Neue Details zu Googles Stadia

Google hat weitere Details zum eigenen Streaming-Service für Games verraten. Wie teuer Google Stadia wird, welche Spiele zum Start verfügbar sind und wann es losgeht, erfahrt ihr hier.

Google Stadia

In der ersten sogenannten Stadia Connect, einer Video-Vorführung rund um den kommenden Streaming-Dienst Googles, wurde eine Menge neuer Spieltitel vorgestellt, die zur Veröffentlichung im November dieses Jahres verfügbar sein sollen. Den Anfang macht Baldurs Gate 3, an dem Larian Studios derzeit werkelt und das damit offiziell angekündigt wurde – 19 Jahre nach Release des zweiten Teils.

Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft ist ebenfalls Teil der Start-Auswahl. Der Militär-Shooter erscheint im Oktober für PC, PS4 und Xbox One. Weitere Titel, die ebenfalls mit eigenen Trailern vorgestellt wurden, geben einen Einblick in die Bandbreite von Google Stadia: Da wäre zum Beispiel Gylt, ein Horrorspiel mit putzigem Look und vielen Rätseln oder Get Packed, ein kooperatives Fun-Game, in dem bis zu vier Spieler skurrile Umzugssituationen meistern.

Was kostet Google Stadia?

Das Preismodell beinhaltet eine kostenlose Option ohne Abonnement, in der ihr euch lediglich die Spiele kauft und mit Einbußen in Sachen Auflösung und Sound leben müsst. Die kostenpflichtige Abo-Variante namens Stadia Pro kostet knapp 10 US-Dollar im Monat und ermöglicht Streamen in 4k, HDR mit 60 fps und 5.1 Surround Sound. Darüber hinaus wurde eine knapp 130 US-Dollar teure Founder’s Edition vorgestellt, die mit drei Monaten Stadia Pro, einem limitierten Stadia Controller sowie Chromecast Ultra einhergeht und es euch zudem ermöglicht, als erste Zugriff auf den neuen Google-Dienst zu erhalten. Außerdem gibt’s für Gründer Bungees Destiny 2 komplett aufs Haus, inklusive der für Herbst 2019 angekündigten Erweiterung Shadowkeep.

Wie funktioniert Google Stadia?

In ersten Präsentation zeigte das Unternehmen anhand von Assassin’s Creed Odyssey, wie es sich nach eigener Aussage die "Zukunft des Gaming" vorstellt: Hardware wie Konsolen würden nicht mehr benötigt, Spiele könnten dank Cloud Computing direkt auf fast jedes beliebige Gerät gestreamt werden. Nötig ist lediglich ein Abspielgerät wie Fernseher, Tablet oder Laptop, dazu ein Eingabegerät (Controller, Tastatur und so weiter) sowie eine stabile Internetverbindung. Schon 10Mbit würden laut Google ausreichen, um Spiele stabil mit 60 fps in 720p zu streamen.

Google Stadia Speed

Originalmeldung vom 4. Juni: Google hat mit der Ankündigung des Streaming-Dienstes Stadia vor einigen Wochen für ordentlich Trubel in der Branche gesorgt. Doch viele wichtige Details bliebt der Internetriese bislang schuldig. Das wird sich wohl diesen Donnerstag ändern.

Am 6. Juni, um 18 Uhr unserer Zeit, wird Google eine Videopräsentation im Vorfeld der E3 2019 unter dem Namen Stadia Connect abhalten, in der wichtige Details zum Produktstart, dem Preismodell und erste Spieleankündigungen preisgegeben werden sollen. Weitere Informationen sind offiziell nicht bekannt.

Jedoch brodelt bereits die Gerüchteküche, welche Spiele angekündigt werden könnten. So soll unter anderem Baldur’s Gate 3 für den Streaming-Service von Google im Gespräch sein. Allerdings handelt es dabei nicht um eine exklusive Ankündigung. Baldur’s Gate 3, welches sich offensichtlich bei Larian Studios in der Entwicklung befindet, wird demnach auch für andere Plattformen erscheinen.

Google Stadia Connect:

Als bisherige Unterstützer sind bislang Ubisoft und Bethesda bekannt, die zum Start von Stadia Assassin’s Creed Odyssey und Doom Eternal anbieten werden. Darüber hinaus arbeitet Q-Games an einem bisher unangekündigten Titel.

Quelle: Google / WCCTech / Larian Studios / Liam Robertson

Top Online Games

Travian Legends
(171)
worldofchaos_teaser
(66)
Swords of Legends Online
(22)
Wartime
(44)
Conqueror’s Blade
(71)