Das Aus für Boss Key Productions

Nach nur vier Jahren wird das Entwicklerstudio hinter LawBreakers und Radical Heights geschlossen.

Boss Key Productions

Boss Key Productions

Im Jahr 2014 hat Cliff Bleszinski, ein ehemaliger Mitarbeiter von Epic Games, sein eigenes Entwicklerstudio gegründet: Boss Key Productions. Doch der Erfolg ist ausgeblieben. Im vergangenen Jahr ist das Debütwerk des Studios erschienen: der Ego-Shooter LawBreakers, der keinen sonderlich erfolgreichen Start hinlegte. Obwohl hinter dem Multiplayer-Titel einer der weltweit bekanntesten Game Designer steckt, ist LawBreakers gefloppt. Auch Publisher Nexon hat den Titel schnell abgeschrieben.

Da Battle Royale Spiele derzeit so erfolgreich sind, hat Boss Key Productions vergangenen Monat mit Radical Heights einen eigenen Vertreter des Genres in die Early-Access-Phase geschickt und damit den Kampf mit den Platzhirschen PUBG und Fortnite Battle Royale aufgenommen. Letzteres stammt bekanntlich von Epic Games, Cliff Bleszinskis ehemaligem Arbeitergeber. Doch offenbar sieht auch mit dem neuen Battle Royale Spiel die Zukunft des Studios nicht rosig aus: Via Twitter und Facebook verkündet Cliff Bleszinski das Aus des Entwicklerstudios. Um sich zwischen den beiden dominanten Battle-Royale-Titeln zu behaupten, kommt Radical Heights einfach zu spät. Die Server des Spiels bleiben euch fürs Erste aber noch erhalten.

Radical Heights

Radical Heights

Der Studiogründer legt vorerst eine Pause ein und konzentriert sich auf sich und seine Familie. Doch mit der Spieleentwicklung selbst scheint er noch nicht ganz durch zu sein und hofft, eines Tages etwas Neues machen zu können.

Quelle: Cliff Bleszinski

Nicht verpassen!

World of Tanks
(91)
League of Angels 2
(114)
World of Warships
(74)
Der Herr der Drachen
(6)
Klondike
(82)