Die besten Online Games, die noch 2022 erscheinen

Die erstes Jahreshälfte 2022 ist vorbei, aber in der zweiten erwarten euch noch so einige vielversprechende Online Games.

2022 haben wir schon so einige spaßige Online Games von den Herstellern serviert bekommen. Man denke nur mal an Lost Ark, Roller Champions oder Babylon's Fall. Äh, na gut, letzteres war dann doch nicht so der Riesen-Hit, um es noch freundlich auszudrücken. Die Hoffnung ist, dass in der zweiten Jahreshälfte keine solche Graupe erscheint, sondern wir stattdessen man uns nur Spielspaßgranaten vor die Füße wirft. Wir haben uns mal angeschaut, was für Online Games noch 2022 auf den Markt kommen und haben die unserer Meinung nach zehn spannendsten Titel herausgepickt.

Disney Speedstorm

  • Genre: Rennspiel
  • Entwickler: Gameloft
  • Publisher: Gameloft
  • Release: 3. Quartal
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Wir haben in den vergangenen Jahren schon so einige "Mario Kart"-Klone gesehen. Mit Disney Speedstorm erwartet uns in diesem Jahr erstmals einer mit bekannten Charakteren und Welten aus den Filmen des größten Unterhaltungskonzerns der Welt. Hier rasen Micky Maus, Donald Duck, Captain Jack Sparrow, Mulan, Sully aus "Die Monster AG" und weitere bekannte Gesichter um die Wette. Die Strecken sind selbstverständlich Schauplätzen aus Leinwandabenteuern nachempfunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Rennen durch die Ruinen im Urwald von "Das Dschungelbuch" oder auf der Großen Chinesischen Mauer aus "Mulan"?

Genau wie im großen Vorbild von Nintendo spielen Drifts, das geschickte Ausnutzen von Boosts und Items eine wichtige Rolle in Disney Speedstorm. Allerdings geht der Titel noch einen Schritt weiter: Jeder Fahrer hat einzigartige Fähigkeiten und ihr könnt die Werte der Charakter im Spielverlauf erhöhen. Als Free-to-Play-Spiel bietet Disney Speedstorm auch jede Menge Optionen, die Figuren und deren Karts optisch anzupassen. Entwickler Gameloft verspricht außerdem, regelmäßig neue Inhalte in Form weiterer Charaktere und Strecken zu veröffentlichen.

Temtem

  • Genre: MMORPG
  • Entwickler: Crema
  • Publisher: Humble Games
  • Release: 6. September
  • Plattformen: PC, PS5, Xbox Series X/S, Switch
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Ihr könnt Temtem bereits spielen und wer das Prinzip von Pokémon mag, von den jüngsten Titeln aus dem Hause Game Freak aber eher enttäuscht ist, sollte sich diese Alternative auch unbedingt anschauen. Die Early-Access-Version, die seit Januar 2020 erhältlich ist, enthält mittlerweile mehr als genug Inhalte. Der offizielle Release erfolgt am 6. September dieses Jahres – und dann geht es ja auch erst so richtig los, denn Temtem ist ein MMO und somit auch ein Service Game, das nach dem Release dauerhaft mit neuen Inhalten versorgt wird und sich stetig weiterentwickelt.

Rein spielerisch solltet ihr zwar keine Revolution für das Untergenre der Monstersammelei-RPGs erwarten, es bietet aber doch ein paar nette Kniffe, durch die es sich von Pokémon abhebt. Zwar verfolgt ihr auch hier euren Charakter aus der Vogelperspektive, lauft von Stadt zu Stadt, bekämpft und fangt im hohen Gras wilde Temtems, werdet von allerlei anderen Trainern herausgefordert und beweist euer Können in Arenen (hier Dojos genannt). Die Kämpfe laufen wie in Pokémon rundenbasiert ab, allerdings setzt ihr stets zwei euerer Tierchen zeitgleich ein. Zudem gibt es ein Ausdauersystem, statt dass eure Monster jede Fähigkeit nur x-mal einsetzen können. Beide Elemente sorgen für eine größere taktische Tiefe und generell ist Temtem sehr viel anspruchsvoller als Pokémon. Hinzu kommen die ganzen MMO-Features. Ihr könnt jederzeit andere Spieler herausfordern oder mit ihnen kooperativ spielen, es gibt Online-Wettkämpfe, und sogar ein Housing-System.

Splatoon 3

  • Genre: Third-Person-Shooter
  • Entwickler: Nintendo EPD
  • Publisher: Nintendo
  • Release: 9. September
  • Plattformen: Switch
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Mit Splatoon hat Nintendo vor sieben Jahren auf der Wii U bewiesen, dass man auch einen Multiplayer-Shooter entwickeln kann, der für Kinder geeignet ist. Wenn sich Tintenfischmenschen gegenseitig mit Farbe bespritzen, hat das eben wenig mit körperlicher Gewalt zu tun – und macht wahnsinnig viel Spaß. Der zweite Teil, der dank Switch-Release viel mehr Aufmerksamkeit erhalten hat, hat noch eine Schippe draufgelegt. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an Splatoon 3, auf das ihr nicht mal mehr drei Monate warten müsst.

Hauptschauplatz ist diesmal Splatsville, eine Stadt mitten in der heißen Wüste. Wundert euch also nicht, wenn die Arenen stark von Sand geprägt sind. Selbstverständlich gibt es in Splatoon 3 nicht nur neue Maps, sondern auch eine frische Auswahl an Waffen, beispielsweise einen rollenden Krabbenpanzer und eine Art Bogen. Des Weiteren haben die Inklinge neue Tricks dazugelernt. Mit der Tintenfischrolle etwa retten sie sich aus brenzligen Situationen. Obendrein erwartet euch mit "Salmon Run" ein neuer kooperativer Modus, indem ihr gegen die bösen Salmoniden, darunter auch neue Bosse, kämpft. Ein Story-Modus ist auch wieder mit an Bord, dank dem auch Solospieler auf ihre Kosten kommen sollen.

Warhammer 40.000: Darktide

  • Genre: Ego-Shooter 
  • Entwickler: Fatshark
  • Publisher: Fatshark
  • Release: 13. September 
  • Plattformen: PC, Xbox Series X/S
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Der schwedische Entwickler Fatshark hat bereits mit den beiden "Warhammer: Vermintide"-Spielen hinlänglich bewiesen, dass er spielerisch wie optisch astreine Koop-Actionspiele kreieren kann. Nachdem ihr euch in beiden Titeln mit Schwert, Axt, Bogen, Armbrust oder Zaubern durch die mittelalterlich geprägte "Warhammer Fantasy"-Welt geschnetzelt habt, ist in Warhammer 40.000: Darktide das Sci-Fi-Pendant an der Reihe. Hier ist es eure Aufgabe, im Team die Makropole Tertium von Horden blutrünstiger Feinde zu säubern.

Der Setting-Wechsel bringt eine entscheidende Gameplay-Veränderung mit sich: Während in den Vermintide-Titeln der Schwerpunkt noch auf dem brachialen Nahkampf liegt, spielen in Warhammer 40.000: Darktide Schusswaffen eine große Rolle. Doch keine Bange: Ihr könnt euch natürlich auch mit dem ikonischen Kettensägenschwert durch die Feindmassen schlitzen. Die Anpassungsmöglichkeiten fallen diesmal sogar noch größer als zuvor aus, da ihr in einem Editor euren ganz eigenen Charakter erstellt. Das Klassensystem der indirekten Vorgänger bleibt aber erhalten. Ebenfalls ist die Jagd nach immer besserem Loot weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Spielerfahrung. Übrigens: Warhammer 40.000: Darktide wird von Tag 1 an im Game Pass verfügbar sein.

Overwatch 2

  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: Blizzard Entertainment
  • Publisher: Blizzard Entertainment
  • Release: 4. Oktober
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Die Fans warten schon lange auf Overwatch 2 und im kommenden Herbst soll der Hero-Shooter endlich erscheinen. Allerdings wird die wohl wichtigste Neuerung vorerst fehlen: die PvE-Inhalte. Story-Missionen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt und nicht vor 2023 folgen. Ihr müsst euch also erst mal mit dem PvP-Teil zufriedengeben, der dafür komplett kostenlos spielbar sein wird. Anders als beim Vorgänger setzt Blizzard diesmal auf ein Free-to-Play-Modell. Dem ersten Teil wird mit Release von Overwatch 2 der Stecker gezogen, was aber auch Sinn ergibt, wenn wir bedenken, dass der PvP-Part der Fortsetzung eher wie ein großes Update denn ein richtiger Nachfolger wirkt.

Das soll nicht heißen, dass es keine zahlreichen Neuerungen und Veränderungen gibt. Die Teamgröße reduziert sich von sechs auf fünf Spieler, es gibt neue Maps und Spielmodi, neue Helden, bekannte Charaktere werden überarbeitet und obendrein kommt Overwatch 2 mit verbesserter Engine daher. Blizzard nimmt außerdem von den Lootboxen Abschied. Stattdessen setzt man künftig auf einen Battle Pass.

Call of Duty: Modern Warfare 2

  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: Infinity Ward
  • Publisher: Activision
  • Release: 28. Oktober
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Activision und Infinity Ward wollen uns wahrlich in den Wahnsinn treiben. Als man 2019 Call of Duty: Modern Warfare veröffentlichte, konnte man ja noch sagen: "Ok, das erste Modern Warfare von 2007 heißt ja eigentlich Call of Duty 4: Modern Warfare. Das kann man noch einfach unterscheiden." Tja, und nun steht Call of Duty: Modern Warfare 2 in den Startlöchern. Aber ein Spiel mit genau diesem Namen gibt es ja schon, nämlich die direkte Fortsetzung von Call of Duty 4 (die aber nicht der fünfte, sondern sechste Teil der CoD-Reihe ist). Vielen Dank für diese Verwirrung!

Nun gut, von diesem doofen Trend, Spielenamen eins zu eins wiederzuverwenden, einmal abgesehen, entlockt uns Call of Duty: Modern Warfare 2 (also das neue) positive Gefühle. Der Vorgänger (der "Modern Warfare"-Reboot, nicht Vanguard) entpuppte sich als großer Hit im Multiplayer. Teil 2 wird sicherlich keine großen Innovationen bieten, sondern einfach mehr gewohnte Kost in besserer Grafik. Doch wir können uns nicht gegen die große Lust wehren, wieder etliche Ränge aufzusteigen, Waffen freizuschalten und im umfangreichen Waffenschmied-Menü zu modifizieren, und kurzweilige Online-Gefechte zu bestreiten.

Call of Duty: Warzone 2.0

  • Genre: Ego-Shooter, Battle-Royale-Spiel
  • Entwickler: Infinity Ward, Raven Software
  • Publisher: Activision
  • Release: 4. Quartal
  • Plattformen: PC, PS5, Xbox Series X/S
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Call of Duty zum Zweiten: Im Nachgang des Releases von Modern Warfare 2 wird es eine völlig neue Warzone-Erfahrung geben – kein großes Update wie zuletzt nach Vanguard, sondern ein richtiger zweiter Teil. Bislang wird der einfach nur Call of Duty: Warzone 2.0 genannt und soll mit seinem Vorgänger koexistieren.

Das neue Spiel wird eine "Erweiterung des 'Modern Warfare 2'-Universums" sein und neue Features bieten. Details sind bislang nicht bekannt, eine richtige Vorstellung gab es noch nicht. Es heißt lediglich, dass Inhalte aus Modern Warfare 2 drin sein werden und es eine "brandneue Progression" sowie ein neues Inventar geben soll. Ebenso gibt es noch keinen konkreten Release-Termin, aber Call of Duty: Warzone 2.0 ist fest für 2022 angekündigt. Unsere Vermutung wäre, dass der Startschuss im Dezember erfolgt.

ARC Raiders

  • Genre: Third-Person-Shooter
  • Entwickler: Embark Studios
  • Publisher: Embark Studios
  • Release: 2022
  • Plattformen: PC, PS5, Xbox Series X/S
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Bei den Game Awards 2021 kündigte der noch junge Entwickler Embark Studios, gegründet von DICE- und EA-Veteran Patrick Söderlund, sein erstes Spiel namens ARC Raiders an. Seitdem ist es ruhig geworden um den kostenlosen Koop-Shooter, in dem die Erde von einer außerirdischen Macht angegriffen wird. Im Zuge des Summer Game Fest war bislang nichts von dem Titel zu hören, geschweige denn zu sehen, obwohl er nach wie vor dieses Jahr erscheinen soll. In ARC Raiders nehmt ihr im Team den Kampf gegen unterschiedliche Maschinen aus dem All auf – von kleinen Drohnen bis hin zu riesigen, spinnenartigen Robotern ist alles dabei. Dabei verfolgt ihr die Action aus der Schulterperspektive.

Tja, und viel mehr konkrete Informationen zum Spiel gibt es gar nicht. Der Beschreibung auf Steam ist zu entnehmen, dass ihr Ruinen erkundet und die Umgebung sowie Physik zu eurem Vorteil nutzen könnt. Aber wie das konkret im Spiel aussehen wird, ist nicht bekannt. Wir wissen auch gar nicht, ob ARC Raiders einfach nur sehr weitläufige Karten oder gar eine Open World bieten wird. Aber dass ihr keine (oder zumindest nicht nur) engen Schlauchlevels durchkämmen werdet, steht nach dem Debüt-Trailer fest. Immerhin hat der ja schon erste Gameplay-Eindrücke geboten. Da können sich manch andere Entwickler mal eine Scheibe von abschneiden. Trotzdem wäre es schön, alsbald endlich mal mehr Infos zu ARC Raiders zu erhalten.

MultiVersus

  • Genre: Kampfspiel
  • Entwickler: Player First Games
  • Publisher: Warner Bros. Games
  • Release: 2022
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Nicht nur Mario Kart hat inzwischen viele Nachahmer gefunden. Auch eine andere, sehr erfolgreiche Reihe von Nintendo, in der sich Charaktere aus mehreren Spielen miteinander messen, ist längst zur Inspirationsquelle für mehrere Entwickler geworden. Die Rede ist natürlich von Super Smash Bros., das dieses Jahr Konkurrenz aus dem Hause Warner Bros. erhält. MultiVersus bietet ein sehr bunt gemischtes Figuren-Roster: Hier prügelt sich Bugs Bunny mit Batman, Tom und Jerry treten gegen Finn und Jake aus "Adventure Time" an und der Gigant aus dem All misst sich mit Arya Stark aus "Game of Thrones".

Die Arenen sind bekannten Schauplätzen aus den verschiedenen Filmen, Serien und Comics nachempfunden. Sowohl die Batcave als auch das Baumhaus von Finn und Jake werden zu Austragungsorten für die chaotischen Kämpfe. Wobei: Ganz so chaotisch wie in Super Smash Bros. wird es in MultiVersus gar nicht, denn hier treten maximal vier Spieler an. Und es gibt noch einen großen Unterschied zum Vorbild: das Geschäftsmodell. MultiVersus ist ein Free-to-Play-Titel. Obendrein bietet er Cross-Play-Unterstützung zwischen allen Plattformen.

World of Warcraft: Dragonflight

  • Genre: MMORPG
  • Entwickler: Blizzard Entertainment
  • Publisher: Blizzard Entertainment
  • Release: 2022
  • Plattformen: PC
  • Geschäftsmodell: Buy to Play mit Abo-Modell

Klar, World of Warcraft: Dragonflight ist kein völlig neues Spiel, sondern die bereits neunte Erweiterung für das erfolgreiche MMORPG von Blizzard. Die bietet aber nicht bloß einfach mehr vom Gleichen, sondern hält so einige spannende Neuerungen bereit. Eine davon könnte sogar Spieler zurück nach Azeroth bringen, die dem Titel nach Cataclysm den Rücken gekehrt haben, weil mit jenem Add-on die Komplexität aufgrund der entfernten Talentbäume stark zurückgefahren wurde. Dragonflight bringt jenes Skill-System zurück, natürlich in neuer Form. Jede Klasse hat künftig zwei Talentbäume, so dass ihr wieder mehr Freiheiten bei der Entwicklung eures Helden genießt. Das ist aber noch längst nicht alles, was in Dragonflight steckt. Ihren Namen trägt die Erweiterung nicht ohne Grund: Ihr könnt Drachen reiten. Schuppige Flug-Mounts sind an sich keine große Neuerung, in Dragonflight wird das Fliegen aber zu einer echten Spielmechanik mit Spezialfähigkeiten, anpassbaren Drachen und eigener Progression.

Außerdem gibt es mit dem Rufer der Dracthyr etwas ganz Besonderes: eine neue Klasse, die zugleich auch ein neues spielbares Volk ist. Er kann frei zwischen zwei Gestalten wechseln (einer menschlicheren und einer Drachenform), hat die freie Wahl zwischen Horde und Allianz und kann sowohl als Heiler als auch offensiver Fernkämpfer agieren. Dragonflight vergrößert außerdem die Welt von Warcraft mit den Dracheninseln, die aus fünf Zonen bestehen. Die Maximalstufe wird auf 70 erhöht, Berufssystem und Benutzeroberfläche werden überarbeitet und natürlich gibt es neue Dungeons sowie Raids. Ach ja: Falls ihr mehr die ganz klassische WoW-Erfahrung bevorzugt: Irgendwann dieses Jahr erscheint auch noch World of Warcraft Classic: Wrath of the Lich King. Das wollten wir nicht unter den Tisch fallen lassen.

Seid ihr auf der Suche nach Spielen, die ihr jetzt sofort zocken könnt, empfehlen wir euch, einen Blick auf unsere Liste der besten Online Games aller Zeiten zu werfen.

Top Online Games

Star Trek Online
(300)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)