A Total War Saga – Troy: Alle Infos zum Release für den PC

Morgen erscheint A Total War Saga: Troy und wir haben alle wichtigen Infos zu dem Strategiespiel, das Epic verschenkt.

A Total War Saga: Troy

Bislang hat sich die "Total War"-Reihe immer an historischen Szenarien bedient – mit Ausnahme der beiden Warhammer-Spiele. A Total War Saga: Troy stellt eine weitere Ausnahme dar, denn die Geschichte rund um die Belagerung Trojas durch die Griechen, ausgelöst durch die Entführung der Helena, der Frau des spartanischen Königs Menelaos, ist mythologisch – ein wichtiger Teil der "Ilias" von Homer. Wie viel davon auf wahren Begebenheiten beruht, darüber wird bis heute debattiert. Aber davon sollt ihr euch nicht den Spaß an A Total War Saga: Troy nehmen lassen – erst recht nicht, wenn ihr den Titel morgen komplett kostenlos kriegen könnt.

Was ist A Total War Saga: Troy?

2018 erschien mit A Total War Saga: Thrones of Britannia das erste Spin-off der "Total War"-Reihe, das nicht eine ganze Epoche der Menschheitsgeschichte, sondern nur einen bestimmten kleinen Teil abdeckt und euch auch nicht die halbe oder gar ganze Welt erobern lässt. Damals kämpftet ihr um die Herrschaft über England im neunten Jahrhundert (also in dem Setting, in dem auch das kommende Assassin's Creed Valhalla angesiedelt ist). Mit A Total War Saga: Troy geht es noch viel weiter in der Zeitgeschichte zurück, nämlich in die Antike. Hier spielt ihr den Trojanischen Krieg nach, wie wir ihn aus der "Ilias" des Dichters Homer kennen.

A Total War Saga: Troy

So weit in die Vergangenheit wie in A Total War Saga: Troy ging es innerhalb der Reihe noch nie.

Für welche Seite ihr in A Total War Saga: Troy kämpft, liegt ganz bei euch. Ihr könnt zum Heerführer griechischer oder trojanischer Truppen werden. Insgesamt stehen euch acht Helden zur Verfügung, in deren Haut ihr schlüpfen könnt. Mit dabei sind berühmte Figuren der griechischen Mythologie wie Achilles, Odysseus und Hector. Jeder von ihnen kämpft auf dem Schlachtfeld mit und hat eigene Spezialfähigkeiten, was an das Heldensystem aus Total War: Three Kingdoms erinnert.

A Total War Saga: Troy bleibt dem Grundprinzip der Reihe treu. Auf einer rundenbasierten Weltkarte verwaltet ihr euer Reich sowie eure Armee und versucht euch in der Diplomatie, während ihr euch zwischendurch immer wieder in spektakuläre Schlachten mit Massen an Soldaten stürzt, die in Echtzeit ablaufen. Auch wenn das Spiel kein historisches Total War ist, bleibt es Fantasy-Elementen weitestgehend fern. Es gibt zwar besondere Einheiten, die an Sagenwesen wie den Minotaurus und Zyklopen angelehnt sind, doch dabei handelt es sich einfach nur um besonders große Krieger mit entsprechender Verkleidung.

A Total War Saga: Troy - Belagerungsschlacht

Belagerungsschlachten dürfen natürlich nicht fehlen.

Wer hat's gemacht?

Fans dürfte es nicht überraschen, dass auch A Total War Saga: Troy von Creative Assembly entwickelt wurde. Das britische Studio gibt es bereits seit 1987. In den ersten Jahren produzierte es Portierungen von Spielen anderer Hersteller für MS-DOS, unter anderem die des ersten FIFA. Mit Electronic Arts arbeitete man danach des Öfteren zusammen. So stammt etwa Rugby World Cup '95 von Creative Assembly, genauso wie zwei der AFL-Spiele (Australian Football). 

2000 gelang Creative Assembly der Durchbruch. Bevor die Engländer mit Rugby ihr letztes Sportspiel veröffentlichten, brachten sie gemeinsam mit Electronic Arts Shogun: Total War auf den Markt. Trotz des für die westliche Welt exotischen Settings, dem feudalen Japan, entwickelte sich der Mix aus Echtzeit- und Rundenstrategie zu einem Hit, der die bis heute existierende Reihe begründete.

Von da an entwickelte Creative Assembly fast nur noch "Total War"-Spiele. Mit EA arbeitete man nach 2000 aber nicht mehr zusammen. Medieval: Total War wurde von Activision gepublisht, Rome: Total War auch noch, danach übernahm SEGA den Job, denn seit 2005 gehört das Entwicklerstudio dem japanischen Unternehmen. Abseits der "Total War"-Teile produzierte Creative Assemly in den vergangenen 20 Jahren nur noch die Actionspiele Spartan: Total Warrior (was jedoch ein Spin-off von Total War gewesen ist) und Viking: Battle for Asgard, den Echtzeitstrategieflop Stormrise, das Horrorspiel Alien: Isolation und Halo Wars 2. Allerdings gehörte zu Creative Assembly zwischenzeitlich auch noch ein Studio in Australien, das die Sonic Classic Collection für den Nintendo DS und das Sportspiel London 2012 gemacht hat.

An wen richtet sich A Total War Saga: Troy?

Auch wenn A Total War Saga: Troy nicht das nächste große Total War ist (was wohl kaum nur ein Jahr und knapp zweieinhalb Monate nach Three Kingdoms erscheinen würde), so ist es sicherlich kein kleines Spiel, bei dem ihr nach wenigen Stunden schon alles gesehen habt. Mit Thrones of Britannia kann man ja auch lange Zeit seinen Spaß haben. Was die Spielmechaniken betrifft, ist es vielleicht nicht so komplex wie der Ableger im alten China, aber Strategiespielliebhaber werden trotzdem voll auf ihre Kosten kommen. Es bleibt ja beim beliebten Mix aus rundenstrategischer Reichsverwaltung und anspruchsvollen Echtzeitschlachten. 

A Total War Saga: Troy - Minotauruskrieger

Mythenkreaturen gibt es nicht, sondern nur Krieger, die sich als solche verkleiden.

Aber ihr müsst eben etwas mit dem Szenario anfangen können. Mögt ihr Total War vor allem für seine historischen Settings, müsst ihr euch eben darauf einstellen, dass A Total War Saga: Troy wenig geschichtliches Wissen transportiert. Es basiert schließlich auf griechischer Mythologie. Wer sich jedoch Fantasy-Elemente wie in den "Total War: Warhammer"-Teilen erhofft hat, schaut blöd aus der Wäsche. Richtige Minotauren und Co gibt es nicht, auf den Schlachtfeldern kämpfen nur Menschen. 

Falls ihr noch nie ein Total War gespielt habt: Wenn ihr Runden- und Echtzeitstrategie mögt, ist der Titel für euch gut geeignet. Könnt ihr mit Letzterem nichts anfangen, habt ihr immer noch die Option, die Gefechte im Spiel vom Computer auswürfeln zu lassen. Ist es aber der rundenbasierte Teil, der euch stört, lasst die Finger von A Total War Saga: Troy! Allerdings könntet ihr ihm auch einfach mal die Chance geben, euch vom Gegenteil zu überzeugen, schließlich könnt ihr das Spiel morgen vollkommen kostenlos erhalten. Die ersten 24 Stunden lang verschenkt Epic Games es in seinem Store. Einmal gesichert, gehört es auf ewig euch. Wenn aber selbst das euch nicht in den Shop der Fortnite-Macher ziehen kann: A Total War Saga: Troy erscheint auch auf Steam, aber erst 2021.

Die Systemvoraussetzungen

Minimum:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8.1 oder 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core 2 Duo mit 3 GHz oder Intel i7 8550U mit 1,8 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4 GB mit dedizierter Grafikkarte, 6 GB mit On-Board-Grafikchip
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce TX 460 oder AMD Radeon HD 5770 mit 1 GB Grafikspeicher oder Intel UHD Graphics 620
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 26 GB

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8.1 oder 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel i5 6600 oder Ryzen 5 2600X
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 270X mit 2 GB Grafikspeicher
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 26 GB

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)