Ghost Recon: Breakpoint
Ghost Recon: Breakpoint
  • Riesige Open World
  • Breites Waffenarsenal
  • Mehrere spielbare Klassen
  • Packende Survival-Elemente
  • Komplett im Koop spielbar
  • 4-gegen-4-PvP-Modus
User-Wertung
(0)
Desktop PC
Beschreibung

Ghost Recon: Breakpoint spielen und taktische Kämpfe in malerischem Ambiente ausfechten

Eine riesige Welt, ein großes Arsenal an Waffen und viele taktische Gefechte erwarten dich in Ghost Recon: Breakpoint.

Die Ghosts sind wieder im Einsatz. Nachdem sie Bolivien von einem Drogenbaron befreit haben, geht es für sie in Ghost Recon: Breakpoint auf die fiktive Insel Aurora, die irgendwo im pazifischen Ozean liegt. Dort hat die Technologiefirma Skell ihren Hauptsitz, die sich auf moderne Drohnen spezialisiert hat. Das Problem: Ein ehemaliger Ghost namens Cole D. Walker hat mit seinem eigenen Team aus Soldaten, das sich selbst als Wolves bezeichnet, die Kontrolle über die Insel und damit auch sämtliche Drohnen von Skell übernommen. Du bist einer der Ghost und deine Aufgabe ist klar: Halte Walker und seine Kumpane auf!

Nicht alles bleibt beim Alten

Ghost Recon: Breakpoint sieht auf den ersten Blick exakt wie sein Vorgänger Wildlands aus. Erneut hast du es hier mit einem Third-Person-Shooter in einer riesigen offenen Spielwelt zu tun. Die Steuerung und das grundlegende Spielgefühl erinnern stark an den Einsatz im virtuellen Bolivien. Doch bei genauerer Betrachtung fallen zahlreiche Unterschiede auf. Denn in Ghost Recon: Breakpoint steckt auch einiges von der DNA von The Division 2.

Ghost Recon: Breakpoint - John D. Walker

Kein Geringerer als Hollywood-Star Jon Bernthal verkörpert John D. Walker.

Ein Hauch Rollenspiel

Dein Charakter, den du zu Beginn des Spiels selbst erstellst, levelt wie in einem Rollenspiel auf. So schaltest du nicht nur neue Fähigkeiten frei, sondern kommst auch in den Genuss, höherstufige Waffen benutzen zu dürfen. Die vielen Schießprügel in Ghost Recon: Breakpoint sind wie im Loot-Shooter Division 2 in Qualitätsstufen unterteilt. Gleiches gilt für deine sonstigen Ausrüstungsgegenstände.

Loot spielt in Ghost Recon: Breakpoint eine viel größere Rolle als im Vorgänger, allerdings bleibt es in erster Linie noch ein Taktik-Shooter. Du musst also keine "Bullet Sponges" befürchten, die zig Treffer aushalten. Ein Schuss in den Kopf ist immer tödlich. Nur die feindlichen Drohnen stecken mehr Kugeln ein, bis sie den Geist aufgeben. Das Gro der Gegnerscharen besteht aber aus menschlichen Widersachern.

Ghost Recon: Breakpoint - Raketenwerfer

Du kannst in Ghost Recon: Breakpoint sehr leise vorgehen und Stealth-Taktiken nutzen oder einfach mit dem Raketenwerfer für Chaos sorgen.

Spezialisiere dich!

Ein weiterer Unterschied zu Ghost Recon: Wildlands bildet das Klassensystem. In der Basisversion von Ghost Recon: Breakpoint gibt es vier Klassen, weitere kommen per Updates hinzu. Jede hat ihre eigenen Spezialfähigkeiten und Vorteile. Der Scharfschütze zum Beispiel hat Zugriff auf spezielle Munition für große Distanzen, während der Panther ausgezeichnet im Schleichen ist.

Ghost Recon: Breakpoint - Wolves

Nimm dich in Acht vor den Wolves, denn das sind top-ausgebildete Soldaten.

Ghost Recon: Breakpoint ist ein Kampf ums Überleben

In Ghost Recon: Breakpoint stecken auch einige Survival-Elemente. So kannst du Tiere jagen und Pflanzen einsammeln, um Nahrung sowie Medizin herzustellen. Essen verschafft dir Boni, aber nur auf den höheren Schwierigkeitsgraden ist es zwingend nötig, regelmäßig deinen Magen zu füllen. Außerdem wirken sich Verletzungen stark auf das Gameplay aus. Wenn dir etwa jemand ins Bein schießt, kannst du nicht mehr rennen und eine verletzte Hand führt dazu, dass du keine Zweihandwaffe benutzen kannst.

Ghost Recon: Breakpoint - Mit Schlamm tarnen

Schon Arnold Schwarzenegger wusste: sich mit mit Schlamm zu tarnen, funktioniert immer.

Vielfältiger Multiplayer

Ghost Recon: Breakpoint ist ein reines Online-Spiel. Du kannst die Kampagne des Shooters zwar auch allein spielen (mit oder ohne KI-Kameraden), der Titel ist aber auf Koop-Action ausgelegt. Darüber hinaus ist der PvP-Modus im Gegensatz zu Wildlands von Anfang an mit dabei und es gibt sogar große Raids.

Magazin
Loot ist gut, wenn er zum Konzept passt. Die Beta von Ghost Recon: Breakpoint zeigt, dass das hier nicht der Fall ist.
Ghost Recon: Breakpoint soll nach Release regelmäßig neue Inhalte erhalten, wie sich das für ein Service-Spiel gehört.

Top Online Games

Rise of Angels
(40)
World of Warships
(88)
Forge of Empires
(254)
Klondike
(105)
Aufstieg der Drachen
(14)