legion und dessen fünf Killer davon abzuhalten, das Diesseits ins Chaos zu stürzen. Nun kehrt das düstere Action-Adventure, das einst von Acclaim entwickelt wurde, zurück. Shadow Man Remastered ist aber eben auch nicht mehr als die technisch verbesserte Version des Originals ohne große Veränderungen.

Natürlich erhält das Spiel moderne Technik-Features wie die Unterstützung von Breitbildschirmen, Auflösungen bis hin zu 4K, Anti-Aliasing und sogar HDR-Support. Obendrein finden einige Inhalte, die es vor 22 Jahren nicht ins Spiel geschafft haben, ihren Weg in das Remaster, wie Entwickler Nightdive Studios ("System Shock"-Remake) verraten hat. Genaue Details hierzu hat er aber bislang nicht genannt.

NieR Replicant ver.1.22474487139...

  • Release: 23.04.
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One

Und der Preis für den unhandlichsten Spielnamen aller Zeiten geht an NieR Replicant ver.1.22474487139..., das Remake von NieR. Der Vorgänger von NieR Automata erschien 2010 für PS3 und Xbox 360 und gilt als Geheimtipp. Er hat viele spielerische Macken und war schon für die damalige Zeit grafisch total veraltet. Aber er hat trotzdem seine Fans gefunden, die ihn für seine emotionale Geschichte lieben. Mit NieR Automata erlangte die Marke größere Bekanntheit (und ein deutlich höheres Qualitätsniveau) und nun versucht Square Enix es nochmal mit dem Erstling, indem man eben eine Neuauflage produziert.

NieR Replicant ver.1.22474487139... ist, um genau zu sein, ein Remake der japanischen PS3-Version des Originals. In seiner Heimat veröffentlichte Square Enix zwei unterschiedliche Fassungen. Während in der Xbox-360-Variante namens NieR Gestalt, die damals als einzige im Westen erschienen ist, Hauptcharakter Nier ein junger Held ist, der ein Heilmittel für seine kranke Schwester Yonah sucht, ist er ein NieR Replicant ein alter Mann und Yonah seine Tochter. Ansonsten halten sich die Unterschiede aber in Grenzen. Das Remake wird es zum ersten Mal ermöglichen, die Replicant-Fassung in lokalisierter Form zu genießen. Spielerisch erwartet euch wie im Fall von NieR Automata ein Rollenspiel in einer offenen Welt mit actionreichen Kämpfen.

Total War: Rome Remastered

  • Release: 29.04.
  • Plattformen: PC

Zum ersten Mal belebt Creative Assembly einen älteren "Total War"-Teil wieder. Rome: Total War kehrt als Remaster zurück. Diesmal heißt es aber Total War: Rome Remastered, weil schon seit mehreren Jahren das "Total War" an erster Stelle in den Namen der Spiele steht. Die Neuauflage bietet eine verbesserte Grafik mit 4K- und Ultrawide-Monitor-Unterstützung sowie neugestalteten Gebäude- und Einheitenmodellen. Zusätzliche Effekte wie Staubwolken oder Hitzeflimmern sollen für noch mehr Atmosphäre sorgen.

Auch spielerische Verbesserungen stecken in Total War: Rome Remastered. Zum Beispiel wird die Kamera um eine neue Zoomstufe erweitert. In den Kämpfen bieten euch die neue taktische Karte und Bereichsmarkierungen nützliche Infos, damit ihr eure Armee besser, effektiver dirigieren könnt. Das Highlight dürften aber die 16 zusätzlichen Fraktionen sein, die im Original nicht spielbar sind. Somit habt ihr im Remaster die Wahl aus 38 Parteien. Noch dazu gibt es einen plattformübergreifenden Multiplayer zwischen Windows, macOS und Linux und den Händler als neuen Agententyp, der sich in andere Länder aussenden lässt, damit er zum Beispiel die Handelsbeziehungen mit anderen verbessert.

Returnal

  • Release: 30.04.
  • Plattformen: PS5

Quantum League ist nicht das einzige Zeitschleifenspiel im April. Returnal hat jedoch nichts mit einem kompetitiven Multiplayer-Shooter zu tun, sondern ist ein Third-Person-Actionspiel mit Rogue-like-Konzept. Ihr schlüpft in die Haut von Selene, die auf einem fremden Planeten bruchlandet und dort Spuren einer uralten Zivilisation vorfindet. Blöderweise tummeln sich dort aber auch allerlei gefährliche Aliens. Returnal setzt auf sehr schnelle Action mit Hunderten an Projektilen, denen ihr ausweichen müsst – das Bullet-Hell-Shooter-Genre lässt grüßen. Und jedes Mal, wenn Selene das Zeitliche segnet, wacht sie wieder im Wrack ihres Raumschiffs auf und alles geht von vorne los.

Returnal ist das neue Spiel von Housemarque. Die Finnen sind bekannt für fantastische Arcade-Shooter wie RESOGUN und Dead Nation. Nachdem ihre jüngsten Spiele jedoch keine großen Erfolge waren, verabschiedeten sie sich von dem Genre und kündigten an, das Battle-Royale-Spiel Stormdivers zu entwickeln. Doch mittlerweile ist das auf Eis gelegt, weil Sony eben auf die Skandinavier zukam und ihnen die Möglichkeit angeboten hat, einen aufwendigen PS5-Exklusiv-Titel zu produzieren. Returnal ist offensichtlich das bisher größte Projekt von Housemarque, aber wenn man sich Gameplay-Szenen anschaut, merkt man: Das Studio bleibt sich selbst treu – mehr, als es mit Stormdivers möglich gewesen wäre.

New Pokémon Snap

  • Release: 30.04.
  • Plattformen: Switch

Zum Ende des Monats gibt gewährt uns Nintendo die dritte Zeitreise in die späten Neunziger nach Oddworld: Soulstorm und Shadow Man Remastered. New Pokémon Snap ist aber kein Remake oder bloß Remaster, sondern die offizielle Fortsetzung des alten Pokémon Snap, das 1999 fürs Nintendo 64 erschienen ist. Das grundlegende Prinzip bleibt allerdings unverändert. Auch diesmal ist es wieder eure Aufgabe, Taschenmonster in freier Wildbahn zu fotografieren.

Genau wie im Vorgänger seid ihr in vielen unterschiedlichen Gebieten unterwegs, um schöne Schnappschüsse von diversen bekannten Pokémon zu machen. Ihr erkundet Wüsten, Urwälder, Sandstrände und noch einiges mehr. Allerdings könnt ihr euch in New Pokémon Snap nicht frei bewegen, sondern sitzt in einem selbstfahrenden Gefährt, das stets einer festen Route folgt. Genau wie in den Rollenspielen ist es euer Ziel, euren Pokédex zu vervollständigen. Ok, hier heißt er Fotodex, aber macht das wirklich einen Unterschied? Die Bilder, die ihr macht, lassen sich im Editor auf vielfältige Art und Weise nachbearbeiten. So erschafft ihr richtige Kunstwerke, die ihr mit dem Rest der Community teilen könnt.

Weitere Releases im April

  • Star Wars: Republic Commando – 06.04. - PS4, Switch
  • Cozy Grove – 08.04. - PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Judgment – 23.04. - PS5, Xbox Series X/S, Stadia
  • Terminator: Resistance – 30.04. - PS5
  • Mundaun – April – Switch

Top Online Games

Conqueror’s Blade
(61)
Game of Thrones
(1275)
worldofchaos_teaser
(66)
Arkheim Realms at War
(198)
(58)