Microsoft zeigt Project Scarlett, xCloud, Game Pass und mehr auf der E3 2019!

Microsoft hatte im Vorfeld angekündigt, dass das diesjährige Briefing auf der E3 2019 mit Neuigkeiten, Details zu kommenden Games, Aussichten in die Zukunft und mehr vollgestopft sein wird – und damit Wort gehalten.

Head of Xbox Phil Spencer hatte viel zu verkünden.

Head of Xbox Phil Spencer hatte viel zu verkünden.

Insgesamt wurden allein auf der Microsoft Pressekonferenz 60 Titel für Konsole und PC (11 Weltpremieren und 14 Titel der Xbox Game Studios) gezeigt und darüber hinaus erste Details zur nächsten Konsole Project Scarlett bekannt gegeben. Außerdem wurde xCloud näher vorgestellt, der Xbox Game Pass weiter ausgebaut, ein neuer Studiokauf angekündigt sowie Zubehör wie der neue Xbox Elite Wireless Controller Series 2 gezeigt.

Project Scarlett

Ende nächsten Jahres plant Microsoft die Next-Gen-Konsole Project Scarlett zu veröffentlichen. Ähnlich wie schon bei der Vorstellung der Xbox One X unter dem Arbeitsnamen Project Scorpio hat der Redmonder Konzern lediglich einige technische Details preisgegeben, ohne jedoch das Gerät an sich zu zeigen. Project Scarlett soll, wenn es nach Microsoft geht, neue Maßstäbe setzen, was die Rechenleistung und Geschwindigkeit betrifft. AMD entwickelt zusammen mit Microsoft einen speziellen Prozessor, der genau auf die Bedürfnisse der Entwickler und Spieler abgestimmt sein soll. Dazu kommen mit einem GDDR6-Speicher sowie einem Solid State Drive (SSD) zwei Komponenten, die besonders Ladezeiten minimieren werden. Grob gesagt soll die neue Konsole viermal so stark sein wie Xbox One X und bis zu 120fps, 8K und Hardware-unterstütztes Raytracing bieten. Zusammen mit der neuen Konsole wird zudem Halo Infinite erscheinen, vermutlich um die Fähigkeiten der Hardware optimal zu präsentieren.

Project Scarlett Teaser:

xCloud und Xbox Elite Wireless Controller Series 2

Doch nicht nur eine neue Konsole hat Microsoft in der Pipeline. Schon im Herbst diesen Jahres, genauer gesagt ab Oktober, wird der Service xCloud an den Start gehen und Spielern die Möglichkeit geben, ihre Spiele zu streamen. Das wird auf zwei Arten geschehen. Entweder nutzt man die eigene Xbox One als einen privaten und kostenlosen Streamingserver oder man vertraut auf die Technologie hinter xCloud. So oder so können Gamer ihre Lieblingstitel dort genießen, wo sie wollen, verspricht Microsoft.

Ein weiteres Hardwareprodukt, das Microsoft in der Nacht zu Montag vorgestellt hat, ist der Xbox Elite Wireless Controller Series 2. Dieser Controller ist vor allem für richtig leidenschaftliche Gamer gedacht. Nahezu alle Funktionen lassen sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Empfindlichkeit der Sticks reicht nicht aus? Kein Problem! Vorgefertige Layouts für Spiele? Möglich! Insgesamt bietet der Controller 30 neue und verbesserte Features, eine rundum gummierte Grifffläche, sensible Trigger-Sperren sowie eine Akkudauer bis zu 40 Stunden. Das hat natürlich auch seinen Preis. Der Xbox Elite Wireless Controller Series 2 erscheint am 4. November 2019 und ist für knapp 180 Euro zu erwerben.

Xbox Wireless Controller Series 2:

Studiokauf und Game Pass Ultimate

Abseits von neuer Hardware hat Microsoft den nächsten Studiokauf bestätigt. Nachdem der Windows-Konzern in den letzten Monaten kräftig auf Einkaufstour war und Teams wie Ninja Theory, Playground Games, Undead Labs und Obsidian Entertainment sowie inXile Entertainment gekauft hat, folgte nun Double Fine Studios. Das hat zur Folge, dass mittlerweile 15 Entwicklerstudios unter dem Banner Xbox Game Studios firmieren. Auf der Xbox E3 Bühne präsentierte Firmenchef Tim Schafer das abgedrehte Actiongame Psychonauts 2 für den PC und die Xbox One, welches trotz des Kaufes weiterhin auch für die PlayStation 4, Linux und Mac erscheint.

Darüber hinaus ist nun Xbox Game Pass für den PC mit über 100 Spielen gestartet und Microsoft hat Game Pass Ultimate endlich offiziell bestätigt. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Xbox Live Gold und dem Spieleangebot Game Pass für Konsole und PC. Darüber hinaus wurden eine Vielzahl neuer Spiele angekündigt, die ab sofort mit dem Xbox Game Pass für Konsole erhältlich sind. Dazu zählen unter anderem Metro Exodus, Hollow Knight: Voidheart Edition, Borderlands: The Handsome Collection oder Batman: Arkham Knight.

Abwärtskompatibilität mit Xbox - Trailer:

Inside Xbox Show

Einen Tag später strahlte Microsoft eine weitere Ausgabe der Inside Xbox Show aus, auf der weitere Neuigkeiten rund um das Xbox-Universum mitgeteilt wurden. So wurde der letzte und finale Schwung Spiele vorgestellt, die mit der Xbox One kompatibel sind und teilweise auf der Xbox One X mit einer besseren Grafik aufwarten. Unterm Strich hat Microsoft in den letzten Jahren über 600 Spiele von der Xbox und der Xbox 360 auf die Xbox One gebracht. Zudem stehen für eine Reihe von Titeln die passenden Downloadinhalte kostenfrei zur Verfügung. Eine genaue Liste aller Spiele findet ihr hier. Zukünftig wird es jedoch keine neuen Spiele geben, denn die Entwickler werden sich auf die Abwärtkompatibilität von Project Scarlett konzentrieren, damit dieses Feature auf der kommenden Konsole ebenfalls mit einem reichhalten Angebot aus vier Generationen Xbox starten kann.

Selbst für den Gamertag, also den Online-Namen bei Xbox Live, hatte Microsoft interessante News im Gepäck. Nach und nach sollen neue Funktionen dazukommen. Schon jetzt stehen neue Sprachen zur Verfügung, um den Gamertag entsprechend der eigenen Vorlieben anzupassen. Sogar wenn der gewünschte Gamertag bereits vergeben, ist das kein Problem mehr. Es wird eine kleine Zahlenfolge (optisch dezent) drangehängt und fertig ist der neue Online-Name. Die erste Änderung des Namens ist kostenfrei. Danach müsssen knapp 10 Euro bezahlt werden.

Quelle: Microsoft

Top Online Games

Archeage Gamedetail
(28)
Aufstieg der Drachen
(13)
World of Warships
(88)
Forge of Empires
(254)
Klondike
(103)