Team Fortress 2: Matchmaking und Competitive Mode

Der Multiplayer-Shooter Team Fortress 2 hat mit einem Update drei neue Spielmodi bekommen. Nun, eigentlich sind es zwei neue Spielmodi und eine Veränderung am Quickplay. Außerdem stellt Valve neue Maps vor, die von der Community erstellt und getestet wurden. Passend dazu wurde auch ein kurzes Teaser-Video im typischen TF2-Humor veröffentlicht.

Kein Shooter, ja kaum ein Online-Spiel allgemein, kommt heute noch ohne kompetitive Modi aus. Das weiß Valve wohl am besten, hat das US-Unternehmen den Hype mit Counter-Strike über die Jahre doch kräftig befeuert. Entsprechend bekommt jetzt auch Team Fortress 2 einen “Ranked Mode”. In Competitive spielt ihr in Teams mit je sechs Spielern. Zur Verfügung stehen alle neun Klassen aus TF2. Wer sich gut schlägt, dem winken bis zu 18 Spieler-Titel und Abzeichen - und natürlich der Ruhm, der mit der Tabellenführung einhergeht. Wichtig scheint Valve zu sein, dass Spieler mehr darüber herausfinden können, wie sich ihre Skills über Zeit entwickeln und gibt dafür entsprechende Tracking-Werkzeuge an die Hand.

Quickplay wird im Zuge des Updates zum Casual Mode, um den Spielern klar zu signalisieren, welche Modi Einfluss auf das Spieler-Ranking haben und welche nicht. In Casual Mode spielt ihr Matches mit 12-gegen-12. Das Matchmaking-System soll dafür sorgen, dass ihr in beiden Modi mit gleichwertigen Gegenspielern gepaart werdet. Außerdem stellt Valve im Zuge des Updates drei neue Community-Maps sowie den Spielmodus “Pass Time” vor, der zuvor noch in einer Beta-Fassung lief.

Team Fortress 2 wurde 2007 als Nachfolger des 1998 veröffentlichten ersten Teils der Reihe von Valve ins Rennen geschickt. Seit Juni 2011 ist Team Fortress 2 kostenlos auf Steam spielbar.

Quelle: Offizielle Webseite

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(1)
Let's fish
(114)
World of Warships
(80)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(51)
World of Tanks
(93)