Anno History Collection begräbt die Zukunft – Gut so!

Die Anno History Collection enthält nicht die Teile mit Zukunftsszenario und das finde ich absolut gerechtfertigt.

Anno 1701

Ich weiß es noch ganz genau: Heiligabend 1998. Der Weihnachtsbaum strahlte in seiner vollen Pracht, es gab Geschenke und Mutter kochte was Leckeres – also eigentlich so wie jedes Jahr am 24. Dezember. Doch es war kein normaler Heiligabend, denn die meiste Zeit verbrachte ich am Computer meines Vaters, weil mich eine ganz bestimmte Demo vor dem Monitor hielt: Ich spiele die Probefassung von Anno 1602. Das Aufbauspiel war zu dem Zeitpunkt längst erschienen, aber als Kind hatte man eben noch nicht alle Titel immer direkt zum Release. Nein, damals musste ich lange warten und immer wieder gegenüber meinem Vater erwähnen, wie toll doch Spiel XY ist, weil ich hoffte, es dann irgendwann geschenkt zu bekommen.

Weihnachten 1998 gab es nun also nicht die Vollversion von Anno 1602, sonst hätte ich wohl kaum die Demo gespielt. Aber irgendwann war es soweit und ich bekam sie geschenkt. Ich freute mich wie Bolle, denn Anno 1602 war für mich damals das Spiel überhaupt. Es sah unfassbar hübsch aus. Diese idyllischen Inselstädte, die man bauen konnte, die vielen liebevollen Animationen, der "Wuselfaktor"….

Anno 1602 - Farmen

Auch heute ist Anno 1602 immer noch nett anzusehen, trotz oder gerade wegen der 2D-Grafik.

Kleiner Jens, großes Spiel

Hach ja, ich war verliebt in dieses Anno – und fragte mich jedes Mal, als das Intro mit den Worten "Möget ihr es mir gleichtun, neue Länder zu entdecken und zu besiedeln, wie ich einst anno 1602" endete: "Wer ist eigentlich dieser Anno?" Tja, ich war halt noch jung. Man könnte auch sagen, dümmer. Ich erinnere mich daran, dass ich in Anno 1602 nie weit kam, weil mir immer das Werkzeug ausging und ich nicht wusste, dass ich beim Händler neues kaufen konnte, als ich es noch nicht selbst herstellen konnte. So kam ich nie über die zweite Bevölkerungsstufe hinaus. Trotzdem habe ich Anno 1602 geliebt.

Den Nachfolger wollte ich natürlich auch spielen, doch den bekam ich nie. Anno 1503 habe ich bis heute nie gezockt, könnte das nun aber mit der Anno History Collection nachholen. Anno 1701 hingegen habe ich mir zum Release gekauft. Mit dem Teil schaffte die Reihe 2006 den Sprung in die dritte Dimension und das mit Bravour. Anno 1404 legte drei Jahre später nochmal eine Schippe drauf und begeisterte mich in großem Maße. Bis heute ist es für mich der rundeste Teil der ganzen Serie und ein Meilenstein seines Genres.

Anno 1404 - Marktplatz

Die mittelalterlichen Städtchen in Anno 1404 sind richtig idyllisch.

Keine Zukunft

Die Anno History Collection nimmt ihren eigenen Namen sehr wörtlich. Anstatt dass alle bisherigen Teile enthalten sind, bietet sie nur die ersten vier. Anno 2070, 2205 und 1800 fehlen. Gut, dass letzterer Titel mit Abwesenheit glänzt, leuchtet ein, schließlich ist er erst vergangenes Jahr erschienen. Doch was ist mit den beiden Zukunfts-Annos? 2205 mag vielleicht auch noch nicht alt genug sein, 2070 zum Beispiel fehlt aber offizieller 4K-Support. Es hat auch schon neun Jahre auf dem Buckel. Aber nein, die Anno History Collection enthält nur historische Annos. Mehr braucht man jedoch auch gar nicht.

Bitte versteht mich nicht falsch! Anno 2070 und 2205 sind keine schlechten Spiele. Gerade der ältere der beiden Teile ist richtig gut und stellt euch vor interessante Herausforderungen. Anders als seine Vorgänger und Nachfolger setzt 2070 auf drei unterschiedliche spielbare Fraktionen: die wirtschaftlich orientierten Tycoons, die umweltliebenden Ecos und die auf Technik fokussierten Techs, wobei euch letztere nicht von Anfang an zur Verfügung stehen. Die Verschmutzung der Umwelt ist ein zentrales Thema in dem Spiel und die damit verbundenen Mechaniken hat Entwickler Ubisoft Mainz (damals noch Related Designs) sehr gut umgesetzt.

Anno 2070 - Bohrinsel

Die Tycoons bieten Ölbohrinseln zum Bau an, die gut für die Wirtschaft, aber schlecht für die Umwelt sind.

Aber Anno 2070 konnte die Herzen der Fans trotzdem nicht erobern, weil ihm etwas fehlt: die Idylle, die die historischen Teile versprühen. So eine weit fortgeschrittene Zukunftsstadt sieht beeindruckend aus und man kann den Entwicklern auch nicht vorwerfen, dass sie nicht eine Detailliebe an den Tag gelegt haben. Aber die kleinen Fachwerkhäuser der Vorgänger haben eben mehr Charme als die großen Betonwolkenkratzer des Jahres 2070.

Der Nachfolger Anno 2205 kam bei den Fans noch schlechter an, allerdings hat der auch diverse spielerische Defizite. Separate Kampfkarten sowie das Fehlen einer zusammenhängenden Spielwelt und somit auch sichtbaren Städten der KI-Gegner waren nicht gerade ein Grund dafür, zu frohlocken. Kein Wunder also, dass Ubisoft Mainz mit Anno 1800 nicht nur den Schritt zurück in die Vergangenheit gegangen ist, sondern auch spielerisch wieder vieles so gemacht hat, wie es sich die Fans gewünscht haben.

Anno muss Anno bleiben!

Dass nun in der Anno History Collection die beiden unbeliebtesten Teile der Reihe fehlen, ist nur logisch. Die will eben kaum noch jemand spielen. Für mich steht Anno für Aufbauspaß mit historischem Szenario, sei es nun das Mittelalter in 1404 und 1503, die frühe Neuzeit in 1602 und 1701 oder die Phase der industriellen Revolution in 1800. Ich will in einem Anno keine Hochhäuser sowie Autos und ich muss auch nicht den kargen Mond besiedeln. Ich will, dass Marktkarren Waren von A nach B transportieren, die Räder von Windmühlen sich im, nun ja, Wind drehen und Segelschiffe über das Meer schippern.

Anno 2070 und 2205 sind Experimente gewesen. Die Entwickler wollten nach vier Teilen etwas Neues ausprobieren, ehe es noch heißt: "Mann, Anno ist einfach immer dasselbe." Der Grundgedanke war auch vollkommen richtig. Doch bereits Anno 2070 hätte trotz guter Bewertungen seitens der Presse zeigen müssen, dass die Reihe nun mal viel besser funktioniert, wenn die Spieler im Vergangenheits-Setting Städte aufbauen. Anno 2205 hätte es da nicht mehr gebraucht. Zudem hat Anno 1800 bewiesen, dass man nicht gleich völlig von der Stimmung der alten Spiele abweichen muss, um nicht Gefahr zu laufen, zu eintönig zu werden. Der jüngste Serienableger hat den Charme der alten Teile, aber genug spielerische Neuerungen wie etwa die Eisenbahn, um frischen Wind zu bieten.

Anno 1800 - Eisenbahn

So eine Dampflok passt gut in ein Anno rein, anders als futuristische Vehikel.

Genau so darf es auch gerne mit der Reihe weitergehen. Ich wäre sehr gespannt auf ein Anno 900. Von mir aus dürfte die Reihe auch gerne mal einen Abstecher in die Antike machen. Was spricht gegen Anno 90 oder gar 9? Das wäre ein Szenario, das sich deutlich von den bisherigen Teilen unterscheiden würde, aber trotzdem immer noch die typische Anno-Atmosphäre haben könnte. Also, Ubisoft Mainz: Falls ihr wieder ein Experiment starten wollt, dann macht doch das!

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)