PlatinumGames startet Kickstarter-Kampagne für 4 Spiele

Im letzten Jahr hat das japanische Studio PlatinumGames angekündigt, dass man künftig auch selbst Spiele vertreiben und nicht ausschließlich als Entwickler auftreten möchte.

PlatinumGames - Platinum 4

Update vom 10.02.2020: Bereits einige Tage nach Start der Kampagne konnte das Studio die 1-Million-Dollar-Marke knacken. Nun, gerade einmal 25 Tage vor dem Ende der Aktion, wurden schon mehr als 1,5 Millionen Dollar eingesammelt. Das bedeutet, dass sich jetzt nicht mehr nur auf den Time-Attack-Modus, sondern auch auf das 2D-Scrolling-Adventure für Luke gefreut werden darf.

Das nächste Zeil wäre jetzt ein exklusiver Remix-Soundtrack plus Special Guest, sowie ein weiteres Abenteuer für Luke. Ob diese Ziele erreicht werden, steht bis dato noch in den Sternen, wirkt durch den aktuellen Erfolg aber nicht mehr ganz so utopisch wie zu Beginn.

Originalmeldung vom 04.02.2020: Die Pläne des Selbstvertriebs von PlatinumGames nehmen konkrete Formen an. Nachdem im Januar bekannt wurde, dass das chinesche Unternehmen Tencent Holdings eine nicht näher genannten Summe in PlatinumGames investiert hat, startete das Studio nun das Projekt Platinum 4. Dabei handelt es sich um den ersten Schritt, eigene Vertriebsstrukturen für die hauseigenen Spiele aufzubauen. Dafür greift der japanische Entwickler auf die Crowdfunding-Plattform Kickstarter zurück, denn auch wenn das Investment von Tencent Geld in die Kassen des Unternehmens spült. Die finanziellen Mittel, um ein solches Projekt durchzuführen, sind enorm. Zumal die Mittel von Tencent für andere Dinge genutzt werden sollen.

Das erste von vier Spielen, die über Kickstarter zumindest eine Anstoßfinanzierung erhalten, ist das ehemals exklusive Wii U Spiel The Wonderful 101. Das von Bayonetta-Erfinder Hideki Kamiya designte Spiel lässt den Spieler in die Rolle von verschiedenen Charakteren schlüpfen, die allesamt unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. In Kombination mit ungewöhnlichen Touchscreeneingaben oder Controlstick-Bewegungen, dessen Resultate nicht nur im Kampf, sondern auch für Rätsel genutzt werden, ergibt sich daraus eine Gameplay-Mechanik mit einem ganz eigenen Charme. Zudem wurde der Bildschirm des "Wii U"-Gamepads teilweise für eine weitere Darstellungsperspektive des Geschehens genutzt.

The Wonderful 101 Trailer:

Mit der gestern gestarteten Kickstarter-Kampagne wollte PlatinumGames mindestens 45.000 Euro einnehmen. Doch bereits in weniger als 24 Stunden haben sich mehr als 15.000 Unterstützer gefunden, die bisher fast eine Million Euro bereitgestellt haben. Damit wurden vermutlich die kühnsten Erwartungen seitens der Entwickler übertroffen, denn das Originalspiel war nur mäßig erfolgreich. Gleichzeitig haben die Nutzer damit mehrere Zusatzziele erreicht. PlatinumGames wird neben einer Remastered-Version für die Nintendo Switch ebenfalls eine PS4- als auch eine PC-Variante auf den Markt bringen.

Sollten bis zum 6. März 2020, dem Ende der Kampagne, noch eine Million oder gar eineinhalb Millionen Euro eingesammelt werden, dürfen sich Spieler über einen Time-Attack-Modus und ein 2D-Side-Scrolling-Abenteuer mit dem Charaktere Luka freuen. Obendrauf gibt es natürlich, je nach Unterstützer-Level, verschiedene Goodies wie T-Shirts, Schlüsselanhänger, Soundtrack und mehr. Als kleines Easter Egg darf man sich ab einem gewissen Beitrag auch von Hideki Kamiya (trollt gern in sozialen Medien) auf Twitter blockieren lassen.

Die Auslieferung der Remastered-Fassung von The Wonderful 101 soll bereits im April 2020 erfolgen. Welches die anderen Spiele sein werden, die ebenfalls über Kickstarter finanziert werden sollen, ist noch nicht bekannt. Möglich wären Umsetzungen von MadWorld, Anarchy Reigns, Infinite Space oder World of Demons.

Quelle: PlatinumGames / Kickstarter

Top Online Games

Final Fantasy XIV
(35)
War Thunder
(41)
Shakes&Fidget_teaser
(40)
Astro Conquest
(17)
WorldofTanks
(123)