Die Siedler: Der Reboot lebt, wird aber anders als gedacht

Es gibt endlich neue Infos zu Die Siedler, leider jedoch keine, die Fans sonderlich gut bekommen werden.

Die Siedler

Sehr lange Zeit war es still rund um das neue Die Siedler. 2018 wurde das Spiel auf der gamescom angekündigt. Damals hieß es, es solle wieder ein klassisches Aufbauspiel werden, nachdem Blue Byte mit Champions of Anteria, das ursprünglich der achte Hauptteil der Reihe werden sollte und dann später aus der Serie ausgekoppelt wurde, mehr in Richtung Action-Rollenspiel ging. Man hatte sogar den „Die Siedler“-Schöpfer Volker Wertich wieder an Bord geholt. Die Aussichten standen gut. Dann jedoch verschwand der Reboot in der Versenkung. Außer Meldungen über Verschiebungen gab es nichts mehr davon zu hören, geschweige denn zu sehen.

Irgendwann haben wir aufgehört zu glauben, dass der Titel jemals erscheinen werde. Doch nun hat Ubisoft ihn aus der Versenkung geholt und angekündigt, dass er schon sehr bald erscheint: Am 17. März ist es soweit. Manch einer von euch wird Die Siedler sogar schon nächste Woche spielen können. Vom 20. bis 24. Januar läuft eine geschlossene Betaphase, für die ihr euch auf der offiziellen Webseite registrieren könnt.

Bevor ihr nun jedoch in große Vorfreude verfallt: Das neue Die Siedler wird nicht das Spiel sein, das Ubisoft und Blue Byte vor dreieinhalb Jahren angekündigt haben. Aus einem komplexen Aufbauspiel ist ein Echtzeitstrategietitel mit Fokus auf Schlachten geworden. Es heißt zwar immer noch, dass es ein „vielschichtiges Infrastruktur- und Wirtschaftssystem“ gibt, aber der Trailer und die sonstigen Infos sprechen eine deutliche Sprache. Es geht darum, eine Armee aufzubauen und mit ihr eure Feinde zu vernichten. Mit dem Kerngedanken der Reihe hat das wenig zu tun.

Die Siedler wird eine Kampagne sowie einen sogenannten „Ansturm“-Modus bieten. Was genau es mit dem auf sich hat, ist aber nicht bekannt. Zudem sind Online-Gefechte für bis zu acht Spieler möglich. Dabei entscheidet ihr euch für eines von drei Völkern: die Elari, Maru und Jorn. Die Siedler spielt in einer Fantasy-Welt, dementsprechend haben die Fraktionen keine historische Grundlage. Jede Partei hat eine eigene, spezielle Militäreinheit und besondere Merkmale, damit sie sich spielerisch voneinander unterscheiden.

Die Siedler basiert auf der Snowdrop Engine, die von Massive Entertainment entwickelt wurde und bislang etwa in den „The Divison“-Spielen sowie Mario + Rabbids Kingdom Battle zum Einsatz gekommen ist. Auf den Screenshots und im Trailer sieht das Spiel auch durchaus hübsch aus. Ob es jedoch mit seiner Neuausrichtung bei den Fans der Reihe auf Anklang treffen wird, wagen wir mal zu bezweifeln.

Top Online Games

Star Trek Online
(301)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)