Final Fantasy 7 Remake: Demo erschienen von Final Fantasy VII

Wie sich das Final Fantasy 7 Remake spielt, könnt ihr ab heute selbst erleben - dank der Demo. Der Release-Termin für die Vollversion von Final Fantasy VII ist der 10.04.2020.

Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy: Das sehnlichst erwartete Action-Rollenspiel 2020

Es ist kaum zu glauben, aber der Release vom Final Fantasy 7 Remake Spiel ist nicht mehr fern. Der geplante Release wurde vom 3. März noch nach hinten verschoben. Am 10. April erscheint das Rollenspiel für die PlayStation 4, wir müssen uns also nur noch etwas mehr als einen Monat gedulden. Einen ersten Vorgeschmack auf das Spiel bekommen wir aber jetzt schon. Vor ein paar Tagen hat Square Enix ganz überraschend eine spielbare Demoversion (PS4-Demo) veröffentlicht. Die Überraschung kommt daher, dass der japanische Publisher die Demo vorher nicht angekündigt hatte. Es wurde jedoch schon vermutet, dass eine Demoversion vom PS4-Spiel kommen würde.

Die Probefassung wird wohl bei vielen Menschen einen sehr starken Nostalgieeffekt hervorrufen. Besonders bei denjenigen, die das Original gespielt haben. Sie umfasst die erste Mission vom Final Fantasy 7 Remake, also den Angriff von Avalanche auf den Mako-Reaktor in Sektor 1 von Midgar. Die Welt ist unter die Herrschaft der Shinra Electric Power Company gefallen, einem teuflischen Konzern. Dieser hat die Lebenskraft des Planeten selbst in Form von Mako-Energie in Beschlag genommen hat. In der Megalopolis Midgar leistet eine Anti-Shinra-Organisation namens Avalanche Widerstand. Cloud Strife ist ein ehemaliges Mitglied der Eliteeinheit Soldat und jetzt ein Söldner. Er hilft der Gruppe. Jedoch ist ihm nicht klar, welche epischen Konsequenzen ihn erwarten.

Das Special für PlayStation Gamer

Als spektakuläre Neuinszenierung einer der wegweisendsten Titel aller Zeiten spielt das erste Spiel dieses Projekts in der vielseitigen Stadt Midgar und bietet ein komplett eigenständiges Spielerlebnis. Das Final Fantasy VII Remake kommt komplett in Deutsch raus - sowohl Sprache, als auch Bildschirmtext. Ihr könnt also schon jetzt selbst in euren eigenen vier Wänden erleben, wie Square Enix den Einstieg von Final Fantasy 7 neu aufbereitet hat. Darüber hinaus könnt ihr das neue Kampfsystem testen.

Ladet ihr euch die Demo bis zum 11. Mai herunter, erhaltet ihr zudem ein exklusives PS4-Design. Der Haken an der Sache: Ihr müsst PS Plus haben, sonst bleibt euch die Anspielmöglichkeit verwehrt. Das Final Fantasy VII Remake ist vorerst ein PS4-exklusiver Release.

Bald auch auf der XBOX und dem PC spielbar 

2021 soll es dann aber auch für die Xbox One und den PC erscheinen. Für die neue Konsolengeneration ist der Titel noch nicht angekündigt. Da aber sowohl die PlayStation 5 als auch die Xbox Series X abwärtskompatibel sein werden, werdet ihr das JRPG definitiv auch auf diesen Plattformen spielen können.

Das Spiel ist erst mal nur die erste Episode des Final Fantasy VII Remakes, welche den Abschnitt in Midgar umfasst. Wann die zweite Folge erscheint und wie viele Teile es insgesamt geben wird, ist nach wie vor unklar. Aber der Teil 2 ist bestimmt nicht weit entfernt. Bedenkt ihr, dass die erste Episode nur den Abschnitt innerhalb der Stadt Midgar behandelt, dann könnt ihr euch denken, dass es wohl mehr als zwei Episoden werden.

Der Klassiker ist zurück: Das besondere Spielerlebnis von Final Fantasy

Der erste Teil von der Final Fantasy VII Demo überzeugt vollkommen. Das Remake zeigt sich von seiner besten Seite. Es läuft zwar nicht in 4K Auflösung und 60 FPS, aber das FF7 Remake hinterlässt trotzdem einen super Eindruck. Einen ersten Blick auf das Spiel könnt ihr in diesem Video werfen. Viel Spaß beim Schauen des neuen Trailers:

Sowohl die PS4- als auch die PS4 Pro-Version von Final Fantasy VII setzt auf dynamisches Skalieren der Auflösung. Die PS4 setzt auf eine dynamische Auflösung von 1920x1080 Pixel, der niedrigster Wert lag wohl bei 1600x900 Pixel. Die PS4 Pro setzt auf eine dynamische Auflösung von 2880x1620 Pixel, der niedrigste Drop liegt beim Boss-Fight vor - auf 2304x1296 Pixel. Sowohl auf der PS4 Pro als auch auf der PS4 läuft das Geschehen auf dem Bildschirm stets bei konstanten, festen 30 Bildern pro Sekunde ab.

Das ist zwar keine Framerate von 60 FPS oder gar 120 FPS. Aber so eine konsequent gleichmäßige Bildwiederholrate wirkt immer noch deutlich flüssiger und angenehmer, als eine Framerate mit starken Schwankungen und Lags. Das Final Fantasy VII Remake bietet neben unvergesslichen Charakteren und einer mitreißenden Geschichte auch ein Hybrid-Kampfsystem, das Echtzeit-Action mit strategischem und Befehl-basiertem Kampf verbindet

Die Zukunft von Final Fantasy

Der Spiel-Entwickler Yoshinori Kitase sagt: "Final Fantasy 7 ist ein Spiel, das, wenn es nur das Original bliebe, nur als etwas aus der Vergangenheit in Erinnerung bleiben würde und die Leute sich nicht so damit beschäftigen würden. Ich denke, um etwas zu sein, das weiterhin geliebt und von zukünftigen Generationen verfolgt wird, müssen wir es ständig aktualisieren, so wie wir es jetzt tun. Und in zehn Jahren, 20 Jahren muss es möglicherweise noch einmal gemacht werden! Selbst wenn dies das einzige ist, was ich im Rest meiner Karriere mache, werde ich nicht enttäuscht sein."

Offenbar gelingt es Square-Enix also, den PS1-Klassiker in ein wirklich modernes Gewand zu verpacken. Der Klassiker kommt also zurück, im April 2020. Ladet euch gerne die Demo im PlayStation Store herunter und spielt die Neuinszenierung des Kultspiels, welcher seinerzeit das RPG-Genre revolutionierte.

Release von Final Fantasy VII im Überblick

  • Name des Spiels: Final Fantasy VII Remake
  • Release-Day: 10. April 2020
  • Produzent: Yoshinori Kitase
  • Entwickler: Square Enix, Square Enix First Development Division
  • Genre: Action Rollenspiel
  • Modus: Einzelspieler
  • Plattformen: PlayStation 4
  • (Bald) erhältlich bei: Square Enix Store, Amazon, PlayStation Store, MediaMarkt, Saturn, OTTO, Check24 etc.

Quelle: Square Enix

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)