"Forsaken Shores"-Guide: Alle Geheimnisse von Devil's Roar

Rare hat die dritte und bislang größte Erweiterung für Sea of Thieves veröffentlicht, denn mit "Forsaken Shores" gibt es nicht nur einige neue Items und Titel bei den Schiffsratten abzustauben.

Erstmals darf man ein komplett neues Gebiet bereisen: Devil’s Roar. Es befindet sich am östlichen Rand der Karte und hat es in der Tat in sich. Vulkanausbrüche, Erdbeben, heißes Wasser, Lava und Geysire machen euch das Leben schwer und stellen meist eine größere Gefahr dar als andere Schiffe. Nicht einmal der Außenposten dort ist sicher, denn direkt hinter der Taverne befindet sich ein mächtiger Vulkan. Wer in "Forsaken Shores" erfolgreich sein will, sollte darüber nachdenken, gerade in diesem Areal mit anderen Spielern zusammenzuarbeiten, anstatt sie zu bekämpfen.

Sea of Thieves - Forsaken Shores Inhalte:

Selbstverständlich müssen wieder allerlei Aufgaben bewältigt werden, um alle Dublonen einzusacken und die kleine Geschichte rund um das feindliche Gebiet und die darin verschwundenen Seefahrer zu erleben. Ihr seid nämlich nicht die ersten Piraten, die sich in diese Erdbebengegend verirren. Die Crew der Einsamen rund um Captain Morgenrot hat diese Gewässer lange vor euch bereist, doch nun sind sie verschwunden. Gab es eine Meuterei? Sind sie bei einem Vulkanausbruch umgekommen? Was ist passiert? Genau das müsst ihr herausfinden und wir verraten euch wie:

  • Startet eure Reise auf der kleinen Insel Liar’s Backbone am Rande von The Wilds und sprecht dort mit Stitcher Jim.
  • Danach segelt ihr zum einzigen Außenposten von Devil’s Roar, Morrow’s Peak, und sprecht dort mit Captain Morgenrot. Sie gibt einige Hinweise, wohin es als nächstes geht. Die Reihenfolge, in der ihr die Ort der vermissten Crewmitglieder besucht, spielt keine Rolle.  
  • Auf Ruby’s Fall findet ihr die Skelettknochen ungefähr auf der Mitte der Insel unter der Planke über der kleinen Schlucht.
  • Auf Fetcher‘s Rest müsst ihr den Berg auf der Westseite erklimmen, um die sterblichen Überreste zu finden.
  • Auf der Nordseite von Flintlock Peninsula entlang der Küste befinden sich einige Felsblöcke. Dort liegt auch der skelettierte Kadaver an einer Felswand.
  • Das Skelett auf Forsaken Brink findet ihr in der Nähe des Ruderboots.
  • Wenn ihr Devil's Thirst besucht, dann erspäht ihr die menschlichen Knochen auf dem Hügel im Nordosten neben ein paar Haifischzähnen.
  • Habt ihr alle fünf Skelette gefunden, könnt ihr jeweils noch einmal zum Außenposten Morrow’s Peak und Liar’s Backbone segeln, um das Ende der Geschichte von Stitcher Jim und Captain Morgenrot zu erfahren.
Nicht einmal der Außenposten in Devil's Roar ist sicher.

Nicht einmal der Außenposten in Devil's Roar ist sicher.

Das sind aber nicht die einzigen Dinge, die es in Devil’s Roar zu erleben gibt. Ihr erhaltet Dublonen für je fünf Goldsammlerfahrten und fünf Reisen vom Seelenorden. Ab der dritten Woche ist dann auch der Stand des Handelsbunds auf dem Außenposten Morror’s Peak besetzt und schickt euch auf „Cargo Run“-Reisen. Zudem solltet ihr auf alle 15 Inseln mindestens einen Fuß gesetzt haben, um den dazugehörigen Titel und die "Forsaken Shores"-Tattoos zu bekommen.

Wenn ihr richtig Glück habt, dann findet ihr auf eurer Reise sogar die "Kiste der wundersamen Geheimnisse". Löst ihr dieses Relikt bei Captain Morgenrot ein, erhaltet ihr satte 25.000 Goldmünzen.

Top Online Games

FoE_Halloween
(256)
Rise of Angels
(40)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(56)
Final Fantasy XIV
(25)
Klondike
(105)