Final Fantasy 7 Remake: Kniebeugen-Minigame wieder dabei

Wenn das Final Fantasy 7 Remake nächstes Jahr im März erscheint, werdet ihr nicht nur neue Herausforderungen erleben, sondern auch vertraute Minigames spielen können.

 finalfantasyviiremake_gemdetail_hauptbild.jpg

Einer der Gründe, warum FF7 bis heute zu den bekanntesten und einflussreichsten Spielen aller Zeiten zählt, ist die reichhaltige Spielwelt abseits der eigentlichen Geschichte. Es gab für damalige Verhältnisse einfach so viel zu entdecken, dass man locker Tage damit verbringen konnte, auf Erkundungstour zu gehen und sich in Minispielen auszutoben. Minispiele wie der Kniebeugen-Wettbewerb zu Beginn in Midgars Sektor 7, den Square Enix nun auch als Teil des Remakes angekündigt hat.

Yoshinori Kitase, der Produzent beim japanischen Entwickler, hat nun vorgestellt, warum auch solchen Details so viel Aufmerksamkeit im Remake geschenkt wird. Diese Details haben das Original aus dem Jahre 1997 erst zu dem gemacht, was heute sei. Daher habe man nicht nur viel Sorgfalt in die Zwischensequenzen gesteckt, sondern sich auch intensiv Elementen wie den eigentlich nebensächlichen Minigames gewidmet, um den Erinnerungen der Fans des Originals gerechter zu werden. Das Entwicklerteam arbeite mit hohem Einsatz daran, auch Einzelheiten wie diese in moderner Form in Final Fantasy VII Remake unterzubringen.

Die Neuauflage erscheint in episodischer Form, mit dem ersten Teil am 3. März 2020. Dieser handelt ausschließlich von den Begebenheiten in der industriellen Stadt Midgar. Da dieser Teil im Original gerade einmal ein paar Stunden Spielzeit einnimmt, ist es zumindest schön zu sehen, dass der Beginn mit geradezu versessener Detailverliebtheit umgesetzt zu werden scheint. Einen Plan, wann weitere Episoden veröffentlicht werden sollen, hat Square Enix bislang nicht kommuniziert.

Quelle: Twitter

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)