Die PlayStation 5 bleibt vermutlich bis 2022 Mangelware

Die große Nachfrage und der Mangel an Bauteilen sorgen weiterhin dafür, dass die PlayStation 5 nahezu ausverkauft ist.

 playstation5_gamedetail_hauptbild_reveal.jpg

Die PlayStation 5 ist derzeit so begehrt wie kaum ein anderes Unterhaltungsprodukt und das wird vermutlich noch bis 2022 so sein, wie das Nachrichtenmagazin Bloomberg berichtet. Das hat Sony gegenüber Analysten während eines Treffens mitgeteilt. Im besagten Meeting verwies Sonys Chief Financial Officer Hiroki Totoki darauf, dass die Verkaufsziele unter den derzeitigen Umständen nur schwer erreichbar sein werden. Bis Ende März 2021 hat Sony ca. 7,8 Millionen Konsolen verkaufen können und für das laufende Geschäftsjahr sind weitere 14,8 Millionen Exemplare das Ziel. Das würde in etwa den Zahlen der PlayStation 4 entsprechen, die bis heute über 115 Millionen Mal über die Ladentheken gewandert ist.

Neben der großen Nachfrage macht Sony vor allem der Mangel an Bauteilen für die PlayStation 5, beispielsweise Halbleitern, zu schaffen und bislang konnte das Unternehmen auch nicht prognostizieren, wann die Engpässe in der Lieferkette abflauen und sich die Situation normalisiert. Totoki gab ebenfalls zu bedenken, dass selbst, wenn jetzt mehr Konsolen produziert werden könnten, die Nachfrage immer noch zu hoch wäre, um den Bedarf zu decken. Selbst ohne die derzeitige Pandemie würde das Problem bestehen, wie Hiroki Totoki im Gespräch sagte.

PlayStation 5 Launch-Trailer:

Darüber hinaus stellt Sony fest, dass die Begleitumstände der Pandemie ein wenig zurückgehen. So gab es von Januar bis Ende März einen leichten Rückgang der monatlich aktiven PlayStation-Network-Nutzer. Waren im vorherigen Quartal noch 114 Millionen Leute pro Monat aktiv, sank der Wert nun auf 109 Millionen.

Top Online Games

Travian Legends
(171)
worldofchaos_teaser
(66)
Swords of Legends Online
(22)
Wartime
(44)
Conqueror’s Blade
(71)