Borderlands 3: Vorerst ohne Crossplay und neuer Trailer erschienen

Borderlands 3 wird ohne Crossplay-Unterstützung erscheinen, aber Gearbox hofft, die später nachreichen zu können.

Borderlands 3

Heute um 16 Uhr sollte es etwas Neues zu Borderlands 3 geben. Gearbox hatte per Twitter ein "Fest des Zusammenseins" angekündigt, ohne aber näher darauf einzugehen, was es damit auf sich haben sollte. Manch einer hat vielleicht vermutet, es könnte sich um die Ankündigung von Crossplay handeln. Schließlich zeigten sich die Entwickler in der Vergangenheit bereits interessiert daran, die Nutzer der unterschiedlichen Plattformen miteinander zu verbinden. Im April sprach GameSpot mit Gearbox über dieses Thema.

Mittlerweile wissen wir jedoch, dass Borderlands 3 kein Crossplay bieten wird, zumindest nicht zum Release. Das bestätigte Gearbox-CEO Randy Pitchford gestern auf Twitter: "Die morgige Sache ist genial, jedoch nicht Crossplay. Aber die gute Nachricht: Wir engagieren uns dafür, Crossplay für Borderlands 3 zusammen mit unseren Partnern so früh wie möglich nach dem Erscheinen zu unterstützen." Wir können also nur darauf hoffen, irgendwann mal das Zusammensein mit Freunden zu feiern, die auf anderen Plattformen zocken als wir, so wie es die Charaktere im neuen Trailer tun. Denn genau den hat Gearbox heute um 16 Uhr veröffentlicht.

Das war es dann aber auch schon. Außer diesem wirklich schicken Trailer, der uns sofort einen Ohrwurm beschert hat, gab es heute nichts zu Borderlands 3. Auf neue Details zu dem Ego-Shooter müsst ihr also noch ein wenig warten. Aber die gamescom und die PAX West sind ja nicht mehr so weit entfernt (beides findet in der zweiten Augusthälfte statt) und kurz darauf, am 13. September, erscheint Borderlands 3 schon für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One.

Quelle: Gearbox Software

Top Online Games

Archeage Gamedetail
(28)
Aufstieg der Drachen
(14)
World of Warships
(88)
Forge of Empires
(254)
Klondike
(103)