Starfield wird ein "NASA-Punk"-Spiel

Bethesdas Ziel war es, dass die Sci-Fi-Welt von Starfield möglichst glaubwürdig ist.

Starfield

Am 11. November dieses Jahres soll Starfield, das neue Open-World-Rollenspiel von Bethesda Game Studios, für PC und Xbox Series X/S erscheinen. Obwohl es also nicht mal mehr ein Jahr dauern soll, bis ihr euch virtuell in den Weltraum aufmachen könnt, haben die Macher bis heute keine Spielszenen gezeigt. Jüngst ist ein neues Video erschienen und wieder einmal gibt es nichts aus dem Titel selbst zu sehen. Es geht darin auch weniger um das Spiel, sondern um ein Gewinnspiel: Der Clip zeigt, wie ein Artwork entsteht, das ihr gewinnen könnt, wenn ihr euch bis zum 31. März auf der offiziellen Webseite anmeldet.

Die Entwickler haben passend zu dieser Aktion aber auch noch ein wenig zu Starfield erzählt, genauer gesagt zu dessen Art Design und der Art von Sci-Fi-Welt, die man hier erschafft. Lead Artist Istvan Pely sagt, dass man den Begriff „NASA-Punk“ kreiert hat. Damit beschreibt man das, was Starfield sein soll: ein Universum, das geerdeter und nachvollziehbarer als andere Science-Fiction-Settings ist. „Wir wollen einen sehr realistischen Ansatz“, so Pely. „Du kannst eine Linie von heutiger Weltraumtechnologie aus ziehen und von da in die Zukunft extrapolieren, sodass es glaubwürdig und nachvollziehbar ist.“

Lead Animator Rick Vicens fügt hinzu, dass das Art-Team bei Bethesda Game Studios direkt verstanden habe, was mit „NASA-Punk“ gemeint sei. „Es war einfach der perfekte Begriff für unsere Art Direction, um jeden im gleichen Flow zu halten und mit einem einheitlichen Stil arbeiten zu lassen. Für mich hat es einfach Klick gemacht“, sagt Vicens.

Top Online Games

Star Trek Online
(337)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(539)
Klondike
(722)
Goodgame Empire
(1411)