Stranger of Paradise – Final Fantasy Origin: Spieler-Feedback ist wichtig

Square Enix setzt für Stranger of Paradise auf der Feedback der Spieler und in der zweiten Demo gibt es erste Veränderungen.

Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin

Im Juni, passend zur Ankündigung von Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin, hat Square Enix eine erste Trial-Version des Actiontitels für die PlayStation 4 und PlayStation 5 veröffentlicht. Es gab jedoch von Anfang an einige Probleme, so dass die Demo bei vielen Spielern gar nicht spielbar war. Abgesehen davon hat der Publisher um Feedback gebeten, um etwaige andere Schwachstellen bis zum Release am 18. März 2022 auszumerzen.

Vor wenigen Tagen ist die zweite Trial-Version von Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin erschienen und es wurden bereits erste Veränderungen vorgenommen. Auf der vergangenen Tokyo Game Show hat das Team um Daisuke Inoue (Director, Square Enix), Hiroya Usuda (Director, Koei Tecmo Games), Nobumichi Kumabe (Director, Koei Tecmo Games) und Tetsuya Nomura (Creative Producer) einige Eindrücke vom Spiel gezeigt und die Änderungen näher vorgestellt. Dazu zählen grafische Verbesserungen wie eine dynamische Beleuchtung und ein erstes Feinjustieren der Kampfbalance. So wurden die Fertigkeit „Weihung“ und die Wiederherstellung der Willensleiste angepasst sowie verschiedene Schwierigkeitsgrade hinzugefügt.

Zudem gibt es in der zweiten Trial-Version von Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin eine Mehrspieleroption, KI-Verbesserungen der Begleiter inklusive der Möglichkeit, selbige zu personalisieren, und eine verbesserte Bildfrequenz sowie 4K-Rendering. Genaue Erläuterungen, warum welche Änderungen durchgeführt wurden, könnt ihr hier erfahren.

Top Online Games

Star Trek Online
(300)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)