Gamepad-Steuerung für PC-Version bestätigt

In Diablo 4 habt ihr mehr Steuerungsoptionen, Couch-Koop wird besser und Blizzard hat neue Gegnertypen vorgestellt.

Diablo 4

Bis zum Release von Diablo 4 werden nach Aussage von Blizzard noch Jahre vergehen. Aber der Entwickler will keine langen Schweigephasen herrschen lassen, sondern regelmäßig neue Infos zu dem Hack and Slay preisgeben und damit die Entwicklung halbwegs transparent halten. Man lege schließlich auch viel Wert auf das Feedback der Spieler und das zeigt sich bereits im ersten von vermutlich vielen Quartalsupdates auf der offiziellen Blizzard-Webseite. Der Artikel ist zweigeteilt: Zum einen berichtet Lead UI Designer Angela Del Priore von den Arbeiten an der Benutzeroberfläche und der Steuerung, zum anderen stellt Senior Encounter Designer Candace Thomas ein paar neue Gegner vor, die ihr in Diablo 4 aufschlitzen werdet, um Erfahrungspunkte und Loot zu erhalten. Ersterer Teil ist tatsächlich der interessantere, denn er offenbart, dass Blizzard einige Verbesserungen gegenüber Diablo 3 geplant hat.

Freie Tastenbelegung und Gamepad-Support

PC-Spieler dürfen sich darauf freuen, die Tastenbelegung für Fähigkeiten frei wählen zu können. Nicht nur, dass ihr euren primären Angriffs-Skill nicht zwangsweise über die linke Maustaste auslösen müsst, mit der ihr euren Charakter ja auch zeitgleich durch die Welt bewegt, ihr werdet jeder Fertigkeit einen beliebigen Knopf zuweisen können. Diese Möglichkeit soll auch bei der Steuerung per Controller gegeben sein.

Apropos: Blizzard hat nochmal ganz klar bestätigt, dass ihr Diablo 4 auch auf dem PC mit einem Gamepad spielen können werdet. Die Konsolenversionen des Vorgängers begeisterten mit dieser direkteren Art der Steuerung, die auch gleich noch eine Ausweichfunktion im Gepäck hatte. PC-Spieler mussten darauf allerdings verzichten und weiterhin ihre Charaktere indirekt mit der Maus steuern. Bei Diablo 4 habt ihr die Wahl, welche Eingabemethode ihr verwendet, und könnt frei zwischen beiden Varianten hin- und herwechseln. Die Benutzeroberfläche wird dahingehend vereinheitlicht, damit "der spontane Wechsel Spieler nicht komplett aus der Bahn" wirft, heißt es seitens Blizzard.

Wenn wir schon beim Thema Interface sind: In der BlizzCon-Demo befand sich die Aktionsleiste noch in der linken Bildschirmecke. Aufgrund des Community-Feedbacks hat sich Blizzard dazu entschieden, zumindest auf dem PC aber doch die Option anzubieten, sie in der Mitte zu platzieren. Da sich die von Spielern bevorzugte Position aber immer weiter zur linken Ecke verschiebe, je weiter sie vom Bildschirm entfernt sind, so Blizzard, werdet ihr sie eben auch in jene Ecke verfrachten können. Auf den Konsolen hingegen besteht diese Wahlfreiheit nicht, da ist die Leiste stets links im Bild.

Diablo 4 - Aktionsleiste in der Mitte

Ihr wollt mit der Aktionsleiste in der Mitte spielen? Auf dem PC wird das laut Blizzard kein Problem sein.

Verbessertes Couch-Koop

Ein beliebtes Feature der Konsolenversionen von Diablo 3 ist der Couch-Koop-Modus für zwei Spieler. Der hat jedoch einen Haken: Es kann immer nur ein Spieler zeitgleich an seiner Ausrüstung feilen, weil jenes Menüfenster fast den kompletten Bildschirm verdeckt. Das soll in Diablo 4, zumindest im Modus für zwei Spieler, besser werden. Das Menü für Spieler A ist dann in der linken Bildschirmhälfte platziert, das für Spieler B in der rechten.

Diablo 4 - Lokaler Koop-Modus

In Diablo 4 können im lokalen Koop-Modus beide Spieler zeitgleich an ihren Charakteren herumdoktern.

Kannibalen, die ans Leder wollen

Im zweiten Teil des Quartalsupdates geht es um die Kannibalen. Sie bilden eine weitere neue Familie an Gegnertypen neben den auf der BlizzCon vorgestellten Ertrunkenen. Es gibt vier unterschiedliche Arten von Kannibalen: eine mit einem Zweihandschwert, eine mit einer leichten Hellebarde, die dritte verfügt über zwei stachelbewehrte Knüppel und Nummer 4 setzt auf Einhandäxte. Ja, ein Fernkämpfer ist nicht mit dabei. Die Kannibalen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich schnell auf euch stürzen. Teilweise springen sie über Hindernisse und andere Charaktere hinweg, um schnell zu euch zu gelangen. Dadurch sollt ihr wenig Zeit haben, euch richtig zu positionieren.

Quelle: Blizzard Entertainment

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)