UPDATE: Nächstes Resident Evil Showcase am 15. April

Beim nächsten Resident Evil Showcase gibt's neben neuen Bildern zu Resident Evil Village auch ein paar Überraschungen.

Resident Evil Village

Update vom 09.04.2021: Capcom hat angekündigt, dass das nächste Resident Evil Showcase am 15. April, also schon kommende Woche Donnerstag ausgestrahlt wird. In einem Teaser-Trailer verrät Moderatorin Brittney Brombacher bereits, dass es nicht nur einen neuen Trailer samt frischer Gameplay-Szenen von Resident Evil Village geben wird. Nein, Capcom plant auch, uns "ein paar andere Überraschungen" zu bereiten. Was damit wohl gemeint sein könnte? Vielleicht ja schon die Ankündigung des Remakes von Resident Evil 4, zu dem es schon vor längerer Zeit Gerüchte gab? Oder wie wäre es mit einer Neuauflage von Code Veronica, das inhaltlich direkt an Teil 2 und 3 anknüpfen würde, deren Remakes nun mal in den beiden vergangenen Jahren erschienen sind? Wir dürfen gespannt sein. Während ihr wartet, könnt ihr dieses Wochenende die Open Beta von Resident Evil Re:Verse spielen, dem neuen Multiplayer-Titel, der Resident Evil Village, das am 7. Mai für PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S und Xbox One erscheint, beiliegt. 

Originalmeldung vom 23.03.2021: Der Release von Resident Evil Village ist, wenn alles gut geht und Corona nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, nur noch knapp zweieinhalb Monate entfernt. Bevor Capcom uns ins namensgebende Dorf irgendwo in Rumänien schickt, wo wir auf die sehr großgewachsene Vampirdame Lady Dimitrescu und Werwölfe treffen, wird es nochmal ein digitales Showcase-Event zu dem Horrorspiel beziehungsweise Resident Evil im Allgemeinen (wegen dessen 25-jähhrigem Jubiläum) geben. Das soll irgendwann im April stattfinden. Ein genaues Datum hat der japanische Publisher nicht verraten.

Vermutlich wird im Zuge dessen auch die zweite Demoversion zu Resident Evil Village veröffentlicht, die Capcom schon im Januar beim ersten Showcase angekündigt hat, als man die PS5-exklusive "Maiden"-Demo veröffentlicht hat. Die zweite Testfassung soll mehr von der eigentlichen Spielmechanik enthalten und soll für alle Plattformen erscheinen.

Minimum:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5 7500 oder AMD Ryzen 3 1200
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti oder AMD Radeon RX 5460 mit 4 GB Grafikspeicher
  • DirectX: Version 12
  • Zusätzliche Anmerkungen: Voraussichtliche Peformance (wenn "Leistung priorisieren" eingestellt ist): 1080p, 60 FPS – Bildfrequenz kann in grafiklastigen Szenen geringer ausfallen. Für Raytracing-Unterstützung Nvidia GeForce RTX 2060 oder AMD Radeon RX 6700 XT erforderlich. 

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i7 8700 oder AMD Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1070 oder AMD Radeon RX 5700
  • DirectX: Version 12
  • Zusätzliche Anmerkungen: Voraussichtliche Performance: 1080p, 60 FPS – Bildfrequenz kann in grafiklastigen Szenen geringer ausfallen. Für Raytracing-Unterstützung Nvidia GeForce RTX 2070 coder AMD Radeon RX 6700 XT erforderlich. 

Capcom weist darauf hin, dass sich die Systemanforderungen während der Entwicklung noch ändern können.

Quelle: Capcom

Top Online Games

Warships_teaser
(161)
War Thunder
(136)
Delta Wars
(21)
Wartime
(40)
(58)