League of Legends: Hexakill in der Kluft der Beschwörer!

League of Legends

Triple Kill, Quadra Kill, PENTA KILL! Alle fünf gegnerische Champions in einem Rutsch zu erledigen, das galt bislang als eine Art Heiliger Gral im free-to-play MOBA League of Legends. Ruhm und Ehre war jedem Spieler gewiss, dem das ultimative Schlachtfest gelang und der damit seinem Team einen nahezu ungehinderten Weg zum gegnerischen Nexus ermöglichte. Doch der Penta Kill ist bald nicht mehr das Maß aller Dinge, wenn’s um effizientes Helden-Schnetzeln geht. Riot Games kündigt den Hexakill an! Huh, sechs Kills? Wie soll das denn gehen? Gibt ja schießlich nur fünf Gegner! Auch das ist so nicht mehr ganz richtig. Bald nämlich hält ein neuer Spielmodus Einzug in der Liga der legendären Champions und dabei treten Teams zu je sechs Spielern gegeneinander an. Somit erklärt sich auch der Hexakill. Ansonsten läuft alles wie gewohnt. Ihr startet auf der Standard-Map "Kluft der Beschwörer" (Summoner’s Rift) und versucht, als erstes Team den feindlichen Nexus zu zerstören. Die Regeln bleiben ebenfalls gleich. Einziger Unterschied ist, dass sich eben insgesamt zwölf statt wie bisher zehn Spieler auf dem Schlachtfeld tummeln.

Teemo ist kein schlechter Kandidat für einen Hexakill ... klein, aber oho!

Klingt erst einmal nach keiner Mega-Änderung, tatsächlich aber eröffnen sich euch damit ungeahnte strategische Möglichkeiten. Die häufigste Start-Aufstellung bisher war: zwei Champions in der Bottom Lane, einer in der Mitte, einer in der Top Lane – plus ein Jungler, der sich die Buffs im Wald schnappt und hin und wieder auf eine Lane springt, um seinen Teamkollegen beim Kill zu helfen (oder den Kill auch mal für sich zu stibitzen). Was aber, wenn nun noch ein Champion verfügbar ist? Die Varianten sind vielfältig, wir freuen uns schonmal auf überraschende Taktiken und neuen Schwung, gerade auch in Live-Streams. Der Hexakill-Modus steht schon ab kommender Woche, genauer ab 20. Februar zur Verfügung. Noch etwas lustige Trivia am Rande: Das englischsprachige Online-Gamesmagazin Games in Asia hat eine Infografik erstellt, die verdeutlicht, wie viel League of Legends kosten würde, wenn man als Spieler das Spiel komplett besitzen wollte – also alle Champions, alle Skins, alle Items. Je nach Land und Betreiber ergeben sich freilich Unterschiede, aber es ergibt sich eine saftige Preisspanne von 1000 bis 4000 US-Dollar! So viel hat ein Vollpreis-Spiel bestimmt noch nie gekostet. Natürlich ist das relativ belanglose Zahlenspielerei, weil erstens kein Mensch alle Inhalte braucht und zweitens Inhalte auch erspielt werden können. Das dauert aber, zumindest wenn man alle Inhalte haben möchte. Der Rechnung in der Infografik zufolge müsstet ihr zehn Spiele pro Tag absolvieren – 68 Wochen lang. Viel Spaß! Quelle: Offizielle Webseite / Games in Asia

Top Online Games

Anocris - Aufbauspiel mit Schauplatz Ägypten
(187)
worldofchaos_teaser
(66)
Abardon
(45)
Delta Wars
(23)
(62)