The Wonderful 101 – Remastered: Alle Infos zum Release für PC, PS4 und Switch

The Wonderful 101: Remastered erscheint morgen, zumindest in digitaler Form. Wir verraten euch alles Wichtige dazu.

The Wonderful 101: Remastered

Spiele, die exklusiv für die Wii U erschienen sind, hatten es nicht leicht. Die Vorgängerin der Nintendo Switch hat sich alles andere als gut verkauft. Folglich war die Zielgruppe für jeden Wii-U-Titel sehr klein, da sich ja auch nicht jeder Besitzer der Konsole für alle Arten von Spielen interessiert. The Wonderful 101 hat es daher besonders schwer gehabt, ist es doch eh schon kein Werk, das die große breite Masse anspricht. Es ist vollkommen untergegangen und das zu Unrecht, denn die Kritiker sind von ihm durchaus angetan gewesen. Also warum nicht einen zweiten Anlauf starten und es auf PS4, Switch und sogar dem PC nochmal versuchen?

Worum geht es?

The Wonderful 101: Remastered ist eine rundum aufgehübschte Fassung des Originals von 2013 und bietet euch zum ersten Mal die Möglichkeit, das Spiel in Full-HD oder gar noch höheren Auflösungen zu genießen. Und nicht nur das: Neue Inhalte sind auch mit an Bord. Fans dürfen sich auf einen "Time Attack"-Modus und zusätzliche 2D-Side-Scrolling-Missionen freuen.

The Wonderful 101: Remastered - Stretch Goals der Kickstarter-Kampagne

The Wonderful 101: Remastered wurde per Kickstarter finanziert. Dabei wurden nicht alle Stretch Goals erreicht.

Doch vielleicht gehört ihr zu den zahlreichen Leuten, die The Wonderful 101 noch gar nicht kennen. In dem Fall lassen wir euch natürlich nicht im Dunkeln: Es handelt sich im Wesentlichen um ein Actionspiel, in dem ihr Superhelden steuert und die Erde vor außerirdischen Invasoren beschützen müsst. Dabei verfolgt ihr das Geschehen aus der isometrischen Perspektive. Bis hierhin klingt das alles noch recht normal. Der Clou ist jedoch: Ihr steuert bis zu 101 Charaktere zeitgleich.

"Wie soll das gehen?", mögt ihr fragen. Ganz einfach: Die kostümierten Recken in The Wonderful 101: Remastered arbeiten als Einheit. So gesehen steuert ihr eigentlich auch immer nur einen von ihnen aktiv, den ihr zum Anführer der Truppe ernannt habt. Die anderen laufen ihm hinterher. Wozu also diese große Masse an Helden? Na, damit sie gemeinsam die Aliens angreifen. In dem Spiel könnt ihr zahlreiche Spezialfähigkeiten entdecken, die die Charaktere kooperativ ausführen. Sie formen sich zu unterschiedlichen Waffen und anderen Items und vernichten so ihre Widersacher aus fernen Welten. Das klingt total verrückt, ist es irgendwie auch. Auf den ersten Blick wirkt das Geschehen auf dem Bildschirm auch recht chaotisch, aber wenn ihr euch einmal genau damit auseinandersetzt, werdet ihr recht schnell mit der Spielmechanik vertraut.

The Wonderful 101: Remastered - Kampf

The Wonderful 101 kann auf den ersten Blick etwas überladen wirken.

Auf der Wii U hat The Wonderful 101 regen Gebrauch von dem Touchscreen des GamePads  gemacht. So ein Eingabegerät steht euch für den PC, die PS4 oder die Nintendo Switch nicht zur Verfügung. Die Entwickler mussten also für das Remaster entsprechende Änderungen an Steuerung, Menüs und Gameplay vornehmen. In der Neuauflage sollt ihr The Wonderful 101 also so spielen können, als wäre es schon immer fürs Zocken auf einem Bildschirm ausgelegt. Auf der Switch habt ihr aber wie auf der Wii U die Option, Fähigkeiten per Malen auf dem Touchscreen auszuführen. Auf PS4 und PC fehlt das Feature logischerweise.

Wer hat's gemacht?

The Wonderful 101: Remastered stammt wie das Original aus der japanischen Entwicklerschmiede Platinum Games. Das Studio gibt es seit 2006  und wurde damals von drei namhaften Entwicklergrößen gegründet, die zuvor bei Capcoms Clover Studio gearbeitet haben: Shinji Mikami (der Vater von Resident Evil), Atsushi Inaba (Producer der "Viewtiful Joe"-Spiele) und Hideki Kamiya. Letzterer war Game Director von Resident Evil 2, Devil May Cry und Ōkami. Bei Platinum Games leitete er die Entwicklung von Bayonetta und The Wonderful 101. Mittlerweile ist Supervisor und hat als solcher Bayonetta 2 und das Switch-exklusive Astral Chain betreut.

Derzeit arbeitet Platinum Games an drei Spielen. Da wäre zum einen Bayonetta 3, das bereits vor drei Jahren für die Nintendo Switch mit einem nichtssagenden Teaser-Video angekündigt wurde. Seitdem hat man aber nichts mehr von dem Actionspiel gehört. Die zwei anderen Titel sind Babylon's Fall (für PS4 und PC) sowie Project G. G., das erst Anfang dieses Jahres angekündigt wurde. Ersteres wird allem Anschein nach ein weiteres Character Action Game à la Devil May Cry und Bayonetta, Letzteres stellt für Hideki Kamiya die Rückkehr als Game Director dar, ist nach Viewtiful Joe und The Wonderful 101 ein weiteres Superheldenspiel und dreht sich wohl um den Kampf gegen Kaijū (Godzilla-artige Monster). Aus westlicher Perspektive wirkt das ein wenig wie die japanische Variante von "Pacific Rim".

Welche Versionen gibt es?

Spezialeditionen von The Wonderful 101: Remastered gibt es nicht. Warum dann dieser Abschnitt? Ganz einfach: Morgen erscheint das Spiel nur in digitaler Form. Ursprünglich war das anders geplant. Platinum Games musste die physische Variante jedoch aufgrund der Auswirkungen der Coronakrise verschieben. Wenn ihr das Remaster auf Blu-ray (PS4) beziehungsweise als Modul (Switch) haben wollt, müsst ihr bis 3. Juli warten. PC-Spieler haben eh keine Wahl, sie bekommen sowieso nur die digitale Variante auf Steam.

The Wonderful 101: Remastered - Bosskampf

Wenn man ein 101 Mann starkes Team ist, wird man auch mit solchen Kolossen fertig.

An wen richtet sich The Wonderful 101: Remastered?

The Wonderful 101 ist auch in seiner Remastered-Fassung kein Spiel für jedermann. Allein die bunte Optik und der Effekt-Overkill werden manche Leute abschrecken. Doch lasst euch eines gesagt sein: Wenn ihr mal ein Actionspiel der etwas anderen Art zocken wollt, dann lasst euch The Wonderful 101: Remastered nicht entgehen! Die Wii-U-Version war bereits super. Wir wissen, dass wir es hier mit einem sehr guten Spiel zu tun haben, das auch genug Umfang fürs Geld bietet. Wie gut das Remaster ist, muss sich noch zeigen, aber wenn ihr Hideo Kamiyas Superheldenspiel vor sieben Jahren nicht spielen konntet, weil euch die Wii U gefehlt hat, habt ihr jetzt die Chance, es nachzuholen.

The Wonderful 101 - Bosskampf

In The Wonderful 101 gibt es eine große Bandbreite an unterschiedlichen Bossgegnern.

Die Systemanforderungen der PC-Version

Minimum:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1 oder 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i3 7100 mit 3,9 Ghz
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GT 630 mit 1 GB Grafikspeicher
  • DirectX: Version 9.0
  • Speicherplatz: 15 GB

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1 oder 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i7 6700 mit 3,4 Ghz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 mit 3 GB Grafikspeicher
  • DirectX: Version 9.0
  • Speicherplatz: 15 GB

Top Online Games

RailNation_dream_teaser
(158)
Astro Conquest
(18)
Rise of Angels
(52)
Stronghold Kingdoms
(23)
War Thunder
(42)