Endlich, Pikmin 4 kommt! Dieses Mal wirklich!

Im nächsten Jahr kehren die putzigen Blumenkrieger mit Pikmin 4 zurück. Echte Details gibt es aber bisher kaum.

Nintendo hat endlich Pikmin 4 angekündigt. Naja, gut, dass das japanische Unternehmen schon länger den 4. Hauptteil der Echtzeitstrategiereihe in Arbeit hat, ist kein Geheimnis gewesen. Spieledesigner Shigeru Miyamoto hat bereits September 2015 davon gesprochen, dass Pikmin 4 kurz vor Fertigstellung sei. Zwei Jahre später zur E3 2017 wurde von ihm abermals bestätigt, dass die Entwicklung gut voranschreite. Es stellt sich allerdings die Frage, ob damit wirklich Pikmin 4 gemeint war oder ein anderer Titel. Immerhin ist im selben Jahr Hey! Pikmin für den Nintendo 3DS erschienen und Anfang letzten Jahres die Walking App Pikmin Bloom. Von vollwertigen vierten Teil haben wir aber erst kürzlich erstmals etwas zu sehen bekommen.

Letzte Woche hat Nintendo Pikmin 4 offiziell angekündigt. Leider hat man keinerlei Gameplay gezeigt, aber immerhin mehr als einst bei der Ankündigung von Metroid Prime 4, wo es lediglich ein Logo zu sehen gab. Der Trailer lässt euch einen Blick auf ein paar Szenen in der Spiel-Engine werfen, die eine erneut sehr idyllische Spielwelt versprechen. Zu sehen sind unter anderem eine Parkbank, ein paar rote Punktkäfer, eine Taschenuhr, die an einem Zaun hängt, ein Schmetterling und jede Menge Umzäunungen aus Ziegelsteinen. Wer sich schon einmal mit der Reihe beschäftigt hat, für den ist das keine Überraschung oder gar außergewöhnlich. Informationen zum Spiel sind leider Mangelware. Bekannt ist lediglich, dass Pikmin 4 irgendwann 2023 für die Nintendo Switch erscheinen und sich sehr einfach bedienen lassen soll. Nintendo nennt das "Dandori".

Es stellt sich nur die Frage: Welchen besonderen Kniff werden sich die Entwickler dieses Mal überlegen? Bislang hat nämlich jedes Spiel der Reihe mit einem eigenen Gameplay-Feature aufgewartet. Das erste Spiel hat mit einer gewissen Einzigartigkeit punkten können. In Teil 2 ist es unter die Erde gegangen und zum ersten Mal hat es mehrere spielbare Charaktere gegeben, die die Pikmin befehligen. Im dem dritten Spiel, das ursprünglich für die Wii U erschienen ist, haben die Entwickler verschiedene Dinge auf den Bildschirm des Gamepads ausgelagert und es wurden erstmal herunterladbare Inhalte angeboten. Außerdem sind mit jedem neuen Teil auch neue Farbvarianten der Pikmin hinzugekommen. Wie wird sich Pikmin 4 da einreihen?

Einen zweiten Bildschirm gibt es auf der Switch nicht und nur ein paar neue Pikmin-Arten hinzufügen, wird nicht ausreichen. Die Bewegungssteuerung ist spätestens seit den Wii-Umsetzungen ebenfalls ein alter Hut. Vielleicht denkt Nintendo wirklich mal außerhalb der bekannten Grenzen und spendiert dem Spiel ein Wetter-Feature in Echtzeit, das auf realen Daten basiert. Pikmin ist immerhin eine Reihe, die hauptsächlich in der Natur spielt. Da würde sich das doch anbieten und jedes Mal für ein neues Erlebnis sorgen. Oder die Macher bauen den Tag-/Nachtwechsel aus. Bisher hat man nachts nämlich immer fliehen müssen, denn Punktkäfer und anderes Getier krallen sich im Schutz der Dunkelheit die kleinen Blumenwesen und futtern sie einfach auf. Eine Integration mit Pikmin Bloom wäre ebenfalls denkbar.

Top Online Games

Star Trek Online
(337)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(539)
Klondike
(722)
Goodgame Empire
(1411)