Formel 1, Origami, Samurai-Action: Die Highlights im Juli 2020

Auch im Juli ist nichts vom Sommerloch zu spüren angesichts der vielen spannenden Titel, die erscheinen.

 highlightsjuli2020_gamedetail_hauptbild.png

Wo normalerweise im Juni und Juli eine richtige Spieleflaute herrscht, meinen es die Entwickler und Publisher in diesem ansonsten eher weniger tollen Jahr 2020 gut mit uns – was sicherlich auch eine Folge der Verschiebungen ist, die die Coronakrise bewirkt hat. Der Juni hat sich etwa dank The Last of Us: Part 2 und Valorant als guter Monat für Spielefans erwiesen und der Juli dürfte ähnlich stark werden. Wir stellen euch an dieser Stelle die Highlights vor.

Trackmania

  • Erscheint am: 01.07.
  • Erscheint für: PC

Die Historie der Trackmania-Reihe ist etwas verwirrend, wenn man nur auf die Namen der Spiele achtet. 2003 erschien das erste TrackMania, zwei Jahre später der Nachfolger TrackMania Sunrise. 2006 kam mit TrackMania Nations ein kostenloser Ableger, TrackMania United aus demselben Jahr wiederum vereinte alle Szenarien der bisherigen Spiele. 2008 folgte erweiterte Fassungen beider Titel: TrackMania United Forever und Nations Forever. 2011 brachte Entwickler Nadeo TrackMania 2, also den offiziellen zweiten Teil, auf den Markt, aber eigentlich war das nur der erste Teil des zweiten Teils mit dem Canyon-Setting. 2013 gab es TrackMania 2 Valley und TrackMania 2 Stadium, 2017 dann TrackMania 2 Lagoon, ein Jahr davor wiederum erschien mit Turbo ein anderer Teil.

Nun haben wir 2020 und Ubisoft veröffentlicht ein Spiel, das einfach nur Trackmania heißt. Es ist ein Remake, aber nicht vom ersten Teil von 2003, sondern von TrackMania Nations. Ihr rast also nur in der Stadionumgebung, dafür ist der Titel kostenlos spielbar. Wer nichts bezahlt, erhält Zugriff auf 25 Strecken (die in jedem Quartal gegen neue Kurse ausgetauscht werden), könnt euch die Kreationen anderer Spieler anschauen und auch selbst Levels sowie Skins für die Fahrzeuge erstellen, was aber Beschränkungen unterliegt. Die entfallen, wenn ihr zehn Euro bezahlt, was dann aber nur für ein Jahr gilt. Das volle Paket mit Spezialkampagnen, Trainingsstrecken und vielem mehr gibt’s nur für 29,99 Euro für ein Jahr oder 59,99 Euro für drei Jahre.

Marvel's Iron Man VR

  • Erscheint am: 03.07.
  • Erscheint für: PS4

Bevor die PS5 die PS4 beerbt, gibt es nochmal einen großen VR-Titel für die aktuelle Sony-Konsole, der mit einer starken Lizenz punktet: Marvel's Iron Man VR lässt euch in den Superheldenanzug und die Haut von Tony Stark schlüpfen. Auf die Stimme von Robert Downey Jr. müsst ihr zwar mangels Filmlizenz verzichten, aber trotzdem dürftet ihr euch so fühlen, als wärt ihr der Iron Man aus den Kinoabenteuern, der das Böse bekämpft.

Die Geschichte von Marvel's Iron Man VR dreht sich darum, dass Tony Stark es mit der Hackerin Ghost zu tun bekommt, die die Waffen seines Konzerns umfunktioniert und versucht, Stark Industries zu Fall zu bringen. Eure Aufgabe ist es, die Einrichtungen des Unternehmens zu verteidigen. Dafür ist nicht nur PlayStation VR zwingend notwendig, ihr braucht auch zwei Move-Controller. Mit dem DualShock-4-Controller ist Marvel's Iron Man VR nicht spielbar.

F1 2020

  • Erscheint am: 10.07.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

F1 2019 ist ein gutes Rennspiel, der Fortschritt gegenüber dem Vorgänger hielt sich aber in Grenzen. F1 2020 scheint wieder einen größeren Sprung zu machen. Denn diesmal erstellt ihr im Karrieremodus nicht bloß euren eigenen Fahrer, sondern ein eigenes Team. Ihr heuert einen Teamkollegen an, baut nach und nach eure Einrichtungen aus und verbessert wie in den Vorgängern euren Wagen.

Dazu kommen noch diverse kleinere Neuerungen wie Optionen für kürzere Saisons, simplere Rennregeln und zwei neue Strecken: den Hanoi Circuit und Circuit Zandvoort. Darüber hinaus ist F1 2020 endlich mal wieder ein Formel-1-Spiel mit einem Splitscreen-Modus. Ansonsten bietet der Titel das, was ihr erwartet: Die Formel 2, die vergangenes Jahr ihre Premiere in der Reihe von Codemasters gefeiert hat, ist wieder mit von der Partie, es gibt Online-Ligen, wöchentliche Events und klassische Autos aus vergangenen Formel-1-Saisons.

Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise

  • Erscheint am: 10.07.
  • Erscheint für: Switch

Deadly Premonition ist ein Kultspiel: Technisch eine Katastrophe, spielerisch ebenfalls mit zahlreichen Problemen behaftet, hat es trotzdem aufgrund seiner an "Twin Peaks" erinnernden Atmosphäre und Geschichte geschafft, eine Fangemeinde zu finden. Zehn Jahre später erscheint der Nachfolger Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise, allerdings exklusiv für die Nintendo Switch.

Die Handlung teilt sich auf zwei Zeitebenen auf. Zum einen spielt ihr die FBI-Agentin Aaliyah Davis, die mit ihrem Partner Simon Jones im Boston des Jahres 2019 einen Fall untersuchen, der eigentlich schon als abgeschlossen galt. Zum anderen schlüpft ihr aber auch wieder in die Rolle von Francis York Morgan, der im Jahr 2005 (also fünf Jahre vor den Ereignissen des ersten Teils) in der Kleinstadt Le Carré in Louisiana einem Serienmörder auf der Spur ist. Der Hauptteil von Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise scheint sich hier abzuspielen, denn ihr dürft Le Carré frei erkunden, den Bewohnern des Ortes bei ihren persönlichen Anliegen zur Hand gehen und auch mal beim Bowling, einer Bootsfahrt oder dem Skateboarden entspannen.

Rocket Arena

  • Erscheint am: 14.07.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Erst jüngst im EA-Play-Livestream hat Electronic Arts den Hero-Shooter Rocket Arena angekündigt. Im Juli erscheint er auch schon. Euch erwarten 3-gegen-3-Partien auf kleinen Karten, bei denen Raketenwaffen eine besondere Rolle spielen. Der Titel soll sich vor allem dadurch von anderen Genrevertretern wie Overwatch absetzen, dass es nicht darum geht, gegnerische Helden zu töten, sondern sie aus der Arena zu katapultieren. Je öfter ein Spieler getroffen wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich nicht mehr in der Arena halten kann. Das erinnert sehr stark an das "Super Smash Bros."-Prinzip.

Für uns etwas überraschend: Rocket Arena ist kein Free-to-Play-Spiel. Tatsächlich kostet es euch 30 Euro, sofern ihr nicht Mitglied von Origin Access Premier seid. Ein Saison-Modell mit Battle Pass wird es natürlich trotzdem geben – gehört sich ja so in dem Genre. Klingt alles nach einem typischen Move von EA? Eigentlich schon, nur ist Rocket Arena ein EA-Originals-Titel. Das bedeutet, es ist im Prinzip ein Indiegame wie Unravel oder A Way Out. Electronic Arts unterstützt den Entwickler Final Strike Games finanziell und in Sachen Marketing, PR sowie Vertrieb, hat aber sonst nichts mit der Produktion zu tun. Ob das Team aus Seattle sich wirklich einen Gefallen damit tut, in Konkurrenz zu Overwatch zu treten, wo doch schon größere Unternehmen wie Gearbox (Battleborn) und zuletzt Amazon (Crucible) daran gescheitert sind? Warten wir es ab.

Paper Mario: The Origami King

  • Erscheint am: 17.07.
  • Erscheint für: Switch

Die "Paper Mario"-Reihe hat zuletzt viele Fans verloren. Die jüngsten Ableger kamen nicht so gut an. Das soll sich auf der Nintendo Switch ändern. Paper Mario: The Origami King soll wieder an die Erfolge der älteren Teile anknüpfen und Rollenspielspaß mit den bekannten Nintendo-Charakteren und einem einzigartigen Look bieten. Der titelgebende Origami-König Olly hat Prinzessin Peach in Origami verwandelt, ihr Schloss ausgerissen und mit Luftschlangen gefesselt. Es liegt mal wieder an Mario, den Tag zu retten.

In Paper Mario: The Origami King erhält der Klempner Unterstützung von Olivia, die über besondere Kräfte verfügt. Gemeinsam begeben sie sich auf eine große Reise durch die unterschiedlichsten Gebiete und nehmen den Kampf gegen König Olly und seine Faltschergen auf. Dabei kommt es immer wieder zu rundenbasierten Kämpfen. Erkundung spielt eine ebenso wichtige Rolle und es gibt auch diverse Minigames. Für genügend Abwechslung sollte also gesorgt sein.

Ghost of Tsushima

  • Erscheint am: 17.07.
  • Erscheint für: PS4

Der größte Titel im Juli ist quasi das Finale der PS4-Ära. Klar, die Konsole wird mindestens noch bis nächstes Jahr mit Spielen versorgt, aber Ghost of Tsushima ist der letzte Exklusivtitel von Sony selbst, bevor die PlayStation 5 Ende 2020 erscheint. Das Actionspiel fährt daher nicht nur grafisch, sondern auch inhaltlich einiges auf. Ihr erkundet eine riesige offene Spielwelt und erlebt neben einer umfangreichen Hauptgeschichte auch jede Menge Neben-Storys.

In Ghost of Tsushima spielt ihr den letzten lebenden Samurai auf der namensgebenden japanischen Insel, die im Jahr 1274 von den Mongolen erobert wird. Ihr schwört den Invasoren Rache und werdet zum "Geist", der seine Feinde aus dem Hinterhalt heraus attackiert und schon bald von den Mongolen gefürchtet wird. Das Spiel erlaubt es euch aber auch, offene Duelle auszutragen und dabei euer Schwert zu schwingen. Diese Kämpfe sollen aber ziemlich herausfordernd sein. Ansonsten erkundet ihr eben die Insel nach Gutdünken, sammelt Rüstungssets, helft den Bewohnern und schart Begleiter um euch, die euch auf eurem Rachefeldzug unterstützen.

Skater XL

  • Erscheint am: 28.07.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Skateboardspiele von hoher Qualität haben wir schon seit Jahren nicht mehr serviert bekommen. Mit Grauen erinnern wir uns an Tony Hawk's Pro Skater 5. Der bislang letzte gute Genrevertreter mit Simulationsanspruch hat schon zehn Jahre auf dem Buckel und heißt Skate 3. Immerhin: Ein neuer Teil der Reihe ist angekündigt, wird aber noch Jahre in der Entwicklung sein. Eine Indie-Alternative erscheint hingegen schon im Juli und ist dank Early Access sogar längst spielbar: Skater XL will in die großen Fußstapfen treten, die Skate hinterlassen hat.

Das Spiel ist realistisch, bietet aber trotzdem eine intuitive Steuerung. Unrealistische Trick-Kombos wie in den "Tony Hawk"-Spielen gibt es in Skater XL aber nicht. Dafür habt ihr viel mehr Kontrolle über das, was euer virtueller Skater macht und könnt jedem Trick euren eigenen Style verpassen. Zudem skatet ihr nicht an irgendwelchen fiktiven Schauplätzen. Die Levels sind realen Orten nachempfunden, beispielsweise dem LA Courthouse. Ganz wichtig: Auch auf dem PC ist Skater XL nur mit einem Gamepad spielbar, nicht mit der Tastatur.

Destroy All Humans!

  • Erscheint am: 28.07.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Trackmania ist nicht das einzige Remake im Juni. Ende des Monats erscheint mit Destroy All Humans! ein weiteres, das sich noch sehr viel enger an das Original hält. Denn während man das Rennspiel auch als Reboot verstehen kann, bringt uns Publisher THQ Nordic mit dem Actionspiel eine sehr getreue Neuauflage des 2005er-Fanlieblings, der zwar nicht für große spielerische Tiefe, aber eine charmante Präsentation mit viel Humor bekannt ist.

Das Remake schlägt in die gleiche Kerbe. Als Alien landet ihr auf der Erde und habt das Ziel, den Planeten zu erobern und die menschliche Rasse auszulöschen. Dabei bewegt ihr euch entweder zu Fuß oder mit eurem Raumschiff durch die linearen Levels und richtet jede Menge Zerstörung an. Euch stehen allerlei Waffen zur Verfügung, darunter auch eine Analsonde. Zudem beherrscht Hauptcharakter Crypto-137 Psychokinese.

Diabotical

  • Erscheint: Juli
  • Erscheint für: PC

Eigentlich hätte Diabotical am 1. Juni erscheinen sollen. Wir haben dem Spiel sogar schon einen Faktencheck gewidmet, in dem ihr alle Infos zum Arena-Shooter erhaltet. Aber kurz vor 12 hat der Entwickler The GD Studio sein Debütwerk verschoben. Nun heißt es, es werde irgendwann im Juli erscheinen, einen genauen Termin gibt es aber nicht. Genießt es also besser mit Vorsicht, dass wir Diabotical hier in diese Liste aufgenommen haben. Eine weitere Verzögerung ist sicherlich nicht ausgeschlossen.

Diabotical will das zurückbringen, was wir schon so lange nicht mehr in guter Form gesehen haben: klassisches Arena-Shooter-Gameplay à la Quake oder Unreal Tournament. Hier gibt es keine Helden mit einzigartigen Fähigkeiten, keine Klassen, keine freischaltbaren Waffen und Upgrades. Es zählt einfach nur, wie gut ihr die Maps kennt, die Fortbewegung und die einzelnen Kanonen beherrscht, die genau wie Power-ups in den Levels eingesammelt werden müssen, wollt ihr sie nutzen. Diabotical wird kostenlos spielbar sein und mit mehreren Spielmodi wie klassischem "Deathmatch" an den Start gehen. Für die Finanzierung sollen allerlei kosmetische Optionen sorgen.

Weitere Releases im Juli

  • Catherine: Full Body - 07.07. - Switch
  • CrossCode - 09.07. - PS4, Switch
  • Death Stranding - 14.07. - PC
  • Paws and Soul - 16.07. - PC
  • Warhammer 40.000: Mechanicus - 17.07. - PS4, Xbox One, Switch
  • Rock of Ages 3: Make & Break - 21.07. - PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Röki - 23.07. - PC
  • Othercide - 28.07. - PC, PS4, Xbox One
  • CastleStorm 2 - 31.07. - PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Firmament - Juli - PC

Top Online Games

FFXIV_teaser
(41)
Delta Wars
(3)
Stronghold Kingdoms
(24)
Crossout
(59)
Magic the Gathering
(14)