UPDATE: Resident Evil 3: Änderungen gegenüber Original & neuer Trailer

Fans müssen im "Resident Evil 3"-Remake auf den "Mercenaries"-Modus verzichten. Dafür wächst Carlos Oliveiras Rolle.

Resident Evil 3

Update vom 15.01.2019: Die angekündigten Veränderungen im Remake von Resident Evil 3 mögen nicht jedem gefallen, zumindest das Fehlen des "Mercenaries"-Modus. Der neue Trailer hingegen dürfte die Vorfreude auf das Horrorspiel bei jedem Fan eher steigern. Das Video konzentriert sich auf Nemesis und zeigt auch das erste Aufeinandertreffen von Jill Valentine und Carlos Oliveria.

Das Video deutet schon mal an, dass ihr sehr häufig im Spielverlauf auf das Monster treffen werdet, das euch unter anderem mit seinem Flammenwerfer grillen möchte. Gleichwohl lässt es uns die Vermutung aufstellen, dass die Passagen, in denen ihr Carlos steuert, etwas Shooter-lastiger sein werden als das restliche Spiel mit Jill. Denn der gute Mann ballert im Trailer mit einem Sturmgewehr auf Zombies, während wir Jill mit der "Resident Evil"-typischen Schrotflinte sehen, deren Munition vermutlich knapp bemessen sein wird.

Originalmeldung vom 13.01.2019: Vergangenes Jahr ließ Capcom Resident Evil 2 auf glorreiche Weise wiederauferstehen. In knapp vier Monaten steht das Remake des Nachfolgers in den Händlerregalen. Auch bei Resident Evil 3 soll zwar der Geist des Originals erhalten bleiben, spielerisch wird sich aber einiges ändern. Eine Veränderung wird den Fans vermutlich nicht so sehr gefallen: Wie Producer Peter Fabiano dem Official PlayStation Magazine UK (via Polygon) erzählt hat, gibt es in der Neuauflage keinen "Mercenaries"-Modus. Der Grund dafür ist nicht bekannt.

Erfreulicher dürfte es hingegen sein, dass Nemesis – der Gegner, dessen Name den Untertitel des Originals von 1999 bildet, und der Hauptfigur Jill Valentine auch im Remake verfolgt – auf dem basiert, was Capcom im, Vorgänger mit Mr. X gemacht hat. Allerdings haben die Entwickler die künstliche Intelligenz des Monsters verbessert. Das ist auch gut so, schließlich bedient Nemesis im Gegensatz zum Tyrant aus Resident Evil 2 Schusswaffen.

Ein anderer Charakter, der im alten wie auch im neuen Resident Evil 3 auftaucht, ist Carlos Oliveira. In der Originalfassung ist er nur kurz spielbar. Im Remake dürft ihr aller Voraussicht nach mehr Zeit mit ihm verbringen. Peter Fabiano sagt, Oliveria werde "seinen eigenen interessanten Spielabschnitt haben". Wir können also gespannt sein, was Capcom mit jener Figur im Resident Evil 3 von 2020 anstellt. 

Glücklicherweise müsst ihr nicht mehr allzu lange warten, bis ihr erneut in die Haut des S.T.A.R.S.-Mitglieds Jill Valentine schlüpft, um im von Zombies überrannten Raccoon City ums Überleben zu kämpfen. Das Remake von Resident Evil 3 erscheint am 3. April für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Quelle: Official PlayStation Magazine UK (via Polygon) / Capcom

Top Online Games

Rail Nation Winter 2019
(135)
VIP_teaser
(5)
Anocris - Aufbauspiel mit Schauplatz Ägypten
(9)
Desert Order
(3)
Astro Conquest
(16)