Empire: Four Kingdoms – Ausrüstungsgegenstände, Item-Händler und Schmiedekünste

Im Strategie-Mobilegame Empire: Four Kingdoms lohnen sich Raubzüge auf fremde Burgen ab sofort noch mehr. Mit einem aktuellen Update hat nämlich das sogenannte Ausrüstungssystem den Weg ins Spiel gefunden, das es euch ermöglicht, eure Burgvogte und Feldherren mit nützlichen Items auszustatten. Dadurch kommt noch mehr strategischer Tiefgang und ein Hauch von RPG ins free-to-play Spiel, denn ihr könnt eure tapferen Kämpfer künftig je nach Art und Qualität ihrer Ausrüstung gezielt für verschiedene Einsätze auswählen. 

Empire: Four Kingdoms

Ausrüstungsgegenstände in Empire: Four Kingdoms findet ihr bei Plünderungen in Raubritterburgen beziehungsweise in Türmen in den Königreichen. Mit den Items verbessert ihr, ähnlich wie in einem Rollenspiel, eure Burgvogte und Feldherren, was sich positiv auf die Eigenschaften eurer gesamten Armee auswirkt. Beispielsweise werden Schnelligkeit, Angriffsstärke und Effizienz bei der Plünderung verbessert. Je nachdem, welches Ziel ihr vor Augen habt, könnt ihr nun einen Anführer mit einer spezifischen Ausrüstung losschicken, um die Chancen auf Erfolg zu steigern. Die Ausrüstungsgegenstände in Empire: Four Kingdoms sind in verschiedene Kategorien eingeteilt: "Helm", "Artefakt“, "Rüstung" und "Waffe". Wie stark der Bonus des Gegenstandes ausgeprägt ist, hängt von der jeweiligen Qualitätsstufe ab. Hier wird zwischen "gewöhnlich", "selten", "episch" und "legendär" unterschieden. Übrigens ist eure Chance, bei einem Beutezug auf eine Raubritterburg Ausrüstung abzustauben umso größer, je höher das Level der anvisierten Burg ist. Klar, für schwieriger zu knackende Festungen gibt’s auch fettere Belohnungen. Solltet ihr mal ein Item finden, mit dem ihr so gar nichts anfangen könnt, braucht ihr es nicht verstauben lassen. Bringt es einfach zur Schmiede und stellt einen neuen Gegenstand her! Das kostet zwar ein paar Münzen, lohnt sich aber, weil ihr auf diese Weise noch mächtigere Ausrüstung schmieden könnt. Haltet außerdem Ausschau nach dem Technikus, der gelegentlich bei eurer Burg vorbeischaut und dessen Spezialgebiet darin besteht, Gegenstände zu verbessern. Für lau macht er das natürlich nicht, ein paar Münzen müsst ihr ihm schon geben. Gleiches gilt für den Händler, der ebenfalls hin und wieder vor eurem Burgtor haltmacht und Items in Paketen verscherbelt. Quelle: Offizielle Webseite 

Top Online Games

FoE_Halloween
(256)
Rise of Angels
(40)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(56)
Final Fantasy XIV
(25)
Klondike
(105)