Aus Pro Evolution Soccer wird eFootball und es ist Free-to-Play

Konami verabschiedet sich von der PES-Marke und setzt künftig allein auf eFootball und ein neues Geschäftsmodell.

Konami geht einen neuen Weg und stampft die Marken Pro Evolution Soccer und Winning Eleven, wie die Spiele in Japan immer hießen, zugunsten von eFootball ein. Ab dem Herbst veröffentlicht der Videospielhersteller die künftigen Fußballsimulationen nur noch unter jenem Namen. Eine weitere Neuerung ist, dass Konami zukünftig komplett auf das Free-to-Play-Geschäftsmodell setzt und die Spiele nur noch digital vertreibt. Das bedeutet, dass ihr zwar das Hauptspiel vollkommen kostenlos spielen könnt, aber für Dinge wie etwa zusätzliche Modi einen kleinen Beitrag zahlen müsst. Allerdings verspricht der Entwickler und Publisher, dass das Gameplay weiterhin fair und ausgewogen bleiben soll. Weitere Details dazu wird Konami in den nächsten Wochen bekannt geben.

eFootball wird daher auch von Grund auf neu entwickelt mit der Unreal Engine. Dazu kommt eine neue Technologie namens Motion-Matching zum Einsatz. Sie wandelt die Bandbreite an Bewegungen der realen Spieler in eine Reihe von Animationen um und wählt die genaueste Version in Echtzeit aus. Dadurch bietet das System mehr als viermal so viele Animationen wie bisher. Motion-Matching wird dabei aber nicht auf einzelne Plattformen beschränkt, sondern findet auf allen System statt. Zusätzlich hat Konami mit bekannten Fußballern wie Andrés Iniesta zusammengearbeitet, um das bislang realistischste Gameplay zu bieten, das die Entwickler je gemacht haben. Mehr Informationen sollen in den kommenden Monaten folgen.

Zum Start wird eFootball allerdings noch nicht den vollen Funktionsumfang besitzen. Neben Online-Matches sind zum Beispiel auch lokale Spiele mit dem FC Barcelona, Juventus Turin, FC Bayern München, Manchester United und anderen Vereinen möglich. Aber Konami hat auch schon eine Roadmap veröffentlicht, wann welche Inhalte veröffentlicht werden:

Anfang Herbst:

  • Cross-Gen-Matchmaking (zum Beispiel PlayStation 5 vs. PlayStation 4 oder Xbox Series X/S vs. Xbox One)
  • Lokale Spiele mit FC Barcelona, Juventus, FC Bayern, Manchester United und weiteren Vereinen

Herbst:

  • Cross-Plattform-Matchmaking zwischen Konsolen und PC (zum Beispiel PlayStation 5 vs. Xbox Series X/S, PlayStation 5 vs. Steam etc.)
  • Teamerstellungsmodus – eigenes Team aufbauen und Spieler verpflichten
  • Online-Ligen – mit einer realen Mannschaft an einer globalen, kompetitiven Liga teilnehmen
  • “Match Pass”-System – In-Game-Gegenstände und Spieler verdienen durch das Spielen von eFootball

Winter:

  • Support für Mobile-Controller wird hinzugefügt
  • Vollständiges Cross-Plattform-Matchmaking auf allen verfügbaren Plattformen inklusive mobilen Endgeräten, insofern ein kompatibler Controller verwendet wird
  • e-Sports-Turniere für professionelle e-Sportler und Hobbyspieler starten

eFootball soll im Herbst für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One, Windows 10 und Steam erscheinen. Die Versionen für iOS und Android werden kurz darauf folgen.

Top Online Games

Star Stable
(212)
worldofchaos_teaser
(66)
Wartime
(42)
Conqueror’s Blade
(64)
(59)