Minecraft: Nether-Update und Early Access für Minecraft Earth angekündigt

2020 erwartet euch viel Neues im Nether in Minecraft, doch das ist nicht die einzige Neuigkeit aus dem MineCon-Livestream.

Minecraft

Am Wochenende fand die MineCon Live 2019 statt. In dem knapp dreistündigen Livestream teilte der schwedische Entwickler Mojang einige spannende Neuigkeiten mit. Zum einen gab er bekannt, dass das Mobilegame Minecraft Earth im Oktober in den Early Access geht. In diversen Ländern wird es also bereits in Kürze spielbar sein. Welche das sind, ist aber noch nicht bekannt. Des Weiteren zeigte Mojang erstmals das Intro des Hack and Slays Minecraft Dungeons, das nächstes Jahr für alle aktuellen Plattformen erscheint.

Mojang ging aber vor allem auf die kommenden Updates für Minecraft ein. Der Sprung auf die Version 1.15 soll noch dieses Jahr erfolgen und unter anderem Bienen mit sich bringen. Und was darf da nicht fehlen? Richtig, Honig! Den Honigblock hat Mojang im Livestream offiziell angekündigt. Den solltet ihr aber besser nicht nutzen, um euch zum Beispiel eine improvisierte Treppe zu bauen. Honig ist nun mal eine klebrige Masse und in Minecraft ist eure Sprunghöhe stark reduziert, wenn ihr auf darauf steht.

Von düsteren Wäldern und Schweinemenschen

Mojang hat außerdem das Update 1.16 angekündigt, das 2020 erscheint und sich voll und ganz dem Nether widmet. Der erhält gleich zwei vollkommen neue Biome: das "Soulsand Valley" mit blauem Nebel und riesigen Fossilien und der "Netherwart Forest", den es in einer roten und einer blauen Variante geben wird – jede mit ihren eigenen Blöcken. 

Im Nether trefft ihr zudem ab nächstem Jahr neue Lebensformen. Mit den "Piglin Beasts" erwarten euch aggressive Tiere, die euch jedoch als wunderbare Nahrungsquelle dienen. Die "Piglins" hingegen sind eine Zivilisation von Schweinemenschen, die euch direkt angreifen, wenn sie euch sehen – es sei denn, ihr trag eine Goldrüstung. Dann lassen sie euch in Ruhe, da sie Gold über alles lieben. Macht ihr euch jedoch an ihren Kisten zu schaffen, hält sie auch euer glänzendes Outfit nicht davon ab, euch aufspießen zu wollen. Wer sie jedoch nicht bestehlen möchte, kann mit ihnen Tauschhandel treiben.

Minecraft - Piglins

Mit den "Piglins" wird nicht zu spaßen sein, solange ihr keine goldene Rüstung tragt.

Zu guter Letzt hat Mojang für Udate 1.16 den neuen Zielscheibenblock angekündigt. Der ist für Redstone-Konstruktionen gedacht. Schießt ihr einen Pfeil auf ihn, sendet er ein Signal aus. Je näher der Pfeil der Mitte ist, desto stärker ist jenes Signal.

Charaktereditor nur für Bedrock-Spieler

Dass Minecraft einen Charaktereditor erhält, ist bereits bekannt gewesen. Spieler der Bedrock-Beta können ihn ja bereits ausprobieren. Mojang hat nun verraten, dass der Baukasten für alle Bedrock-Plattformen erscheinen wird, also Windows 10, die Xbox One, Nintendo Switch, iOS und Android. Wer die Java-Variante von Minecraft bevorzugt, muss darauf leider verzichten. Außerdem wird Minecraft Earth über einen solchen Editor verfügen. Zusätzlich hat Mojang Capes angekündigt. Eure Spielfigur kann also künftig einen Umhang tragen. Das erste Exemplar wird das "Founder's Cape" sein, das diesen Herbst für eine kurze Zeit kostenlos auf dem Minecraft-Marktplatz erhältlich sein wird.

Minecraft - Charaktereditor

Endlich könnt ihr euch bald euren eigenen Charakter ganz einfach im Spiel erstellen.

Abschließend sei noch erwähnt, dass noch in diesem Jahr mit "Minecraft: Builders & Biomes" das erste Minecraft-Brettspiel erscheint, das in Zusammenarbeit mit Ravensburger entsteht. Zudem hat Mojang Minecraft Realms erweitert. Das Abo-Angebot, dass euch einen Server für euch und eure Mitspieler sichert, heißt nun Realms Plus und umfasst zusätzlich 50 Kreationen vom Minecraft-Marktplatz. Preislich bleibt alles beim Alten und jeden Monat sollen weitere Inhalte für Abonnenten hinzukommen.

Quelle: Mojang

Top Online Games

Final Fantasy XIV
(35)
War Thunder
(41)
Shakes&Fidget_teaser
(40)
Astro Conquest
(17)
WorldofTanks
(123)