Die besten Online Games aller Zeiten

Battle Royale, MOBAs, Loot-Shooter, MMORPGs – unter den besten Online Games findet sich für fast jeden Geschmack etwas.

Heutzutage gibt es Online Games wie Sand am Meer – und sie dominieren die Gaming-Welt deutlich. Klar, Einzelspielertitel sind auch immer noch sehr erfolgreich, aber die größten Umsatzzahlen schreiben Spiele mit Multiplayer-Fokus – und das, obwohl sie teilweise sogar kostenlos spielbar sind. Wir stellen euch die absoluten Top-Hits vor, die euch viele Stunden Spielspaß bescheren und eine breite Palette Geschmäckern ansprechen.

Among Us

  • Genre: Deduktionsspiel
  • Entwickler: Innersloth
  • Publisher: Innersloth
  • Erstveröffentlichung: 15. Juni 2018
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch, iOS, Android
  • Geschäftsmodell: Buy to Play, kostenlose Mobile-Version mit Werbung

Mittlerweile mag der Hype um das Deduktionsspiel Among Us, das an analoge Gesellschaftsspiele wie "Die Werwölfe von Düsterwald" angelehnt ist, vorbei sein, beliebt ist es aber nach wie vor – und das zurecht! Technisch mag Among Us äußerst simpel sein. Das Konzept ist aber großartig. Vier oder mehr Spieler bilden die Crew eines Raumschiffs oder einer Forschungsstation und mindestens einer von ihnen ist ein Betrüger, der die anderen heimlich umbringen muss. Ihn gilt es zu enttarnen, doch er wird alles dafür tun, dass sich die anderen gegenseitig beschuldigen. Das sorgt für extrem witzige, aber auch spannende Situationen.

Apex Legends

  • Genre: Battle-Royale-Spiel, Hero-Shooter
  • Entwickler: Respawn Entertainment
  • Publisher: Electronic Arts
  • Erstveröffentlichung: 4. Februar 2019
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Apex Legends erschien Anfang 2019 aus dem Nichts und eroberte die Welt im Sturm. Heute ist es eines der ganz großen Battle-Royale-Spiele und in Sachen Spieldesign sogar das Beste von ihnen. Seine Besonderheit: Ihr steuert Helden mit einzigartigen Fähigkeiten wie in Overwatch. Der eine kann sich für kurze Zeit unsichtbar machen, der andere einen Artillerieschlag anfordern oder seine Teamkollegen heilen. Jene Skills fördern das Teamplay enorm und aus diesem Grund könnt ihr Apex Legends auch nicht solo spielen wie die anderen Battle-Royale-Titel. Braucht ihr mal ein wenig Abwechslung vom Überlebenskampf auf großen Karten, stürzt ihr euch in den leicht an Counter-Strike erinnernden Arena-Modus.

Call of Duty: Warzone

  • Genre: Battle-Royale-Spiel, Ego-Shooter
  • Entwickler: Infinity Ward / Raven Software
  • Publisher: Activision Blizzard
  • Erstveröffentlichung: 10. März 2020
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Während die Hauptteile der "Call of Duty"-Reihe nach wie vor kostenpflichtig sind, gibt es seit 2020 mit Call of Duty: Warzone einen kostenlosen Ableger, der stets mit dem aktuellsten Teil der Serie verbunden ist. Das Online Game bietet Battle-Royale-Action mit dem bewährten CoD-Gameplay. Wem Fortnite zu bunt und Apex Legends zu schnell ist, der oder die ist hier wunderbar aufgehoben. Neben dem klassischen Battle-Royale-Modus bietet Warzone auch noch die Variante "Beutegeld", in der es darum geht, möglichst viele Moneten zu sammeln und aus dem Gebiet zu schaffen.

Counter-Strike: Global Offensive

  • Genre: Taktik-Shooter
  • Entwickler: Valve
  • Publisher: ​​​​​​​Valve
  • Erstveröffentlichung: 21. August 2012
  • Plattformen: PC, PS3, Xbox One, Xbox 360
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Counter-Strike ist DER Multiplayer-Shooter-Klassiker schlechthin. Sicherlich gibt es auch heute noch Leute, die die 1.6er- oder Source-Version spielen, aber im Grunde hat Global Offensive sie beide verdrängt. Wer Lust auf Gefechte mit hohem taktischem Anspruch hat und mit einer nicht mehr ganz taufrischen Optik leben kann, den bedient das Actionspiel hervorragend. Besitzer der aktuellen Konsolen werden jedoch außen vor gelassen. Auf PS3 und Xbox 360 hat sich Cpunter-Strike: Global Offensive auch schlicht nicht durchsetzen können, weshalb Valve nicht ohne Grund weitere Portierungen entwickelt hat. Das Spiel erfordert allerdings auch sehr genaue Eingaben, die mit einem Controller so nicht möglich sind.

Deep Rock Galactic

  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: Ghost Ship Games
  • Publisher: Coffee Stain Studios
  • Erstveröffentlichung: 13. Mai 2020
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Zwerge sind cool. Rockende Zwerge sind noch cooler. Rockende Zwerge, die sich durch die Levels eines der besten Koop-Shooter aller Zeiten graben und ballern, sind noch mal so viel cooler. Letztere spielt ihr in Deep Rock Galactic. Hier erkundet ihr den prozedural generierten Untergrund eines Planeten, auf dem es jede Menge Bodenschätze gibt. Es könnte fast ein Paradies für Zwerge sein, wären da nicht die aggressiven, insektenartigen Aliens, die etwas dagegen haben, dass ihr euch in deren Höhlen herumtreibt und nach Ressourcen grabt. Dank vier stark unterschiedlichen Klassen, viel zum Freischalten und einem ordentlichen Angebot an Missionstypen und Biomen kommt dabei so schnell keine Langeweile auf.

Destiny 2

  • Genre: Loot-Shooter
  • Entwickler: Bungie
  • Publisher: ​​​​​​​Bungie
  • Erstveröffentlichung: 6. September 2017
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Free to Play mit kostenpflichtigen Erweiterungen

Das erste Destiny hat das Genre der Loot-Shooter etabliert – und den modernen Life-Service-Ansatz, den viele Hersteller mittlerweile verfolgen. Doch erst mit den Erweiterungen wurde daraus ein Spiel, das eine breite Masse an Leuten für etliche Stunden an den Bildschirm gefesselt hat. Destiny 2 hat einen ganz ähnlichen Werdegang. Mittlerweile ist es ein richtig gutes Actionspiel, das sich vor allem durch sein grandioses Gunplay und die motivierende Loot-Spirale auszeichnet. Die Basisversion könnt ihr kostenlos spielen, wollt ihr jedoch so richtig tief eintauchen, kommt ihr  nicht um den Kauf der Add-ons (und Season Passes) herum.

EVE Online

  • Genre: Weltraumspiel, MMO
  • Entwickler: CCP Games
  • Publisher: CCP Games
  • Erstveröffentlichung: 23. Mai 2003
  • Plattformen: PC
  • Geschäftsmodell: Free to Play

EVE Online ist ein faszinierendes Spiel. In dem riesigen virtuellen Weltraum entscheiden die Spieler, wie der Hase läuft. Es gibt vermutlich keinen Titel, der die Vision eines Sandbox-MMOs konsequenter umsetzt. Die Wirtschaft ist komplett Community-gesteuert und große Kriege zwischen Corporations (quasi den Gilden des Spiels) stehen vielleicht nicht an der Tagesordnung, sind aber keine Seltenheit und haben Auswirkungen auf die gesamte Galaxie. Falls ihr nun jedoch denkt, dass EVE Online längst das ist, was Star Citizen einmal werden soll, müssen wir euch ein wenig zügeln: Zum einen seid ihr hier nur in eurem Raumschiff unterwegs und könnt nicht an Bord von Raumstationen oder gar auf Planeten herumlaufen. Zum anderen ist die Steuerung sehr indirekt. Ihr sitzt nicht selbst am Steuerknüppel und erlebt Dogfights, wie ihr sie vielleiht aus dem Klassiker Freelancer oder modernen Alternativen wie Everspace 2 kennt.

Fall Guys: Ultimate Knockout

  • Genre: Battle-Royale-Spiel, Jump and Run
  • Entwickler: Mediatonic
    Publisher: Epic Games
  • Erstveröffentlichung: 4. August 2020
  • Plattformen: PC, PS4
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Fall Guys: Ultimate Knockout ist sozusagen die Videospielversion der japanischen Kultshow "Takeshi's Castle". Statt Menschen stellen sich hier aber Bohnen-artige Wesen absurden Hindernisparcours. Ziel ist es, mehrere Runden zu überstehen und euch im Finale einer Partie die Krone zu schnappen. Für Abwechslung sorgen dabei immer wieder Teamspiele, in denen ihr mit euren eigentlichen Konkurrenten zusammenarbeiten müsst, damit ihr nicht alle ausscheidet. Anfangs litt Fall Guys darunter, dass es zu wenig Inhalt gab, aber die Entwickler haben seitdem regelmäßig kostenlose Updates mit neuen Levels beziehungsweise Spielrunden veröffentlicht und sind damit auch noch lange nicht am Ende.

Final Fantasy XIV

  • Genre: MMORPG
  • Entwickler: Square Enix
    Publisher: Square Enix
  • Erstveröffentlichung: 27. August 2013 ("A Realm Reborn"-Version)
  • Plattformen: PC, PS5, PS4
  • Geschäftsmodell: Buy to Play plus Abo-Modell, kostenlose Trial-Version mit allen Inhalten des Hauptspiels und der ersten Erweiterung

Eigentlich erschien Final Fantasy XIV schon 2010. Diese erste Version war jedoch so schlecht, dass  Square Enix es wieder aus dem Verkehr zog und komplett neu entwickelte. Drei Jahre später kam das MMORPG als Final Fantasy XIV: A Realm Reborn neu auf den Markt und von da an trat es einen richtigen Siegeszug an. Heute ist eines der erfolgreichsten Online-Rollenspiele. Seine größte Stärke ist die Geschichte, die mit jeder Erweiterung nur noch besser geworden ist und diverse Singleplayer-Titel (vor allem auch die jüngsten "Final Fantasy"-Soloabenteuer) übertrifft. Hinzu kommt eine gigantische Auswahl an Klassen, die ihr allesamt mit nur einem einzigen Charakter spielen könnt. Twinks sind in Final Fantasy XIV quasi überflüssig.

Fortnite

  • Genre: Third-Person-Shooter, Battle-Royale-Spiel, Survival-Spiel, Sandbox-Spiel
  • Entwickler: Epic Games
    Publisher: ​​​​​​​Epic Games
  • Erstveröffentlichung: 25. Juli 2017 (als Early-Access-Version)
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch, iOS, Android
  • Geschäftsmodell: Free to Play, kostenpflichtiger „Rette die Welt“-Modus

Ursprünglich war Fortnite ein reines Survival-Spiel und als solches zwar erfolgreich, aber kein Überflieger. Mit dem Release des kostenlosen Battle-Royale-Modus änderte sich das komplett. Der Titel ging ab wie eine Rakete und wurde zu einem der meistgespielten Spiele überhaupt. Den Survival-Part namens "Rette die Welt" gibt es heute immer noch, aber der Schwerpunkt liegt auf Fortnite Battle Royale, gefolgt von dem Kreativmodus, in dem ihr nach Herzenslust bauen dürft. Fortnite ist sogar so groß und beliebt, dass darin schon mehrere Musikstars wie Ariana Grande und Marshmello Konzerte gegeben haben.

Forza Horizon 5

  • Genre: Rennspiel
  • Entwickler: Playground Games
    Publisher: Xbox Game Studios
  • Erstveröffentlichung: 9. November 2021
  • Plattformen: PC, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Eine traumhaft schöne Open World, Hunderte von schicken Autos und eine nicht enden wollende Liste an Aktivitäten – all das steckt in Forza Horizon 5. Das Rennspiel ist das Beste seiner Art. Mit Mexiko bietet es einen abwechslungsreichen Schauplatz, der mit traumhaftem Sandstrand, dichtem Dschungel, einer Wüste und einem aktiven Vulkan diverse Orte bietet, wo man ganz automatisch den Fotomodus aktiviert, um ihre Schönheit festzuhalten. Genauso ansehnlich sind die vielen lizenzierten Wagen, darunter Muscle Cars, Trucks und richtig teure Luxusschlitten. Habt ihr keine Lust auf normale Rennen, absolviert ihr Story-Missionen, nehmt an Minispielen teil oder messt euch im Battle-Royale-Modus "Eliminator" mit anderen Spielern.

Genshin Impact

  • Genre: Action-Rollenspiel
  • Entwickler: miHoYo
  • Publisher: miHoYo
  • Erstveröffentlichung: 28. September 2020
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, iOS, Android
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Online Games müssen nicht automatisch einen Multiplayer-Fokus haben, nur weil sie komplett online stattfinden. Das beweist Genshin Impact seit 2020. Der chinesische Entwickler miHoYo hat hier ein kostenloses Open-World-Abenteuer kreiert, das ihr primär solo erlebt. Ihr könnt aber auch gemeinsam mit Freunden durch die riesige Welt streifen und allerlei Geheimnisse entdecken. Dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild den Machern als Inspirationsquelle gedient hat, lässt sich nicht leugnen. Auch in Genshin Impact könnt ihr überall hinaufklettern und mit einem Gleitsegel gemütlich wieder gen Boden sinken. Und die Erkundung macht hier nicht weniger Spaß als im großen Vorbild.

GTA Online

  • Genre: Actionspiel
  • Entwickler: Rockstar North
    Publisher: Rockstar Games
  • Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2013
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Jetzt gibt es GTA Online nicht nur als Teil von GTA 5. Das Open-World-Highlight von Rockstar Games ist für die PS5 sowie Xbox Series X/S auch einzeln erhältlich. Verständlich, denn GTA Online ist einfach viel mehr als nur ein Mehrspieleranhängsel eines großen Singleplayer-Spiels. Es ist eine riesige Online-Welt, in der ihr nicht nur an simplen PvP-Gefechten und Rennen teilnehmen könnt. Nach Jahren voller Inhalts-Updates gibt es mittlerweile einen Haufen an Story-Missionen inklusive den großartigen Heists, ihr könnt eure eigenen Geschäfte betreiben und noch so viel mehr machen. GTA Online ist vollgestopft mit Aktivitäten, sodass gar nicht erst die Chance besteht, dass Langeweile aufkommt. Die Sache hat nur einen Haken: Ihr müsst sehr viel Zeit investieren, um diverse Dinge freizuschalten, weil nahezu alles In-Game-Währung kostet (die ihr euch natürlich auch für Echtgeld kaufen könnt). Dafür sind alle Inhalte, die Rockstar per Updates nachreicht, grundsätzlich kostenlos.

Guild Wars 2

  • Genre: MMORPG
  • Entwickler: ArenaNet
  • Publisher: NCsoft
  • Erstveröffentlichung: 28. August 2012
  • Plattformen: PC
  • Geschäftsmodell: Free to Play mit kostenpflichtigen Erweiterungen

Das erste Guild Wars galt einstmals als großer Konkurrent für World of Warcraft – vor allem, weil es im Gegensatz zum Blizzard-Hit kein Abo vorausgesetzt hat. Dafür habt ihr andere Spieler nur dann gesehen, wenn ihr in Städten unterwegs wart, an PvP-Matches teilgenommen oder als feste Gruppe die Welt erkundet habt. Für den Nachfolger müsst ihr auch gar nichts monatlich zahlen (das Grundspiel ist sogar komplett kostenlos), das typische MMO-Gefühl, durch eine belebte Welt zu streifen, gibt es in Guild Wars 2 aber. Das Spiel lebt sogar enorm davon, dass ihr ständig Seite an Seite mit anderen Spielern kämpft, ohne dabei mit ihnen auch nur ein Wörtchen reden zu müssen. Die vielen öffentlichen, dynamischen Events machen's möglich. Weitere Stärken des Spiels sind das tolle Kampfsystem, die fantastisch designten Klassen und die wunderschön gestalteten Umgebungen.

Halo Infinite

  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: 343 Industries
    Publisher: Xbox Game Studios
  • Erstveröffentlichung: 8. Dezember 2021
  • Plattformen: PC, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Free to Play, kostenpflichtige Kampagne

Klassische Arena-Shooter gibt es heute kaum noch. Eine große Marke hält aber noch die Fahne hoch: Halo. Das Schöne ist, dass ihr den Multiplayer von Halo Infinite komplett kostenlos spielen könnt. Der bietet ein fantastisches Shooter-Gameplay in einer Vielzahl an Spielmodi und auf großartig designten Karten. Das Waffenarsenal ist über jeden Zweifel erhaben und wenn ihr doch mal Lust auf größere Schlachten habt, lässt euch Halo Infinite auch dann nicht hängen, den 24-Spieler-Gefechten auf weitläufigeren Maps sei Dank. Der Titel hat zwar seine Startschwierigkeiten gehabt, aber die Kernspielmechanik gehört zum Besten, was das Genre zu bieten hat.

Hearthstone: Heroes of Warcraft

  • Genre: Sammelkartenspiel
  • Entwickler: Blizzard Entertainment
  • Publisher: ​​​​​​​Activision Blizzard
  • Erstveröffentlichung: 11. März 2014
  • Plattformen: PC, iOS, Android
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Vielleicht gehört ihr ja auch zu der Generation, die mit Magic-, Pokémon- oder Yu-Gi-Oh-Karten aufgewachsen ist. Dann ist Hearthstone: Heroes of Warcraft genau das Richtige für euch. Vor dessen Veröffentlichung waren virtuelle Sammelkartenspiele eine Nische. Blizzard ist gelungen, das Genre einem Millionenpublikum näherzubringen und bis heute wird es von Hearthstone dominiert. Das Spiel ist zugänglich, weil seine Regeln leicht zu verstehen sind, bietet aber einen enormen Tiefgang. Regelmäßig erscheinen Erweiterungen mit neuen Karten und das Angebot an Spielmodi ist nach all den Updates enorm gewachsen. Mittlerweile gibt es sogar für Solospieler richtig viele Möglichkeiten, stundenlang Spaß zu haben.

Hunt: Showdown

  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: Crytek
  • Publisher: Crytek
  • Erstveröffentlichung: 27. August 2019
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Als Crytek Hunt: Showdown 2014 ankündigte, hieß es noch Hunt: Horrors of the Gilded Age und war als ein Koop-Shooter nach Art von Left 4 Dead geplant. Das fertige Spiel hat damit nichts mehr zu tun – und das ist gut so. Hunt: Showdown bietet mit seinem Mix aus PvE und PvP ein großartiges Konzept. Einerseits macht ihr Jagd auf schaurige Bossmonster, andererseits werdet ihr schnell selbst zum Gejagten, wenn euch andere Spieler bemerken, die dasselbe Ziel haben wie ihr. Dank grandioser Sound-Kulisse, einer kurzen "Time to Kill" und der Tatsache, dass es keinerlei Automatikwaffen gibt, ist jede Begegnung mit Kontrahenten gleich extraspannend.

League of Legends

  • Genre: MOBA
  • Entwickler: Riot Games
    Publisher: ​​​​​​​Riot Games
  • Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2009
  • Plattformen: PC
  • Geschäftsmodell: Free to Play

League of Legends hat das MOBA-Genre nicht erfunden. Das war schließlich die "Warcraft 3"-Map "Defense of the Ancients", kurz DotA. Aber LoL war zur rechten Zeit am rechten Ort und hat sich zur mit weitem Abstand beliebtesten "Multiplayer Online Battle Arena" entwickelt. Nach wie vor ist es eines der meistgespielten Spiele der Welt. Der Einstieg ist jedoch nicht gerade leicht. Das liegt aber nicht daran, dass League of Legends nicht einfach zu erlernen sei, sondern an der Community. Die gilt allgemein leider als relativ toxisch. Doch lasst euch davon nicht den Spaß vermiesen! LoL ist nicht ohne Grund so erfolgreich. Es ist ein fantastisch designtes Spiel – leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern. Zudem läuft es auf nahezu jedem Computer und sieht dank Comic-Optik trotzdem nett aus.

Lost Ark

  • Genre: MMORPG
  • Entwickler: Smilegate, Tripod Studio
    Publisher: Amazon Games
  • Erstveröffentlichung: 11. Februar 2022 (westliche Fassung)
  • Plattformen: PC
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Fast acht Jahre nach dem ersten Trailer erst ist Lost Ark bei uns im Westen erschienen, während Koreaner, Russen und Japaner schon vorher in den Genuss des MMOs mit Diablo-artigem Kampfsystem gekommen sind. Die Wartezeit hat sich aber mehr als gelohnt. Das Online Game ist riesig, sieht klasse aus, bietet toll designte Klassen und enorm spaßige Kämpfe. Dazu gibt es eine umfangreiche Geschichte, die so manchen epischen Moment enthält. Mal nehmt ihr an einer Belagerungsschlacht teil, mal kämpft ihr gegen einen riesigen, feuerspeienden Dämon. Im Endgame begeistert Lost Ark mit einer langen Liste an PvE-Aktivitäten und einem sehr fairen PvP-System, bei dem einzig und allein euer Skill entscheidend ist.

Minecraft

  • Genre: Sandbox-Spiel, Survival-Spiel
  • Entwickler: Mojang Studios
  • Publisher: Mojang Studios, Xbox Game Studios, Sony Interactive Entertainment
  • Erstveröffentlichung: 18. November 2011
  • Plattformen: PC, PS4, PS3, PS Vita, Xbox One, Xbox 360, Switch, Wii U, 3DS, iOS, Android, iPadOS, Apple TV, Raspberry Pi
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Es ist das meistverkaufte Videospiel aller Zeiten und auch wenn man solo eine Menge Spaß mit Minecraft haben kann, so ist es doch im Zusammenspiel mit anderen Leuten immer noch am besten. Ob ihr nur mit ein paar Freunden in eurer eigenen Welt vor euch hinbaut und euch auf den Kampf gegen den Ender-Drachen vorbereitet oder einem großen Server beitretet, Minecraft bietet für jeden etwas. Ihr müsst euch nicht mal mit dem schon sehr guten Basisspiel zufriedengeben. Im Netz gibt es unzählige Mods und ganze Mod-Pakete, mit denen ihr die Blockwelt um etliche interessante Orte, Kreaturen, Items oder auch völlig neue Spielsysteme erweitert.

Overwatch

  • Genre: Hero-Shooter
  • Entwickler: Blizzard Entertainment
    Publisher: ​​​​​​​Activision Blizzard
  • Erstveröffentlichung: 24. Mai 2016
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Vor Overwatch waren Hero-Shooter wenigen ein Begriff, obwohl es bereits mit Team Fortress 2 genau so ein Spiel gab. Erst der Hit von Blizzard, der aus dem eingestellten MMORPG-Projekt Titan erwuchs, etablierte diese Bezeichnung. Kernmerkmal sind eben die unterschiedlichen Helden, die über einzigartige Fähigkeiten verfügen. Der clevere Einsatz jener Skills ist fast wichtiger als eure Zielfähigkeit – was nicht bedeutet, dass geübte Shooter-Spieler nicht trotzdem im Vorteil sind. Heute bietet Overwatch eine gigantische Anzahl an spielbaren Charakteren sowie ein breites Portfolio an Karten und Spielmodi. Schon seit längerer Zeit ist ein Nachfolger in Arbeit, der aber bereits mehrfach verschoben wurde. Und sollte er jemals erscheinen, wird er Teil 1 nicht ersetzen, sondern den exakt gleichen Multiplayer bieten. Wer sich Overwatch 2 kaufen wird, wird das vermutlich wegen etwas besserer Optik und den neuen Singpleplayer- sowie Koop-Story-Inhalten tun.

Path of Exile

  • Genre: Hack and Slay
  • Entwickler: Grinding Gear Games
    Publisher: ​​​​​​​Grinding Gear Games
  • Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2013
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Diablo 3 hatte keinen guten Start und es ist ihm bis heute nicht gelungen, so manche Fans des Vorgängers zu überzeugen. Wenn die heute nicht Diablo 2: Resurrected spielen, zocken sie mit großer Wahrscheinlichkeit Path of Exile. Das ist kostenlos, bietet eine Riesenladung an Inhalt, ist genauso düster wie Diablo 2 und nochmal um eine ganze Ecke komplexer. Wer zum ersten Mal den riesigen Talentbaum sieht und sich nicht erschlagen fühlt, mit dem kann irgendwas nicht stimmen. Ja, der Einstieg ist nicht ganz leicht, aber dafür bietet Path of Exile enorm viele Möglichkeiten, wie ihr euren Charakter spielen könnt. Zwar wählt ihr zu Beginn eine Klasse aus, aber rein theoretisch könnt ihr aus einer Hexe auch eine Nahkämpferin in schwerer Rüstung machen. Ob das clever ist, steht auf einem anderen Blatt, aber es ist fantastisch, dass euch das Spiel diese Freiheit gewährt.

Rainbow Six Siege

  • Genre: Taktik-Shooter, Hero-Shooter
  • Entwickler: Ubisoft Montreal
    Publisher: ​​​​​​​Ubisoft
  • Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2015
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Ursprünglich hatte Ubisoft mal mit Rainbow Six: Patriots einen offiziellen sechsten Teil der Taktik-Shooter-Reihe in Arbeit. Die Entwicklung wurde jedoch 2014 eingestellt. Stattdessen entstand Rainbow Six Siege, ein reines Multiplayer-Spiel ohne Kampagne. Anfangs hatte das technische Probleme, aber durch die unermüdliche Arbeit der Entwickler besserte sich der Zustand nach und nach. Damit wuchs auch der Erfolg des Spiels und heute ist es aus der Online-Games-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Rainbow Six Siege ist ein fantastisches Spiel, in dem kluges taktisches Vorgehen nicht weniger relevant als in Counter-Strike ist. Dank der teilweise zerstörbaren Umgebung und den unterschiedlichen Charakteren, die jeweils einzigartige Gadgets bei sich tragen, ist die Komplexität sogar noch größer als beim Konkurrenten von Valve – und Siege sieht deutlich besser aus.

Rocket League

  • Genre: Sportspiel
  • Entwickler: Psyonix
    Publisher: ​​​​​​​Epic Games
  • Erstveröffentlichung: 7. Juli 2015
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Fußball ist beliebt, Auto sind es auch. Warum nicht beides miteinander verbinden? Das dachte sich der Entwickler Psyonix wohl, als er einst mit den Arbeiten an Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars begann. Moment, sollte es an dieser Stelle nicht um Rocket League gehen? Ja, richtig, aber de facto ist das erfolgreiche Online Game nicht das erste Spiel seiner Art. Schon acht Jahre zuvor veröffentliche Psyonix den besagten anderen Titel für die PlayStation 3. Der lange Name könnte vielleicht damit zu tun gehabt haben, dass sich nicht der schon so durchgesetzt hat wie Rocket League, das aus der heutigen Gaming-Landschaft nicht mehr wegzudenken ist. Und das Beste daran: Mittlerweile ist das Fußballspiel mit Autos kostenlos spielbar. 

Sea of Thieves

  • Genre: Actionspiel
  • Entwickler: Rare
    Publisher: ​​​​​​​Xbox Game Studios
  • Erstveröffentlichung: 20. März 2018
  • Plattformen: PC, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Geschäftsmodell: Buy to Play

Es gibt durchaus mehrere Service Games, die schwach gestartet, aber durch Updates und/oder Erweiterungen zu einem richtigen Hit geworden sind. Sea of Thieves ist ein Paradebeispiel dafür. Anfangs bot das Piratenspiel kaum Inhalt und wurde daher sehr schnell sehr eintönig. Aber Entwickler Rare gab nicht auf, reichte eine riesige Menge an kostenlosen Inhaltserweiterungen nach und heute ist Sea of Thieves ein Spielspaßgarant. Spielt ihr alleine, mag es seine Faszination nicht komplett entfalten können, aber mit Freunden gemeinsam ein Schiff über die See zu lenken, diverse Inseln zu erkunden und all die vielen Story-Missionen voller Rätsel und Kämpfe zu absolvieren, ist großartig.

The Elder Scrolls Online

  • Genre: MMORPG
  • Entwickler: ZeniMax Online Studios
  • Publisher: Bethesda Softworks
  • Erstveröffentlichung: 4. April 2014
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Stadia
  • Geschäftsmodell: Buy to Play mit optionalem Abo

Online-Rollenspiele bieten immer nur Quests der Marke "Töte zehn Wölfe"? Also 1. hat sich das Genre allgemein in den jüngeren Jahren ordentlich weiterentwickelt und 2. könnt ihr, falls euch die Aufgaben in World of Warcraft, Final Fantasy XIV und Co immer noch zu eintönig sein sollten, immer noch The Elder Scrolls Online spielen. Das begeistert mit Quests, die auch in Solo-RPGs keine schlechte Figur machen würden. Jede Aufgabe erzählt eine Geschichte, Questgeber sind stets vollvertont und so gut wie nie geht es einfach nur darum, Summe X von Gegnertyp Y niederzustrecken. Dazu erwarten euch noch eine riesige Welt und eine sehr freie Charakterentwicklung.

Valorant

  • Genre: Taktik-Shooter, Hero-Shooter
  • Entwickler: Riot Games
    Publisher: ​​​​​​​Riot Games
  • Erstveröffentlichung: 2. Juni 2020
  • Plattformen: PC
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Lange Jahre hat Riot Games nur League of Legends betreut und damit unfassbar viel Geld verdient. Mittlerweile sind die Zeiten, in denen das Unternehmen nur vom Erfolg eines Spiels lebt, vorbei. Seit 2020 mischt man mit Valorant auf dem Shooter-Markt mit. Das Spiel wirkt wie das gemeinsame Kind von Counter-Strike und Overwatch. Es handelt sich also um einen Taktik-Shooter, in dem ein Team eine Bombe legen muss, was das andere zu verhindern versucht, aber jeder Spieler spielt einen Helden mit einzigartigen Fähigkeiten. Die müsst ihr euch aber teilweise genau wie die Waffen zu Beginn jeder Runde kaufen. Zudem sind Shooter-Skills in Valorant nicht weniger wichtig als in Counter-Strike – ein großer Unterschied zu Overwatch. Auch wenn die einzelnen Komponenten keineswegs innovativ sind, die Mischung dieser fühlt sich durchaus frisch an und ist bislang einzigartig.

Warframe

  • Genre: Loot-Shooter
  • Entwickler: Digital Extremes
    Publisher: ​​​​​​​Digital Extremes
  • Erstveröffentlichung: 25. März 2013
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch
  • Geschäftsmodell: Free to Play

Als Warframe 2013 erschien, hielt sich die Aufmerksamkeit für den Third-Person-Shooter noch in Grenzen. Damals hat vermutlich niemand gedacht, dass es mal eines der beliebtesten Online Games auf dem Markt werden würde. Entwickler Digital Extremes hat einfach alles richtig gemacht. Das Team hat Warframe kontinuierlich ausgebaut sowie verbessert. Heute ist es ein Umfangsmonster. Einst gab es nur prozedural generierte, verzweigte, aber durchaus eher lineare Levels, heute bietet der Titel gleich mehrere Open-World-Areale. Außerdem könnt ihr mittlerweile mit eurem eigenen Raumschiff Kämpfe im All austragen. Und dann gibt es in Warframe eben die motivierende Jagd nach immer neuen Kampfanzügen (den namensgebenden Warframes), Waffen sowie Modifikationen für eben diese. Dank einer Vielzahl an Missionsarten und aufwendig inszenierten Story-Quests kommt dabei keine Langeweile auf.

Top Online Games

Desert Order
(99)
Delta Wars
(24)
Klondike
(224)
Drakensang Online
(773)
Hero Zero
(76)