Call of Duty: Warzone
Call of Duty: Warzone
  • Battle Royale mit bewährtem "Call of Duty"-Gameplay
  • Großes Waffenarsenal
  • Regelmäßig neue Inhalte
  • Cross-Play
User-Wertung
(1)
Desktop PC
Beschreibung

Spiele Call of Duty: Warzone und erlebe Matches mit weit über 100 Spielern!

Im kostenlosen Shooter Call of Duty: Warzone stürzt du dich in Battle-Royale-Action mit bis zu 149 weiteren Spielern.

150 Spieler, eine weitläufige Karte, jede Menge Waffen – das ist Call of Duty: Warzone. In dem Ego-Shooter aus dem Hause Activision wird Action großgeschrieben. Der Titel bietet dir jede Menge Battle-Royale-Spaß zum Nulltarif und wird regelmäßig um neue Inhalte erweitert. Mit jedem neuen "Call of Duty"-Teil halten starke Veränderungen Einzug, damit sich Warzone immer wieder frisch anfühlt.

"Call of Duty"-Gameplay für lau

Fortnite hat es vorgemacht. Damit meinen wir nicht das Battle-Royale-Prinzip, denn das hat Epic Games ganz bestimmt nicht erfunden, sondern die Vermarktung des Battle-Royale-Modus. Anders als "Rette die Welt", womit das Actionspiel 2017 an den Start gegangen ist, ist der kostenlos und das hat Fortnite in Sachen Beliebtheit an PlayerUnknown's Battlegrounds vorbeiziehen lassen. Über zwei Jahre später hat Activision begonnen, auf diese Strategie zu setzen. Nachdem der Publisher Ende 2019 Call of Duty: Modern Warfare veröffentlicht hat, hat er circa ein halbes Jahr später Call of Duty: Warzone nachgereicht. Statt es aber nur als zusätzlichen Modus in Modern Warfare zu implementieren, bietet er es als eigenständiges und kostenloses Battle-Royale-Spiel an.

Call of Duty: Warzone - Absprung

Battle-Royale-typisch beginnt jede Partie damit, dass du mit einem Fallschirm ausgerüstet aus einem Flugvehikel springst und dir den Ort aussuchst, wo du landen möchtest.

Battle-Royale-Wahnsinn mit 150 Spielern

Das Spielprinzip von Call of Duty: Warzone entspricht dem Battle-Royale-Standard, nur das hier noch deutlich mehr Spieler als bei der Konkurrenz um den Sieg kämpfen. Bis zu 150 Leute treten in den Partien an, entweder als Solospieler, in Duos oder in Dreier- oder Vierer-Squads. Das Ziel ist klar: der letzte lebende Spieler beziehungsweise Trupp werden. Deine Ausrüstung suchst du dir nach der Landung auf der riesigen Karte selbst zusammen. Es gibt eine große Bandbreite an Schusswaffen und Gagdets. Rüstung ist auch wichtig, damit du mehr Schaden einstecken kannst.

Call of Duty: Warzone - Gas

Wie in den anderen Genrevertretern wird die Kampfzone immer kleiner, in diesem Fall durch Gas, das sich ausbreitet.

Sterben ist in Call of Duty: Warzone gar nicht so schlimm

Call of Duty: Warzone hat ein paar Besonderheiten. Da wäre zum einen die Tatsache, dass der Bildschirmtod hier nicht das Ende bedeuten muss. Wirst du von einem Gegner niedergestreckt, landest du im Knast. Dort trittst du in einem Duell gegen einen anderen Spieler an und wenn du gewinnst, bekommst du eine zweite Chance. Darüber besteht im Duo- und Squad-Modus die Möglichkeit, dass dir deine Teamkameraden einen Respawn kaufen. In Call of Duty: Warzone findest du nicht nur Items in der Spielwelt, sondern auch Geld. Damit kannst du an Kaufstationen diverse Dienste nutzen, unter anderem eben die Respawn-Option für gefallene Kameraden.

Call of Duty: Warzone - Gulag

Im Gefängnis bekommst du die Möglichkeit, dir deinen Weg zurück ins Battle Royale zu erkämpfen.

Zusätzliches Geld lässt sich verdienen, indem du die Konkurrenz ausschaltest und dir ihre Moneten schnappst. Zu guter Letzt gibt es Missionen, die du annehmen kannst. Da geht es dann zum Beispiel darum, einen bestimmten Gegenspieler auszuschalten, der dir auf der Minimap markiert wird, oder ausgewählte Beutekisten zu plündern.

Magazin
Kommende Woche gibt es frisches Futter für "Call of Duty; Warzone"-Spieler in Form von zwei neuen Spielmodi.

Top Online Games

worldofchaos_teaser
(66)
Travian Legends
(171)
Conqueror’s Blade
(67)
Swords of Legends Online
(21)
Wartime
(43)