Death Stranding: "Sehr einfach"-Modus und Keanu Reeves besucht Kojima

Death Stranding sollen auch die Leute durchspielen können, die sonst eher Filme schauen, statt zu zocken.

Death Stranding

Death Stranding

Hideo Kojima verstehe sein eigenes Spiel nicht. Das sagte der japanische Game Designer in einem Interview mit der Financial Times (via VG24/7). "Seine Welt, sein Gameplay, das ist alles neu. Meine Mission ist es, ein Genre zu kreieren, das derzeit nicht existiert und jeden überraschen wird. Das ist natürlich mit einem Risiko verbunden", so die Entwicklerlegende. Nun ja, wie viel man auf diese Aussagen geben sollte, sei mal dahingestellt. Dass Kojima sowieso ein Spielchen mit uns spielt, ist mittlerweile mehr als offensichtlich. Aber auf der Tokyo Game Show, die diese Woche stattfindet, soll es ja endlich mehr Gameplay von Death Stranding zu sehen geben. Vielleicht sind wir dann endlich mal schlauer.

Ein Feature des Spiels wurde übrigens jüngst enthüllt. Die persönliche Assistentin von Kojima, die auf Twitter als @Kaizerkunkun sehr aktiv ist, schreibt, dass sie jüngst ihren Testdurchlauf von Death Stranding beendet habe. "Als Anfängerin habe ich den "Sehr einfach"-Modus ausgewählt. Laut meinem Boss ist dieser Modus für Leute, die für gewöhnlich keine Spiele spielen, für Film- und RPG-Fans. "Normal" oder "Schwer" sind für Actionspielfans."

Kojima griff diesen Tweet in einem eigenen Beitrag auf und bestätigt darin die Aussage seiner Assistentin. Weil in Death Stranding viele bekannte Schauspieler wie Norman Reedus ("The Walking Dead"), Mads Mikkelsen ("James Bond 007: Casino Royale", "Hannibal") und Léa Seydoux ("James Bond 007: Spectre", "Mission: Impossible – Phantom Protokoll") mitspielen, könnte es eben auch die Leute ansprechen, die gerne Filme schauen und wenig bis gar nicht zocken. Der "Sehr einfach"-Modus sei für sie gedacht, damit sie die Geschichte erleben können, ohne dabei vor große Herausforderungen gestellt zu werden. "Selbst Yano-san [Anm. d. Red.: Damit dürfte Kenji Yano, einer der Autoren von Death Stranding gemeint sein], der nie den ersten Level von Pac-Man beendet hat, hat es geschafft, das Spiel auf "Sehr einfach" durchzuspielen", so Kojima.

Der "Metal Gear"-Schöpfer sorgte in den vergangenen Tagen noch mit einem anderen Tweet für Aufsehen. Er veröffentlichte Fotos davon, wie kein Geringerer als Keanu Reeves zu Besuch im Entwicklerstudio war und dort die Küchentafel signiert hat. "Der Moment, in dem der Hades zum Himmel wurde", schreibt Kojima. Fans reagierten darauf direkt mit der Frage beziehungsweise Vermutung, ob der "John Wick"-Star, der in Cyberpunk 2077 eine wichtige Rolle spielt, in Death Stranding einen Cameo-Auftritt haben könnte. Und sind wir mal ehrlich: So unwahrscheinlich ist das sicherlich nicht.

Quelle: Financial Times (via VG24/7)/ Hideo Kojima / @Kaizerkunkun

Top Online Games

Rise of Angels
(40)
World of Warships
(88)
Forge of Empires
(254)
Klondike
(105)
Aufstieg der Drachen
(14)