Bus Mechanic Simulator Vorschau: Jetzt wird kräftig geschraubt!

Deutschland ist das Land der Simulatoren. In wohl kaum einem anderen Land werden so viele verschiedene Games dieses Genres gespielt wie hier.

Dabei gibt es für jeden Geschmack etwas, insbesondere die Landwirtschaft ist stark vertreten. Doch auch abseits der "großen" Marken findet sich für jede noch so kleine Nische meist ein entsprechendes Produkt. Ob ihr nun auf Wintersportanlagen, Seilbahnen, Polizeihubschrauber oder Baustellen abfahrt, macht keinen Unterschied, bei der reichhaltigen Auswahl sollte jeder fündig werden. Wir haben uns jetzt einmal den Bus Mechanic Simulator angeschaut und versucht, die richtigen Schrauben festzudrehen.

Wie im echten Leben!

Die Paderborner Spieleschmiede Aerosoft hat sich auf diese Art von Games spezialisiert und lässt euch, und uns natürlich auch, mit dem Bus Mechanic Simulator in die Fußstapfen eines waschechten Mechanikers treten. Und das ist in der Tat eure Aufgabe. Macht die Busse wieder flott, damit die Menschen von A nach B kommen, gerade in der heutigen Zeit ist das enorm wichtig. Der Arbeitsplatz, an dem ihr alle Tätigkeiten ausführt, ist eine große Werkshalle mit diversen Lagern und der Möglichkeit, auch unter dem Bus nach dem Rechten zu sehen. Wer schon mal beim TÜV war oder sein Auto in eine Werkstatt gegeben hat, kennt diesen Anblick. Es sieht verblüffend authentisch aus.

Bus Mechanic Simulator Trailer:

Details über Details

Wie bereits erwähnt besteht eure Aufgabe darin, die Busse, die zu euch geliefert werden, wieder fahrtüchtig zu machen. Dabei müsst ihr euch auf drei verschiedene Modelle vorbereiten, denn es kann gut sein, dass neben normalen Bussen auch Gelenkbusse und Doppeldecker in eure Halle rollen und jedes Modell hat natürlich seine eigenen Probleme, Spezifikationen und Eigenarten. Als Markenpartner wurde MAN gewonnen, so dass alle Busse den realen Vorbildern dieses Unternehmens entsprechen. Je nach Modell finden sich 2.700 bis 3.400 Bauteile pro Bus. Zum Glück haben die Entwickler aber fast sämtliche elektronischen Probleme außen vor gelassen, das wäre nämlich derart komplex geworden, dass man daraus einen eigenen Simulator erschaffen könnte. Also geht es im Bus Mechanic Simulator hauptsächlich um mechanische Probleme. TÜV und Abgasuntersuchung gehören ebenfalls dazu.

 bussm_gamedetail_screen01.jpeg

So, dann mal frisch ans Werk!

Chef, das hält auf jeden Fall, versprochen!

Am besten lässt sich das anhand eines kleinen Beispiels erörtern. Nachdem ihr in der Halle angekommen seid und der erste Bus hereinrollt, erhaltet ihr einen entsprechenden Auftrag. Zu Beginn des Spiels sind diese noch relativ simpel. Hier ein Reifenwechsel, dort ein paar Schrauben nachdrehen oder der Ölfilter muss getauscht werden. Schließen alle Türen korrekt? Das alles funktioniert tadellos mit Maus und Tastatur. Ab und an müsst ihr jedoch ins Lager und die entsprechenden Ersatzteile besorgen. Über Nachschub müsst ihr euch keine Gedanken machen, es handelt sich schließlich nicht um eine Managementsimulation. Aber auch das ist kein Problem, sofern die Fehlermeldung des Auftraggebers halbwegs verständlich ist. Mit zunehmendem Spielverlauf werden die Beschreibungen jedoch immer diffuser. Wer kennt das nicht? Wenn Nutzer und Techniker aufeinander prallen, ist das wie eine Kollision zweier gänzlich verschiedener Welten. Oder wüsstet ihr, was ihr machen müsst, wenn ihr folgende Fehlerbeschreibung erhaltet: “Vorne links in der Fahrerkabine quietscht es in den Kurven!“

 bussm_gamedetail_screen03.jpeg

Wo liegt denn das richtige Ersatzteil?

Jeder, wie er mag.

Wenn ihr diesen Punkt im Bus Mechanic Simulator erreicht habt, könnt ihr in etwa nachempfinden, wie es den tausenden Technikern in diesem Land geht. Die Fehlersuche ist auch in diesem Spiel ein essenzieller Bestandteil. Aber im Gegensatz zum echten Leben macht man sich im Game nicht die Finger schmutzig und kann sogar mit einer weiteren Kameraperspektive sich alle Bauteile und Komponenten am Fahrzeug in einer komfortablen Orbitkamera betrachten. Das geht im echten Leben natürlich nicht, hilft aber ungemein im täglichen Ablauf des Spiels.

Wer lieber ohne Zeitdruck und andere Einflüsse arbeiten will, kann im Freien Spiel alle Elemente ausprobieren und üben bis die Schwarte kracht. Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es aber dennoch. Mods wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Dafür ist das gesamte Thema deutlich zu komplex, aber zumindest weitere Busmodelle sind nicht ausgeschlossen.

 bussm_gamedetail_screen05.jpeg

Viel Spaß beim Suchen des Fehlers...

Einschätzung:

Zugegeben, extrem realistische Simulatoren sind nicht gerade unser Steckenpferd. Allerdings kann der Bus Mechanic Simulator mit einem unfassbaren Detailgrad auftrumpfen. Nahezu alle erdenklichen Komponenten eines Busses findet ihr in diesem Spiel und an fast allem kann man herumschrauben. Ein Fest für jeden Techniknarr, der sich für diese Art von Games begeistern kann. Allerdings müsst ihr euch im Klaren darüber sein, dass es im Bus Mechanic Simulator wirklich nur um das Reparieren von Bussen geht und in dieser Hinsicht haben die Entwickler einen großartigen Job gemacht. Wer noch nie ein Spiel dieser Art gezockt hat, sollte sich vorher vielleicht ein paar Videos ansehen, denn für viele Gamer dürfte die Materie etwas zu trocken sein. Der Bus Mechanic Simulator ist ab sofort für den PC erhältlich.

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)