New World: Keine neuen Charaktere mehr auf vollen Welten

Das MMORPG New World ist ein Opfer seines eigenen Erfolgs, aber Amazon versucht, mit einigen Maßnahmen gegenzusteuern.

New World

Der Hype um Amazons neues MMORPG New World hält weiterhin an. Zwar hat sich die Situation um die Warteschlangen minimal entspannt, aber der Konzern arbeitet im Hintergrund stetig daran, die Kapazitäten der Server zu erhöhen. Dennoch gibt es immer noch große Probleme, besonders mit vollen Servern. Dort war es bis vor zwei Tagen noch möglich, dass ihr euch zumindest einen Charakter erstellen konntet. Aufgrund der langen Wartezeiten war die Chance, dann aber auch mit jener Figur spielen zu können, extremst gering.

Diesem Umstand hat Amazon nun einen Riegel vorgeschoben. "New World"-Server, die bereits voll ausgelastet sind, werden künftig in der Liste ausgegraut, so dass dort niemand eine neue Spielfigur kreieren kann. Allerdings soll es sich dabei nur um eine zeitlich begrenzte Maßnahme handeln. Sobald alles in halbwegs normalen Bahnen abläuft, wird die Charaktererstellung auch auf diesen Servern wieder aktiviert.

Am Wochenende konnte Amazon bereits 28 „volle“ Spielwelten vermelden. Ein Blick auf die Status-Webseite von New World zeigt allerdings, dass es mittweile deutlich mehr sind, obwohl das Unternehmen schon zusätzliche Server ans Netz gehangen hat. Ein bisschen Wartezeit müsst ihr weiterhin aufbringen, wenn ihr in die Fantasiewelt abtauchen wollt; insbesondere wenn eure Spielfigur auf einem überfüllten Server zu Hause ist.

Top Online Games

Desert Order
(99)
Delta Wars
(24)
Klondike
(223)
Drakensang Online
(772)
Hero Zero
(76)