League of Legends: Die Vorsaison 2017 naht, viele Neuerungen in Planung

Die Vorsaison 2017 in League of Legends nähert sich mit großen Schritten und sie bringt große Änderungen und neue Features mit sich.

Im MOBA-Hit League of Legends steht die neue Vorsaison an. Die aktuelle Spielzeit nähert sich ihrem Ende und ab dem 7. November können sich alle Spieler dann schon mal geistig auf die Saison 2017 vorbereiten. Der Entwickler Riot Games steckt bereits mittendrin in den Vorbereitungen, denn mit Beginn der Vorsaison wird es viele Neuerungen in League of Legends geben. Das fängt bei einem runderneuerten Client an, der zunächst als Beta veröffentlicht wird. Der bringt viele Komfortverbesserungen mit sich, aber das ist noch längst nicht alles.

So bekommt LoL endlich ein Feature, auf dass die Fans schon sehr lange warten: Wiederholungen. Ab der Vorsaison 2017 könnt ihr euch eure gespielten Partien nochmal komplett anschauen und einzelne Highlights als Videodateien speichern und im Internet hochladen. Ebenfalls neu: ein Übungsmodus, in dem ihr das Spielen mit Helden und mit den einzelnen Fähigkeiten trainieren könnt. Dieses Feature soll jedoch erst Anfang 2017 seinen Weg in League of Legends finden.

Erst dann habt ihr also leider die Möglichkeit, die neuen oder überarbeiteten Fähigkeiten der Assassinen außerhalb von Matches auszuprobieren. Denn mit der neuen Vorsaison werden die „Damage Dealer“ in League of Legends teilweise stark überarbeitet. Jeder der Charaktere soll sich durch seine Skills einzigartig anfühlen und aus der Masse hervorstechen. Als Beispiel sei hier Talon genannt, der die neue Fähigkeit „Weg des Assassinen“ bekommt. Damit springt er einfach über Mauern oder andere Hindernisse. Rengar, LeBlanc und Katarina bekommen ebenfalls größere Überarbeitungen, die anderen Assassinen erfahren eher kleinere Änderungen.

Talon kann demnächst Hindernisse ganz einfach per Sprung überwinden.

Auch auf dem Schlachtfeld selbst wird sich etwas tun: Im Dschungel von League of Legends werdet ihr künftig drei neue Pflanzen finden, die spielerische Effekte haben, wenn ihr sie zerstört. Die Knallzapfen schleudern euch durch die Gegend, so dass ihr Hindernisse einfach überwinden könnt. Die Seherblüte sondert Pollen ab, die einen kleinen Teil der Map aufdecken, damit ihr Gegner erspähen könnt. Zu guter Letzt gibt es die Honigfrucht, die heilende Früchte hinterlässt, mit der ihr eure Lebensenergie und euer Mana wieder auffüllt.

Mit der neuen Vorsaison wird es auch wieder neue Warteschlangen in League of Legends geben. Wenn ihr alleine oder mit einem Kumpel spielen wollt, ist die Solo-/Duo-Warteschlange ideal für euch. Etwas Ähnliches gab es schon 2015, in der aktuellen Saison fehlt eine solche Option aber. Aufgrund großer Nachfrage kehrt sie zurück, allerdings mit einer netten Verbesserung: So werdet ihr diesmal zwei Lieblingspositionen wählen und euch für eine entscheiden können, die ihr nicht spielen wollt.

Für Fünfergruppen gibt es die Flexi-Warteschleife, die der dynamischen ähnelt. Sie ist für die Leute gedacht, die wirklich kompetitiv spielen wollen. Es wird aber auch Einzelspielern möglich sein, sich über diese Warteschleife für Matches anzumelden. Wenn ihr euch also vor allem als Teil eines Teams seht, mit dem ihr eng zusammenarbeiten wollt, ist die Flexi-Variante gut für euch geeignet. Und dank der Zusammenlegung mit den Ranglistenspielen mit Fünfergruppen wird sie auch jederzeit in League of Legends verfügbar sein.

Ihr habt eine feste Gruppe? Dann ist die Flexi-Warteschlange genau das Richtige für euch.

Quelle: Offizielle Webseite

Top Online Games

Anocris - Aufbauspiel mit Schauplatz Ägypten
(187)
worldofchaos_teaser
(66)
Abardon
(45)
Delta Wars
(23)
(62)