UPDATE: Call of Duty: Black Ops – Cold War: Die Inhalte von Season 1 im Trailer

Der Gameplay-Trailer zu Season 1 von Call of Duty: Black Ops – Cold War zeigt unter anderem die neue Warzone-Map.

Call of Duty: Black Ops - Cold War

Update vom 11.12.2020: Nächste Woche Mittwoch startet die erste Season in Call of Duty: Black Ops – Cold War und damit wird es auch noch enger mit Call of Duty: Warzone verknüpft. Bei den Game Awards hat Activision den Gameplay-Trailer gezeigt, der euch einen Vorgeschmack auf die neuen Inhalte gewährt:

Nun ist es also offiziell: Rebirth Island ist der neue Schauplatz in Warzone. Zusätzlich gibt es einen neuen Spielmodus namens "Resurgence", in dem es keinen Gulag gibt. Stattdessen steigt ihr nach dem Ableben nach einer Wartezeit wieder automatisch ins Match ein, sofern eure Teamkollegen solange überleben. Apropos Gulag: Das Gefängnis auf Verdanks wird komplett überarbeitet und Rebirth Island hat ebenfalls seinen ganz eigenen Knast. Obendrein kommen die ganzen Waffen aus Call of Duty: Black Ops – Cold War ins Spiel und im Verlauf der Saison fügen die Entwickler Warzone einen Angriffshelikopter als steuerbares Fahrzeug hinzu.

Der normale Multiplayer von Call of Duty: Black Ops – Cold War wird in Season 1 um fünf Waffen erweitert, darunter ein Vorschlaghammer und das Groza-Sturmgewehr. Zwei gibt es direkt zum Start, die drei anderen in den Wochen danach. Außerdem hält, wie bereits angekündigt, der "Feuergefecht"-Modus Einzug. Mit "Prop Hunt" gibt es noch einen weiteren 6-gegen-6-Modus zum Saisonauftakt, später folgt noch "Dropkick". Das Kartenangebot wird in der gesamten Season um acht Stück erweitert, sieben davon erscheinen schon nächste Woche. Vier davon sind "Feuergefecht"-Maps, die anderen drei für die 6-gegen-6-Modi. "The Pines" ist eine völlig neue Umgebung. Hier kämpft ihr in einem Einkaufszentrum in New Jersey. Mit "Raid" kehrt ein Fanliebling aus Black Ops 2 zurück und die dritte Karte ist eine weihnachtliche Variante von "Nuketown '84". Alle weiteren Infos zu Season 1 von Call of Duty: Black Ops – Cold War (und das sind ganz schön viele) entnehmt ihr der offiziellen Webseite.

Update vom 08.12.2020: Activision hat den Cinematic-Trailer zu Season 1 von Call of Duty: Black Ops – Cold War veröffentlicht, der zwei Dinge (mehr oder weniger) ankündigt: Zum einen stellt er Vikhor "Stich" Kuzmin vor, einen ehemaligen KGB-Soldaten, der der Leiter des Nova-6-Programms ist. So, wie der Charakter im Video präsentiert wird, kann es sich dabei eigentlich nur um einen neuen Operator handeln. Des Weiteren dreht sich der Trailer um Rebirth Island, das vermutlich die neue Map für Warzone ist. Immerhin wird dort heimlich das Nova-6-Gas hergestellt und das könnte ja durchaus die tödliche Gefahr darstellen, die jeden dahinrafft, der sich in den Battle-Royale-Matches nicht stets rechtzeitig in die Spielzone rettet.

Originalmeldung vom 07.12.2020: Ursprünglich sollte diesen Donnerstag die erste Saison in Call of Duty: Black Ops – Cold War starten und somit neuer Inhalt für den Ego-Shooter erscheinen. Ebenso sollte Call of Duty: Warzone an jenem 10. Dezember ein Inhalts-Update erhalten. Nun hat Activision den Saisonstart jedoch um eine Woche, also auf den 16. Dezember verschoben. Der Grund dafür: Die Entwickler bräuchten mehr Zeit, um alles zu finalisieren. Immerhin handele es sich um das größte kostenlose Inhaltspaket für ein Black Ops aller Zeiten.

Der Hersteller hat auch neue Informationen zu den Neuerungen für Call of Duty: Black Ops – Cold War und Warzone verraten. Letzteres erhält eine völlig neue Map und einen weiteren Spielmodus. Zudem erweitert sich das Waffenarsenal um über 30 Schießprügel aus Black Ops – Cold War und euch erwartet eine neue Gulag-Erfahrung. Details nennt Activision aber nicht.

Der Multiplayer von Call of Duty: Black Ops – Cold War wird um neue 6-gegen-6-Modi und -Karten erweitert. Darüber hinaus hält der "Feuergefecht"-Modus mit gleich vier Maps Einzug, der in Call of Duty: Modern Warfare sein Debüt gefeiert hat. Obendrauf kommt noch ein neuer Schauplatz für den "Feuertrupp"-Modus. Ein Kartenneuzugang ist übrigens schon bestätigt: "Raid" aus Call of Duty: Black Ops 2 feiert sein Comeback und lässt euch in und rund um die luxuriösen Villen der Hollywood Hills kämpfen. Weitere Neuerungen für Call of Duty: Black Ops – Cold War sind ein paar Waffen, Zombie-Modi, Saisonherausforderungen und das Prestige-System.

Bevor die erste Saison startet, findet ein "Double XP"-Event statt. Ab dem 12. Dezember verdient ihr in Call of Duty: Black Ops – Cold War die doppelte Menge normale sowie Waffenerfahrungspunkte. Das gilt dann bis zum 16. Dezember. Des Weiteren sind ab morgen und bis zum 15. Dezember zwei kostenlose Bundles im In-Game-Shop verfügbar, die jeweils einen Operator-Skin, eine Waffenblaupause und weitere kosmetische Items enthalten. Ein neues Update  für Call of Duty: Black Ops – Cold War gibt es übrigens schon morgen. Das liefert aber keine neuen Inhalte, sondern lediglich "Quality of Life"-Verbesserungen.

Quelle: Activision

Top Online Games

Conqueror’s Blade
(61)
Game of Thrones
(1275)
worldofchaos_teaser
(66)
Arkheim Realms at War
(198)
(58)