Landwirtschafts-Simulator 22: Alle Infos zum Release

Hobbyfarmer haben ab morgen wieder was zu tun, denn der Landwirtschafts-Simulator 22 erscheint für PC und Konsole.

Landwirtschafts-Simulator 22

2020 legte der Landwirtschafts-Simulator, von dem es sonst immer jedes Jahr einen neuen Ableger gibt, eine Pause ein und 2019 gab es lediglich einen Teil für die Switch und Mobilgeräte. Morgen hat das Warten der Fans auf den nächsten großen Serieneintrag endlich ein Ende, wenn der Landwirtschafts-Simulator 22 erscheint. Die zusätzliche Entwicklungszeit haben die Macher genutzt, um einige größere Neuerungen umzusetzen. Was euch alles erwartet, erfahrt ihr in unserem Faktencheck.

Was ist der Landwirtschafts-Simulator 22?

Im Landwirtschafts-Simulator 22 geht es darum, euren eigenen Bauernhof zu managen. Wenn ihr nun aber an so was wie Stardew Valley oder FarmVille denkt, liegt ihr daneben. Es handelt sich hierbei weder um einen Mix aus Simulation und Rollenspiel noch um einen Aufbautitel im klassischen Sinne. Der Landwirtschafts-Simulator 22 versucht, das Leben als Landwirt so realistisch wie möglich abzubilden und konzentriert sich auch allein darauf. Eine Geschichte und Features wie Beziehungen zu anderen Charakteren gibt es hier nicht.

Landwirtschafts-Simulator 22 - Traktor

Traktorenfans kommen beim Landwirtschafts-Simulator 22 voll auf ihre Kosten.

Dafür hat der Titel jede Menge lizenzierte Maschinen zu bieten. Traktoren, Mähdrescher, Eggen – hier ist alles mit dabei, was das Bauernherz begehrt. Die Auswahl ist mit über 400 Exemplaren von bekannten Marken wie John Deere, CLAAS und Massey Ferguson richtig stattlich. Und ihr dürft sie alle selbst benutzen.

Aber wir haben ja eingangs was von tollen Neuerungen geschrieben. Die gibt es in der Tat. Zum Beispiel werden im Landwirtschafts-Simulator 22 zum ersten Mal alle vier Jahreszeiten simuliert. Damit ihr im Winter trotz Schnee und Eis arbeiten könnt, gibt es Gewächshäuser. Zudem spielen Tiere eine größere Rolle als in den Vorgängern. Ihr dürft diesmal sogar neben Kühen, Schweinen, Schafen und Hühnern auch Pferde halten und sogar auf ihnen reiten. Die besonders Mutigen unter euch versuchen sich als Imker. Ansonsten versprechen die Macher eine bessere KI, DirectX-12-Unterstützung und Crossplay.

Landwirtschafts-Simulator 22 - Winter

Zum ersten Mal gibt es in einem Landwirtschafts-Simulator Schnee.

Wer hat's gemacht?

Seit dem ersten Teil aus dem Jahr 2008 ist das Schweizer Studio Giants Software für den Landwirtschafts-Simulator verantwortlich, so auch für die 22er-Ausgabe. Man könnte fast meinen, das Studio aus Schlieren in der Nähe von Zürich hätte nie etwas anderes gemacht, das stimmt aber nicht so ganz. Das Team hat auch den Skiregion-Simulator 2012 und Demolition Company, ein Spiel, in dem ihr eine Abrissfirma leitet, gemacht.

Für welche Plattformen erscheint der Landwirtschafts-Simulator 22?

Die Zeiten, in denen die Reihe nur auf dem PC stattgefunden hat, sind längst vorbei. Der Landwirtschafts-Simulator 22 erscheint sogar auf so vielen Plattformen wie keiner seiner Vorgänger: dem PC (via Steam und Epic Games Store), der PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und Stadia. Switch-Spieler bleiben zumindest vorerst außenvor.

Landwirtschafts-Simulator 22 - Kuh

Tiere dürfen auf einem Bauernhof nicht fehlen.

Welche Versionen gibt es?

Der Landwirtschafts-Simulator 22 erscheint zumindest physisch in drei Fassungen: Zusätzlich zur Standardvariante gibt es hier zum einen die Day One Edition. Die kostet fünf Euro mehr und bietet dafür das "Claas Xerion Saddle Track Pack" und den "Mack Trucks Mack Black Anthem"-DLC. PC-Spieler können zudem als einzige zur Collector's Edition greifen. Die kommt mit einem Aufpreis von über 30 Euro daher und umfasst neben dem Spiel drei A2-Poster, eine USB-Rundumleuchte, die auf die Maschinen im Landwirtschafts-Simulator 22 reagiert, 24 Hersteller-Sticker und eine DVD mit Modding-Tutorials.

Landwirtschafts-Simulator 22 - Maschine aus dem Season Pass

In den Monaten nach dem Release werden weitere Maschinen ins Spiel kommen – zumindest bei denjenigen, die sich die DLCs oder eben gleich den ganzen Season Pass kaufen.

An wen richtet sich der Landwirtschafts-Simulator 22?

Dass der Landwirtschafts-Simulator 22 nichts für Spielernaturen ist, die flotte Action erleben wollen, liegt wohl auf der Hand. Schnell ist hier gar nichts. Es ist eben eine Bauernhofsimulation, die großen Wert auf Authentizität legt, zumindest was die reine Arbeit betrifft. Wer keine Lust hat, ewig lang riesige Felder zu pflügen, Tiere zu füttern und mit dem Traktor über Landstraßen zu tuckern, ist hier falsch. 

Wenn das für euch wiederum nach einer tollen Beschäftigung für einen entspannten Feierabend klingt, könnte sich ein Blick lohnen. Die Reihe hat sich ja im Laufe der Jahre bewährt und immer weiter verbessert. Mit den wechselnden Jahreszeiten gibt es diesmal auch eine richtig große Neuerung, wegen der Veteranen wohl kaum widerstehen können werden, vom Landwirtschafts-Simulator 19 auf den neuen Teil zu wechseln.

Landwirtschafts-Simulator 22 - Schneeschieber

Im Winter werdet ihr auch mal Schnee schieben müssen.

Die Systemanforderungen der PC-Version

Minimum:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5 3330 oder AMD FX-8320
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 660 oder AMD Radeon R7 265 mit 2 GB Grafikspeicher
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 35 GB
  • Netzwerk: Breitbandinternetverbindung

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5 5675C oder AMD Ryzen 5 1600
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 oder AMD Radeon RX 570 mit 6 GB Grafikspeicher
  • DirectX: Version 11
  • Netzwerk: Breitbandinternetverbindung
  • Speicherplatz: 35 GB

Top Online Games

Game of Thrones
(1278)
Conqueror’s Blade
(73)
Wartime
(44)
Astro_teaser
(31)
Desert Order
(44)