PlayStation 5 und Xbox Series X: Vorfreude auf die neuen Konsolen

Dieses Jahr erscheinen die PS5 und Xbox Series X. Wir können sie kaum erwarten, auch wenn wir noch viele Fragen haben.

Xbox Series X

Spürt ihr schon dieses Kribbeln im Bauch? Diese Vorfreude auf neue Hardware, die ihr euch unter oder neben den Fernseher stellen könnt, um Spiele auf einem neuen Grafikniveau erleben zu können? Ja, ein bisschen Geduld müsst ihr noch haben, denn PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen erst Ende 2020 und das Jahr hat ja gerade erst angefangen. Aber das macht ja nichts, denn die neuen Konsolen werden uns trotzdem die ganzen zwölf Monate lang begleiten.

Bevor Sony und Microsoft ihre neuen Systeme unters Volk bringen, werden sie jede Menge Infos raushauen. Wir werden jedes Detail über die Hardware, Betriebssoftware und Peripherie erfahren. Uns stehen allerlei Neuankündigungen von Spielen bevor, denn wer kauft schon eine teure Konsole, wenn man darauf nichts Interessantes zocken kann? Und wie heißt es so schön: Vorfreude ist die schönste Freude und die ist bei uns besonders groß.

Kleine Infohäppchen statt mehrgängigen Menü

Bei PlayStation 5 und Xbox Series X handhaben Sony und Microsoft das Marketing und die PR im Vorfeld ein wenig anders als bei den vorherigen Konsolen. Erinnern wir uns zurück an die Ankündigungen von PS4 und Xbox One: Damals veranstalteten beide Konzerne Anfang im Frühjahr 2013 jeweils ihr eigenes Event, auf dem sie die neue Hardware enthüllten. Bis dahin bewahrte man relatives Stillschweigen, obwohl es bereits etliche Gerüchte und Leaks gegeben hatte. Bei der kommenden Generation haben die Unternehmen bislang auf eigene Pressekonferenzen abseits anderer Events verzichtet.

PlayStation 4 - Ankündigungs-Event

Die PS4 wurde 2013 auf einem eigens dafür abgehaltenen Event vorgestellt. Es scheint, als würde Sony so etwas nicht für die Nachfolgerin veranstalten.

Microsoft kündigte auf der E3 2019 seine neue Konsole an, sprach damals aber noch von Project Scarlett, zeigte keine Bilder und veröffentlichte keine genauen Spezifikationen. All das folgte Ende vergangenen Jahres zu den Game Awards. Auf jener Veranstaltung enthüllte man die Xbox Series X und präsentierte das Design sowie den Controller. Dazu gab es abseits der Show Infos zur Hardware. Wir kennen jedoch noch nicht den Preis, die Software-Features (von der Abwärtskompatibilität mal abgesehen) oder das Launch-Line-up (mit Ausnahme eines Spiels). Auch ein konkreter Release-Termin steht noch nicht fest.

Sony hat bislang sogar mit noch viel weniger Brimborium Infos zu seiner neuen Konsole gestreut. System Architect Mark Cerny gab ein paar Interviews, führte die PlayStation 5 noch vor der offiziellen Ankündigung Journalisten vor. Der Name wurde mal eben so nebenbei fallengelassen. In keinem State of Play fand die PS5 bislang Erwähnung. Erst jüngst auf der CES in Las Vegas sprach Sony erstmals auf einer großen Bühne über die Konsole. Doch die einzige wirkliche Enthüllung, die man dabei tätigte: Man zeigte das Logo – das so aussieht wie das PS4-Pendant. Genau wie bei der Konkurrenz wissen wir noch gar nichts über den Release-Termin (irgendwann Ende 2020), den Preis und das Spieleangebot zum Start (bis auf einen Titel). Darüber hinaus hat Sony weder das Design der PS5 noch den Controller enthüllt.

PlayStation 5 - Logo

So sieht das Logo der PS5 aus. Ist jetzt nichts Besonderes, oder?

Die Konsolen werden sich noch ähnlicher

Bereits in der (noch) aktuellen Generation haben sich die Konsolen von Sony und Microsoft technisch stark angenähert. Dieser Weg setzt sich mit PlayStation 5 und Xbox Series X fort. Man könnte ausgehend davon, was wir bislang wissen, denken, dass beide Systeme unter der Haube fast identisch sind. Sowohl in der PS5 als auch der neuen Xbox steckt ein Ryzen Zen 2 mit acht Kernen und ein Radeon-RDNA-Grafikchip. Beide setzen auf eine SSD, die besonders kurze Ladezeiten ermöglichen soll. Beide unterstützen nicht nur 4K-, sondern sogar 8K-Auflösung und Raytracing. Beide sind abwärtskompatibel zur jeweiligen Vorgängerkonsole. 

"Wo liegen denn die Unterschiede?", fragt ihr euch? Nun, vermutlich steckt in PS5 und Xbox Series X nicht die identische Grafikeinheit, da beide Konsolen jeweils einen eigens für sie gebauten Chip verwenden. Die Architektur ist aber eben verdammt ähnlich – und das ist gut, denn dadurch haben es Dritthersteller viel leichter, für beide Systeme zu entwickeln. Zudem ähneln PS5 und Xbox Series X sehr stark einem handelsüblichen Heimcomputer, wie es schon bei PS4 und Xbox One der Fall ist. Das kommt der Produktion von Portierungen von Konsole auf PC sehr zugute.

Xbox Series X - Konsole

Das Design der Xbox Series X ist schlicht, der Controller sieht auf den ersten Blick genauso aus wie das Xbox-One-Gamepad, mit Ausnahme des neuen "Share"-Knopfs.

Die Launch-Line-ups? Ein Haufen Fragezeichen

Das Hauptargument dafür, welche Konsole man sich denn kauft, ist natürlich das jeweilige Spieleangebot. Für die sogenannten "Early Adopter", die sich unbedingt schon zum Release die PS5 oder Xbox Series X ins Wohnzimmer stellen wollen, stellt sich vor allem die Frage, welches System denn das bessere Line-up zum Launch bietet. Diesbezüglich sind die Infos derzeit noch sehr rar gesät.

Wie bereits angedeutet, kennen wir derzeit im Fall der Xbox Series X nur einen Titel, der zum Start erscheint. Dabei handelt es sich aber immerhin um den neuen Teil der Xbox-Exklusivmarke schlechthin: Halo Infinite. Leider wissen wir so gut wie nichts über den Ego-Shooter von Entwickler 343 Industries. Es heißt, er werde ein Servicegame sein und der erste Teasertrailer von der E3 2018 könnte mit seinen weiten Ebenen darauf hindeuten, dass das neue Halo weitaus weniger linear sein wird als seine Vorgänger. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht.

Sony hingegen hat selbst noch gar keinen Starttitel für die PlayStation 5 angekündigt. Dafür kennen wir seit den Game Awards ein Drittherstellerspiel, dass Ende 2020 für jene Konsole und den PC, nicht aber die Xbox Series X erscheinen soll: der Loot-Slasher Godfall von Entwickler Counterplay Games und Publisher Gearbox. Außer einem nichtssagenden Render-Trailer haben wir davon aber noch nichts gesehen und ob es wirklich ein Launch-Titel ist oder kurze Zeit später auf den Markt kommt, ist ungewiss.

Viel Spielraum zum Spekulieren

Nun dürfte jedem klar sein, dass es mehrere Spiele zum Verkaufsstart der neuen Hardware geben wird. Allein mit dem Feature, dass die Titel der vorherigen Generation auf PS4 und Xbox Series X laufen, verkaufen Sony und Microsoft eben keine Konsolen. Zwar hat letzteres Unternehmen mit Senua's Saga: Hellblade 2 schon einen weiteren Titel neben Halo Infinite angekündigt, wann die Fortsetzung des Indie-Hits Hellblade: Senua's Sacrifice von Ninja Theory erscheinen soll, wissen wir jedoch nicht. Zum Launch der Xbox Series X wird sie vermutlich nicht veröffentlicht, wir rechnen da eher mit dem Frühjahr 2021.

Wenn wir schon dabei sind, spekulieren wir doch ein wenig mehr. Wir haben so einige Titel im Kopf, die zum Launch der neuen Konsolen erscheinen und somit auf der E3 2020 oder zu einem anderen Zeitpunkt in diesem Jahr angekündigt werden könnten. Im Fall der Xbox Series X gehen wir etwa stark davon aus, dass Forza Motorsport 8 Ende des Jahres aus der Boxengasse herausbrettert. Seit 2011 hat uns Microsoft jährlich ein Forza serviert, die Motorsport- und Horizon-Reihe haben sich stets abgewechselt. 2019 schauten Rennspielfans jedoch in die Röhre. Auf Horizon 4 von 2018 folgte vergangenes Jahr kein Motorsport 8 – sicherlich deshalb, weil man sich das eben für die neue Konsolengeneration aufheben möchte. Ein grafisch schickes Rennspiel ist eben immer ein gutes Mittel, um die Power einer neuen Plattform zu demonstrieren.

Womit Sony im Spieleherbst richtig auftrumpfen könnte

Mit Blick auf Sony kommen uns zwei First-Party-Titel in den Sinn, die zum Start der PS5-Ära erscheinen könnten: Da wäre zum einen, haltet euch fest, eine Fortsetzung zu Horizon Zero Dawn. Warum wir daran glauben? Ganz einfach: Jenes Open-World-Spiel feiert im Februar seinen dritten Geburtstag. Es wurde von Kritikern bejubelt und verkaufte sich sehr gut, vor allem angesichts dessen, dass es eine neue Marke etabliert hat. Entwickler Guerilla Games hat seitdem bis auf die Erweiterung "The Frozen Wilds" nichts auf den Markt gebracht. Seit Jahren arbeiten die Niederländer also im Geheimen an irgendeinem Spiel und wir fressen einen Besen, wenn das kein zweites Horizon ist. Ein solches als Launch-Titel wäre schon ein starkes Kaufargument für die PS5.

Horizon Zero Dawn - Jagd

Ein weiteres Abenteuer mit Aloy kommt bestimmt früher oder später. Ob wir mit unserer Prognose, dass es zum PS5-Launch erscheint, wohl richtig liegen werden?

Ähnlich verhält es sich mit einem Gran Turismo 7. Sind wir doch mal ehrlich: Ja, Gran Turismo Sport ist ein wirklich gutes Rennspiel, richtet sich aber vor allem an diejenigen, die online gegen andere Spieler fahren wollen. Wer daran kein Interesse hat, wünscht sich sicherlich einen neuen Hauptteil der Reihe, der wieder die volle Ladung Singleplayer-Inhalte bietet – gerne in deutlich modernerer, besserer Form als in den Vorgängern. Gut möglich, dass die Entwickler seit einiger Zeit genau daran arbeiten. Dabei gilt das gleiche wie für ein potenzielles Forza Motorsport 8: Ein Rennspiel ist immer gut, um zu zeigen, wie viel eine neue Konsole technisch auf dem Kasten hat.

Und was machen die Dritthersteller?

Neben Exklusivtiteln wird es selbstverständlich diverse Multiplattformspiele zum Release von PS5 und Xbox Series X auf beiden Konsolen geben. Ein relativ sicherer Kandidat für den Launch der Systeme ist Dying Light 2. Das Zombiespiel soll dieses Frühjahr für PS4, Xbox One und PC erscheinen, ein genauer Termin steht noch aus. Entwickler Techland hat bereits 2019 bestätigt, dass es auch für die nächste Konsolengeneration auf den Markt kommen wird. Sollte es also zu keiner Verschiebung kommen, halten wir es für wahrscheinlich, dass Dying Light 2 Ende 2020 für PS5 und Xbox Series X nachgereicht wird.

Garantiert wird es im Herbst 2020 ein neues Call of Duty geben. Gerüchteweise handelt es sich dabei um einen Reboot der "Black Ops"-Reihe. Es ist unvorstellbar, dass Activision es sich entgehen lassen würde, den Shooter für die neuen Konsolen zu veröffentlichen, auch wenn die abwärtskompatibel sind. Gleiches gilt für Sportspiele wie FIFA 21 und NBA 2K21.

Vor einem halben Jahr hätten wir zudem darauf gewettet, dass das nächste Assassin's Creed ein Launch-Titel der PS5 und Xbox Series X sein wird. Aber da Ubisoft nach dem Desaster namens Ghost Recon: Breakpoint Watch Dogs: Legion, Rainbow Six: Quarantine und Gods & Monsters auf das nächste Geschäftsjahr (beginnt am 1. April 2020 bis 31. März 2021) verschoben und eine Art internen Umbruch angekündigt hat, sind wir uns nicht mehr so sicher, dass dieses Jahr wieder gemeuchelt werden darf. Es könnte beispielsweise sein, dass Watch Dogs Legion, das ursprünglich für März eingeplant war, sich auf Herbst verschiebt. Würde Ubisoft im Weihnachtsgeschäft zwei große Open-World-Spiele auf den Markt bringen? Es ist nicht komplett ausgeschlossen, aber doch eher unwahrscheinlich.

Watch Dogs: Legion - Personenkontrolle

Es ist unbekannt, wie viel länger wir nun auf Watch Dogs Legion warten müssen. Vielleicht kommt es noch im Frühjahr, vielleicht erst in der zweiten Jahreshälfte.

Ansonsten hat Bethesda noch zwei Spiele, die man 2019 angekündigt hat, deren Release-Termine wir aber nicht kennen und die sicherlich für die neue Konsolengeneration gedacht sind: GhostWire: Tokyo (von Tango Gameworks) und Deathloop (von Arkane Studios), beide sind noch für keine Plattformen konkret bestätigt. Ja, gleiches gilt auch für Starfield und The Elder Scrolls 6, aber sind wir doch mal ehrlich: Das Science-Fiction-Spiel wird vermutlich nicht vor 2021 erscheinen und der Skyrim-Nachfolger lässt definitiv noch länger auf sich warten. Es ist aber vorstellbar, dass zumindest einer der beiden anderen Titel zum Launch von PS5 und Xbox Series X in den Handel kommt.

Der Weg ist nicht das Ziel, aber auch schön

Ja, es gibt noch viele Fragezeichen in Bezug auf die neuen Konsolen und deren Spiele. Wir müssen uns noch zehn bis elf Monate gedulden, bis wir die Controller von PS5 und Xbox Series X in den Händen halten und in die neuen virtuellen Welten eintauchen können, die die stärkere Hardware auf den Bildschirm zaubern wird. Aber wie wir bereits eingangs erwähnt haben, gibt es auch allen Grund zur Freude auf die Zeit bis dahin. Sony und Microsoft werden noch so manche spannende Neuigkeit in den kommenden Monaten in die Welt entlassen und die Publisher werden es ihnen gleichtun. Neben ganz vielen (hoffentlich) tollen Spielen wird uns 2020 bis zum Release der neuen Konsolengeneration also viele interessante News servieren und wir können es kaum erwarten, euch davon zu berichten.

Top Online Games

Delta Wars
(3)
Stronghold Kingdoms
(24)
Crossout
(59)
Magic the Gathering
(14)
Dragonborn
(79)