UPDATE: Schneekarte „Vikendi“ und neuer Survivor Pass erschienen

Dank des neuen Updates für Playerunknown's Battlegrounds dürft ihr auf dem PC auf der Schneekarte "Vikendi" kämpfen.

Playerunknown's Battlegrounds

Update vom 18.01.2019: Entwickler PUBG Corp. hat via Twitter verkündet, dass die schneebedeckte Karte "Vikendi" am 22. Januar endlich für die PlayStation 4 und Xbox One Versionen von Playerunknown's Battlegrounds veröffentlicht wird.

Update vom 20.12.2018: Wie PUBG Corp. bereits bei den Game Awards angekündigt hatte, ist "Vikendi" seit gestern in der PC-Version von Playerunknown's Battlegrounds spielbar. Im gleichen Zuge hat der südkoreanische Entwickler auch den neuen Survivor Pass veröffentlicht. Zehn Wochen lang können Käufer des knapp zehn Euro teuren Pakets neue kosmetische Items freischalten, indem sie über 300 Missionen erfüllen. Doch auch wer nichts extra zahlen möchte, erhält Zugriff auf einen Teil der Inhalte. Gebt ihr jedoch das Geld für den Pass aus, profitiert ihr nicht nur von exklusiven Missionen und Belohnungen, sondern levelt auch schneller.

Originalmeldung vom 07.12.2018: Bei den Game Awards 2017 wurde die zweite Map namens „Miramar“ von Playerunknown’s Battlegrounds erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und bei der diesjährigen Ausgabe der Preisverleihung zeigte PUBG Corp. die vierte Karte, die euch in deutlich kältere Gefilde führt als die bisherigen Schauplätze. „Vikendi“ ist von Schnee bedeckt und 36 Quadratkilometer groß. Damit ordnet sie sich flächenmäßig zwischen „Sanhok“ und den beiden 64-Quadratkilometer-Maps „Erangel“ sowie „Miramar“ ein. Die große Besonderheit: Ihr hinterlasst Spuren im Schnee, so dass Feinde euch leichter aufspüren können. Aber das bedeutet im natürlich Umkehrschluss, dass es auch euch einfacher gemacht wird, sie zu finden. 

Des Weiteren haben die Entwickler angekündigt, dass mit dem G36C-Karabiner eine neue Waffe in das Arsenal des Battle-Royale-Spiels aufgenommen wird und ihr auf „Vikendi“ mit Schneemobilen durch die Gegend düsten könnt. Das Beste ist aber, dass ihr die neue Map bereits ausprobieren dürft, zumindest auf dem PC. Sie ist ab sofort auf den Testservern spielbar, bevor sie am 19. Dezember offiziell veröffentlicht wird. Wer Playerunknown’s Battlegrounds auf der PlayStation 4 oder Xbox One zockt, muss sich bis Januar gedulden.

PUBG auf der PlayStation 4

Moment, PUBG auf PS4? Ja, das Actionspiel ist ab sofort auch für die Sony-Konsole erhältlich. Die Version bietet im Großen und Ganzen den gleichen Umfang wie die Varianten für PC und Xbox One: Alle drei Maps sind mit an Bord, ebenso die Event-Modi, das Rangsystem und die Möglichkeit, private Partien zu spielen. Als kleines Extra erhalten PS4-Spieler, sobald sie sich in Playerunknown’s Battlegrounds anmelden, einen Fallschirm im Playstation-blauen Pixel-Art-Look.

Neben der Standardfassung werden im PlayStation Store noch zwei Sondereditionen angeboten: Die Survivor’s Digital Edition enthält den „Vikendi“-Event-Pass, ein Paket mit 2300 G-Coins sowie 20.000 Battle Points. Die noch teurere Champion’s Digital Edition von Playerunknown’s Battlegrounds unterscheidet sich nur leicht davon. Sie beschert euch statt 2300 satte 6000 G-Coins.

Quelle: PUBG Corp.

Nicht verpassen!

Goodgame Empire Gamedetail
(608)
World of Warships
(84)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(55)
World of Tanks
(104)
Final Fantasy XIV
(20)