Red Dead Online: Betastart in Wellen, neue Infos

Red Dead Online, der Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2, geht heute an den Start, aber nicht für alle Spieler.

Red Dead Redemption 2

Die Geheimniskrämerei rund um Red Dead Online hat ein Ende. Rockstar Games hat endlich ein paar konkretere Informationen dazu bekannt gegeben, was euch in dem Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 erwartet. Das hat vor allem damit zu tun, dass die Beta heute startet – allerdings nicht für jeden Spieler.

Rockstar scheint aus dem problematischen Launch von GTA Online im Jahr 2013 gelernt zu haben. Nicht nur, dass das Unternehmen vorerst von einer Beta spricht, man lässt auch nicht alle Spieler zeitgleich auf die Server. Heute dürfen erst mal nur die Käufer der Ultimate Edition online ihre Pferde satteln und losreiten. Wer die physische Variante jener Version gekauft hat, muss den dazugehörigen Code aktiviert haben, um heute Red Dead Online zocken zu können.

Red Dead Redemption 2 - "Red Dead Online"-Beta

Sollte Red Dead Online zu Beginn seine Probleme haben, kann Rockstar Games sagen: "Ist ja auch noch eine Beta."

Ab morgen dürfen all diejenigen auf die Server, die Red Dead Redemption 2 am Veröffentlichungstag (26. Oktober) gespielt haben. Donnerstag erfolgt die nächste Welle an Neuzugängen. Dann sind die Spieler an der Reihe, die sich zwischen dem 26. und 29. Oktober in der Welt des Open-World-Spiels herumgetrieben haben. Alle anderen, die erst später mit Arthur Morgan und der Gang von Dutch van der Linde Bekanntschaft gemacht haben, erhalten ab Freitag Zugang zum Online-Modus.

Was genau Red Dead Online bieten soll, hat Rockstar Games auf seiner eigenen Webseite kurz umrissen: Der Entwickler verspricht eine „lebhafte Open World“. Das soll heißen, dass ihr online allein oder mit einer Bande, bestehend aus bis zu sieben Spielern, die komplette Spielwelt von Red Dead Redemption 2 erkunden könnt. Nachdem ihr euch euren eigenen Charakter erstellt habt, könnt ihr mit euren Freunden auf die Jagd gehen, angeln, euch am Lagerfeuer betrinken, feindliche Gangs bekämpfen, deren Verstecke attackieren oder euch auf Schatzsuche begeben. Außerdem wird es Missionen geben, die ihr von bekannten Charakteren aus dem Einzelspielermodus erhaltet. 

Doch die Open World ist nicht der einzige Bestandteil von Red Dead Online. Wer will, kann sich auch in separaten Gefechten mit anderen Spielern messen (damit dürften klassische Multiplayer-Modi wie „Team Deathmatch“ gemeint sein). Genaueres werden wir aber erst wissen, wenn die Server laufen und wir selbst einen Blick in die Online-Westernwelt geworfen haben.

Quelle: Rockstar Games

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(11)
Let's fish
(114)
World of Warships - Christmas 2018
(80)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(52)
World of Tanks - Christmas 2019
(93)