Alle Activision-Studios arbeiten nun an Call of Duty

Toys For Bob werkelt nun an Call of Duty: Warzone mit und ist somit das neunte Studio, das mit der Marke zu tun hat.

Call of Duty: Warzone

Bei Activision scheint es nur noch ein Thema zu geben: Call of Duty. Klammern wir Blizzard mal aus, hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren abseits der Shooter-Reihe nicht sonderlich viel auf den Markt gebracht – zumindest daran gemessen, wie groß der Publisher eigentlich ist und wie viele Titel andere Hersteller dieser Größe im Jahr veröffentlichen. Es sieht auch nicht danach aus, als würde sich in Zukunft etwas daran ändern – ganz im Gegenteil. Nun wurde bekannt, dass Toys For Bob Unterstützung bei den Arbeiten an der dritten Saison von Call of Duty: Warzone leistet.

Das Team aus Novato, Kalifornien hat zuletzt Crash Bandicoot 4: It's About Time gemacht. Das Jump and Run erschien vergangenes Jahr für die PS4 und Xbox One und hat kürzlich auch noch den Weg auf die PS5, Xbox Series X/S und Switch sowie den PC gefunden – und es ist sehr gut angekommen. Zur Belohnung darf Toys For Bob nun also … bei Call of Duty: Warzone aushelfen. Somit arbeiten nun alle Studios von Activison an der Erfolgsmarke.

Klar, Infinity Ward, Treyarch und Sledgehammer sind die Hauptteams für Call of Duty, die im Wechsel die jährlichen Ableger entwickeln. Dazu kommen aber noch Raven Software, High Moon Studios und Beenox, die die genannten Studios unterstützen. Alle drei haben früher eigene Projekte verwirklichen können. Raven hat etwa die "Jedi Knight"-Spiele entwickelt, Beenox hat die beiden Spider-Man-Abenteuer Shattered Dimensions und Edge of Time gemacht und High Moon erlangte mit Transformers: War for Cybertron und dessen Nachfolger Fall of Cybertron Aufmerksamkeit. Obendrein gibt es noch Activision Shanghai, das für Call of Duty Online verantwortlich ist, und Demonware, das Server-Support für die Multiplayer-Modi der Shooter-Serie leistet.

Zwischendurch hieß es, dass angeblich einige Mitarbeiter von Toys For Bob entlassen worden seien. Dabei handele es sich aber um Falschmeldungen. Wie ein Pressesprecher von Activision gegenüber Kotaku verlautbart hat, habe man das Team in jüngster Zeit nicht verkleinert und es geben sogar mehrere offene Stellen. Außerdem werde Toys For Bob weiterhin Support für Crash Bandicoot 4: It's About Time leisten. Es ist also noch mit weiteren Updates für den 3D-Plattformer zu rechnen.

Quelle: Toys For Bob / Kotaku

Top Online Games

worldofchaos_teaser
(66)
Travian Legends
(171)
Conqueror’s Blade
(67)
Swords of Legends Online
(21)
Wartime
(43)