Erstes Star Wars: Battlefront feiert Comeback auf Steam und GOG

Das alte Star Wars: Battlefront ist erstmals auf Steam und GOG erschienen und ihr könnt es sogar online spielen.

Star Wars: Battlefront (Classic)

Die Marke Star Wars: Battlefront hat in den vergangenen Jahren ganz schön gelitten. Der Reboot von DICE und Electronic Arts aus dem Jahr 2015 war vielen Spielern zu seicht und hatte auch so manche Gameplay-Schwäche. Der Nachfolger, der zwei Jahre später erschien, legte zwar spielerisch zu, zog dank Lootboxen und ewig großem Grind aber noch weitaus mehr Zorn auf sich. Vor 15 Jahren hingegen genoss Star Wars: Battlefront deutlich mehr Wohlwollen seitens der Spieler. 2004 erschien der erste Titel mit diesem Namen, den Pandemic Studios entwickelt hatte: ein Unternehmen, das später von EA aufgekauft und 2009 geschlossen wurde. Pandemic gibt es also seit zehn Jahren nicht mehr, das originale Star Wars: Battlefront lebt nun aber neu auf.

Völlig überraschend hat Disney beziehungsweise Lucasfilm den Shooter auf Steam und GOG veröffentlicht. Während Star Wars: Battlefront 2 (also das alte von 2005) schon seit Jahren auf der Online-Plattform von Valve erhältlich ist, war dessen Vorgänger bis vor ein paar Tagen nie auf Steam verfügbar gewesen. Dank einer Rabattaktion zum morgigen Star Wars Day kostet Star Wars: Battlefront dort derzeit 6,96 Euro statt 8,19 Euro. Battlefront 2 gibt es sogar für nur 2,86 Euro. Auf GOG ist der Titel etwas teurer (derzeit 7,49 Euro statt 8,89 Euro), aber wenn ihr eine DRM-freie Version haben wollt, führt kein Weg am Shop von CD Projekt vorbei.

Die Vision, die Pandemic damals für Star Wars: Battlefront hatte, ist klar: Man wollte den "Krieg der Sterne"-Fans die Möglichkeit geben, die großen bekannten Schlachten aus den Filmen gemeinsam mit anderen Spielern nachzuspielen. Als Vorlage in spielerischer Hinsicht diente dabei Battlefield. Star Wars: Battlefront ist im Grunde nichts anderes als ein Battlefield im "Star Wars"-Universum. In Sachen Gameplay konnte es zwar schon damals nicht mit dem Vorbild mithalten, aber das war den Fans egal. In welchem anderen Spiel konnten sie schon die Schlacht auf Hoth oder das Scharmützel auf Endor gemeinsam mit bis zu 63 weiteren Leuten nacherleben?

Nun ist es heutzutage so, dass es keine offiziellen Multiplayer-Server mehr für das erste Star Wars: Battlefront gibt. Das heißt aber nicht, dass ihr nur gegen Bots spielen könnt. Die Community hat es möglich gemacht, dass ihr auch heute noch online gegen andere Leute antreten könnt. Mehr Infos dazu liefert euch dieser Guide des Nutzers AnthonyBF2 auf Steam.

Quelle: Steam / GOG / AnthonyBF2

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(28)
World of Warships
(87)
Let's fish
(124)
Forge of Empires
(249)
Klondike
(100)