Radical Heights: LawBreakers-Schöpfer probieren’s mit „Battle Royale“

Radical Heights heißt das neue Spiel von Boss Key Productions, dessen Early-Access-Version heute erscheint.

Radical Heights

Radical Heights

Mit dem Arena-Shooter LawBreakers ist der US-amerikanische Entwickler Boss Key Productions auf die Nase gefallen. Das Online-Spiel wurde im Sommer 2017 veröffentlicht und schon nach kürzester Zeit waren kaum noch Spieler auf den Servern unterwegs. Deshalb wird Boss Key sich auch nicht mehr länger um das Spiel kümmern. Ein neues Projekt ist eh längst gefunden: Schon heute Abend wird Radical Heights, das frisch angekündigte Spiel des Studios, spielbar sein.

Radical Heights ist ein „Battle Royale“-Shooter. Boss Key wagt es also, in direkte Konkurrenz zu den Platzhirschen Fortnite Battle Royale und Playerunknown’s Battlegrounds zu treten. Das ist vor allem deshalb interessant, weil Mitgründer und CEO Cliff Bleszinski somit den Kampf mit seinem ehemaligen Arbeitgeber Epic Games aufnimmt. Genau wie dessen Fortnite Battle Royale wird Radical Heights kostenlos spielbar sein. Die heute erscheinende Early-Access-Version wird jeder gratis per Steam herunterladen und spielen können. Wer ein paar exklusive kosmetische Items haben möchte, kann sich ein Gründerpaket kaufen, das laut Polygon 14,99 US-Dollar kosten wird. Der Europreis dürfte ebenfalls bei knapp 15 Euro liegen.

Anders als Fortnite Battle Royale und PUBG thematisiert Radical Heights den Hintergrund der „Battle Royale“-Gefechte ganz deutlich: In dem Actionspiel von Boss Key Productions ist das Ganze eine fiktive TV-Show, in der die Kandidaten, also ihr, um Geld spielen. Die Kohle lässt sich in den Partien an Automaten in bessere Waffen investieren und außerhalb in schicke Klamotten für euren Charakter. Bei der Kleidung wird dann auch die Achtzigerjahre-Ästhetik von Radical Heights deutlich. Euch erwartet also ein sehr buntes, farbenfrohes Spiel, ohne dass es dabei einen Comic-Look à la Fortnite hat. Ach ja, als Fortbewegungsmittel werden euch BMX-Räder zur Verfügung stehen. Die dürfen in einem 80er-Setting natürlich nicht fehlen. 

Radical Heights soll circa ein Jahr im Early Access bleiben. Die erste Version des Third-Person-Shooters soll noch sehr roh sein, in der Welt werdet ihr laut den Entwicklern noch auf viele Platzhalter stoßen. Die Kernspielmechaniken seien aber soweit alle implementiert.

Quelle: Boss Key Productions / Polygon
 

Nicht verpassen!

League of Angels 2
(110)
World of Warships - Schlacht
(73)
Der Herr der Drachen
(2)
Klondike
(74)
Goodgame Empire aus dem TV
(406)