Infos zum Skill-System, den Badlands und eigenem Apartment

Cyberpunk 2077 soll ein reichhaltiges Charaktersystem bieten, euer Apartment werdet ihr aber nicht anpassen können.

Cyberpunk 2077

Mal wieder gibt es neue Informationen aus Polen zu Cyberpunk 2077. In der jüngsten Ausgabe der PSX Extreme gibt es einen zehnseitigen Artikel zum neuen Rollenspiel von CD Projekt RED. Der Reddit-Nutzer Arise92 hat sich die Mühe gemacht, die wichtigsten Infos herauszuarbeiten. Da unklar ist, wie gut der des Polnischen mächtig ist, sind die folgenden Angaben mit Vorsicht zu genießen. Wir wollen sie euch aber auch nicht vorenthalten.

Einer der Aspekte, die in dem Artikel behandelt werden, ist das Skill-System von Cyberpunk 2077, das sehr vielfältig ausfallen soll. Mit jedem Levelaufstieg erhaltet ihr Talentpunkte, mit denen ihr entweder neue Fähigkeiten freischaltet oder eure Attribute steigert. Jene Werte legen fest, welche Augmentationen ihr verwenden könnt.

Darüber hinaus erbt Cyberpunk 2077 den Grundgedanken des "Elder Scrolls"-Charaktersystems, zumindest in Bezug auf die Waffen: Je mehr ihr mit einem bestimmten Waffentyp spielt, desto besser werdet ihr im Umgang damit. Das Gleiche gilt für den Nahkampf und das Hacken. Zusätzlich gibt es noch Bonus-Perks, sowohl in aktiver als auch passiver Form. Und obendrein ergänzt noch "Street Credibility" das Progressionssystem. Je mehr Aufträge ihr erfüllt, desto höher steigt der Wert und desto wichtigere und gefährlichere Missionen schaltet ihr frei, weil euch die Leute in Night City eben mehr vertrauen.

Mittlerweile ist bekannt, dass ihr in Cyberpunk 2077 nicht nur die Großstadt, sondern auch die umliegenden Badlands erkunden werdet. Die sind nicht nur deshalb ein ungemütlicher Ort, weil es kaum Flora gibt (und auch nur wenige Tiere), sondern auch aufgrund der beiden Gangs, die dort leben und sich bekriegen. Während die Wraights euch gegenüber stets feindlich gesinnt sind, lassen die Aldecados auch durchaus mit sich verhandeln.

Cyberpunk 2077 - Night City

Wer gedacht hat, Night City decke die komplette Spielwelt von Cyberpunk 2077 ab, der hat sich getäuscht: Im Spielverlauf geht es für euch auch nach draußen in die Badlands.

In Cyberpunk 2077 habt ihr bekanntlich euer eigenes Apartment, in das ihr immer wieder zurückkehrt, um euch dort auszuruhen oder mit anderen Charakteren zu treffen. Zudem könnt ihr dort eure E-Mails abrufen, ins Internet gehen und eure Ausrüstung lagern. Allerdings ist es nicht möglich, die eigenen vier Wände umzugestalten. Das Dekorieren der Wohnung würde nicht wirklich zum düsteren Grundton des Spiels passen, so Lead Quest Designer Paweł Sasko. 

Eine weitere Info, die aus dem Artikel hervorgeht, ist zum Beispiel, dass es Sammelgegenstände gibt und ihr euch einen Chip installieren könnt, der euch dabei hilft, versteckte Dinge zu finden. Generell soll Loot in Cyberpunk 2077 sehr wichtig sein. Außerdem soll Religion eine wichtige Rolle spielen, Nebenquests haben teilweise Auswirkungen auf die Hauptgeschichte und deren Ende, gestohlene Autos könnt ihr nicht in eure Garage stellen und CD Projekt RED arbeitet an einem New-Game-Plus-Modus.

Quelle: PSX Extreme (via Reddit)

Top Online Games

Empire_winter
(630)
VIP_teaser
(5)
Desert Order
(2)
RailNation_eco
(132)
Astro Conquest
(16)