Schießübungsplatz ab sofort im Spiel

Dank des neuen Updates gibt es in Apex Legends einen Modus, indem ihr mit jeder Waffe und jedem Helden üben könnt.

 apexlegends_gamedetail_sliderlogo.jpg

Ein Tutorial gibt es im kostenlosen Ego-Shooter Apex Legends schon seit Release. Darin habt ihr zwar die Möglichkeit, mal alle Waffen, die es gibt, auszuprobieren, aber die Einführung dient nicht nur dazu. Jedes Mal, wenn ihr sie startet, bekommt ihr erst mal die grundlegende Steuerung erklärt, wie sich das für ein Tutorial nun mal gehört – auch beim dritten, vierten Mal. Daher dürfte es euch freuen, dass Entwickler Respawn Entertainment mit dem jüngsten Update einen dedizierten Schießübungsplatz ins Spiel eingebaut hat.

Der neue Trainingsmodus in Apex Legends ist ganz normal von der Lobby aus erreichbar. Wählt ihn einfach in der Liste der verfügbaren Modi aus. Er bietet euch ein Areal mit allerlei Zielschreiben, auf dem euch alle Waffen und auch sämtliche Aufsätze zur Verfügung stehen. Ihr könnt aber nicht nur die unterschiedlichen Schießprügel ausprobieren, sondern auch alle Legenden. Der eigene Charakter lässt sich unkompliziert jederzeit ändern, sodass ihr mit den Fähigkeiten der Recken herumexperimentieren könnt.

Apex Legends - Schießübungsplatz

Keine Waffe und kein Aufsatz oder sonstiges Item bleiben euch im neuen Übungsmodus verwehrt.

Sehr cool: Ihr könnt euch nicht nur allein auf dem Übungsplatz herumtreiben, sondern auch gemeinsam mit eurem Squad eure Schussfähigkeiten trainieren. Zudem hat Respawn Entertainment angekündigt, den Modus mit zukünftigen Updates noch weiter zu verbessern. Hier hoffe man auch auf Feedback aus der Community.

Das neue Update für Apex Legends hat aber nicht nur diese Neuerung zu bieten. Es sind auch viele kleinere Verbesserungen an Bord. Beispielsweise habt ihr fortan die Option, die täglichen Herausforderungen gegen Legenden-Tokens neuauszuwürfeln. Beim ersten Mal an einem Tag kostet euch das 200 Münzen, beim zweiten Mal 500, ab dem dritten sind es immer 1000.

An der Spielbalance hat Respawn ebenfalls geschraubt. Die Wingman verursacht nun weniger Schaden bei Kopfschüssen. Außerdem wurde die Breite der Projektile einiger Waffen vergrößert, damit es einfacher ist, mit jenen Tötungswerkzeugen Gegner zu treffen. So eine Änderung hat die TripleTake bereits in Saison 2 von Apex Legends erfahren und nun sind davon alle Schrotflinten sowie das L-Star-Gewehr, die Longbow, Kraber und das G7 Scout betroffen.

Quelle: Electronic Arts

Top Online Games

RailNation_eco
(131)
Fariy Tail: Hero's Journey
(3)
GE_Horizons_1290x726
(626)
Howrse
(19)
BigFarm_Farmerliga
(98)