Harvest Moon – Eine Welt: Alle Infos zum Release des Farmspiels

Morgen gibt es mit Harvest Moon: Eine Welt was Neues für Farming-Fans mit einer Nintendo Switch.

Harvest Moon: Eine Welt

Die "Harvest Moon"-Reihe war mal ganz groß. Doch ihr Ruhm ist in den vergangenen Jahren verblasst. Die Qualität der Spiele nahm ab und mit Stardew Valley gibt es seit 2016 einen Konkurrenten auf allen Plattformen, der die grundlegende Spielidee viel besser umsetzt und auch dank kostenloser Inhalts-Updates immer noch von vielen Leuten gespielt wird. Harvest Moon: Eine Welt soll nun den Ruf der Serie wieder verbessern. Morgen erscheint das Farmspiel exklusiv für die Nintendo Switch und wir verraten euch, was euch darin außer Feldarbeit und Tierpflege erwartet.

Was ist Harvest Moon: Eine Welt?

Harvest Moon: Eine Welt entführt euch in ein verlorengegangenes Paradies. Einst war das Land reich an Rohstoffen, dem Segen der Erntegöttin sei Dank. Doch so blieb es nicht ewig. Weil die Bewohner den Respekt vor der Natur verloren, nahm die Fruchtbarkeit stark ab. Doch vielleicht gibt es jemanden, der dafür sorgt, dass es wieder besser wird. Wer könnte das wohl sein?

Harvest Moon: Eine Welt - Begrüßung

Wie in diesen Spielen üblich, spielt ihr jemanden, der ganz neu in der Region ist.

Natürlich werdet ihr in Harvest Moon: Eine Welt nicht erst viel Vorarbeit leisten müssen, indem ihr euch etwa bei der Erntegöttin einschmeichelt, damit ihr mit dem Anbau von Getreide, Kartoffeln oder was auch immer beginnen könnt. Der Aufbau eures eigenen Bauernhofs ist schließlich das Kernelement des Spiels, das euch von Anfang an in dem Spiel begleitet. Ihr bestellt also den Boden, erntet und verkauft eure Waren, um Geld zu verdienen, das ihr wiederum nutzt, um euren Hof zu erweitern. Irgendwann habt ihr das Geld, um euch Tiere wie Hühner, Schafe und Kühe sowie die passenden Ställe zu kaufen, damit ihr auch tierische Produkte herstellen könnt.

In Harvest Moon: Eine Welt seid ihr aber nicht nur auf eurer Farm zugange. Das Spiel bietet eine große Welt, die ihr frei erkunden könnt. Es gibt ein Biom mit gemäßigtem Klima, ein Wüstengebiet, eine Schneeregion, die Zone rund um einen aktiven Vulkan und einen tropischen Strand. In jedem dieser Bereiche erwarten euch nicht nur zahlreiche Charaktere, für die ihr Aufträge erfüllt, mit denen ihr euch anfreundet und Feste feiert. Sie beherbergen auch ganz andere Tiere und Pflanzen.

Harvest Moon: Eine Welt - Strand

Wenn man schon derzeit nicht in der echten Welt einen Strandurlaub machen kann, dann doch wenigstens virtuell.

Wer hat's gemacht?

Entwickler von Harvest Moon: Eine Welt ist Natsume Inc. aus Burlingame, Kalifornien. Das ist ein Unternehmen mit interessanter Historie, denn es gibt heutzutage zwei Firmen mit dem Namen Natsume, die einst zusammengehörten: 1987 wurde Natsume Co. in Japan gegründet. Ein Jahr später eröffnete dessen US-Division unter dem Namen Natsume Inc., die sich 1995 von ihrer Mutterfirma trennte, ihren Namen allerdings beibehielt. Natsume Co. heißt heute Natsume-Atari, weil es mit Atari verschmolzen ist, während Natsume Inc. mittlerweile auch wieder ein Studio in Japan hat, das aber keinerlei Verbindung zu Natsume-Atari hat.

Wo wir das nun geklärt hätten, werfen wir mal einen Blick auf das, was Natsume Inc. in der Vergangenheit so entwickelt hat. Tatsächlich ist das gar nicht viel Namhaftes, da man hauptsächlich als Publisher in Erscheinung getreten ist. So vermarktet Natsume Inc. seit jeher die "Harvest Moon"-Spiele in den USA. Im eigenen Haus entwickelt wurde unter anderem Reel Fishing Paradise 3D für den 3DS, eine Angelsimulation. Außerdem zeichnet Natsume für das Godzilla-Actionspiel verantwortlich, das 2015 für PS3 und PS4 erschienen und alles andere als gut ist.

An wen richtet sich Harvest Moon: Eine Welt?

Es gibt drei Arten von Farmspielen, die allesamt unterschiedliche Spielertypen ansprechen. Da wären die wortwörtlichen Simulationen wie der Landwirtschafts-Simulator, die viel Wert auf Realismus legen. Dann gibt es die reinen Aufbauspiele, wie ihr sie zu in großer Menge im Bereich der Browsergames vorfindet (Farmerama, Goodgame Big Farm etc.). Harvest Moon: Eine Welt geht wiederum in eine ganz andere Richtung und vermischt das Aufbauen des eigenen Bauernhofs mit Rollenspielelementen. Wenn ihr eben nicht nur bauen, sondern auch virtuelle Freundschaften schließen und Geschichten erleben wollt und euch egal ist, wie realistisch das Gameplay ist, könnte der neue Titel aus dem Hause Natsume einen Blick wert sein. Allerdings solltet ihr vielleicht Tests abwarten, denn sowohl die Reihe allgemein als auch der Entwickler haben sich in den vergangenen Jahren nicht unbedingt positiv hervorgetan.

Top Online Games

Warships_teaser
(161)
War Thunder
(136)
Delta Wars
(21)
Wartime
(40)
(58)