Wolcen – Lords of Mayhem: Entwickler empfehlen Neuinstallation

Wer die Beta von Wolcen: Lords of Mayhem gespielt hat, sollte es nun komplett neuinstallieren und nicht bloß updaten.

Wolcen: Lords of Mayhem

Gestern ist nach langer Early-Access-Phase das Hack and Slay offiziell auf Steam erschienen. Alle wichtigen Infos dazu haben wir bereits in einem Faktencheck zu Wolcen: Lords of Mayhem für euch zusammengefasst. Alle? Nun, nicht ganz. Der französische Entwickler WOLCEN Studio, ein Indie-Team aus Nizza, hat einen wichtigen Hinweis für alle Spieler, die bereits die Beta gespielt und gestern das Update auf die Version 1.0 heruntergeladen oder das noch vor sich haben: Er empfiehlt, nicht die alte Fassung zu aktualisieren, sondern das Action-RPG komplett neu zu installieren. Ansonsten könne es zu Problemen kommen. Nähere Infos dazu liegen nicht vor.

Wirklich viele Leute konnten Wolcen: Lords of Mayhem gestern aber sicherlich noch nicht spielen, zumindest nicht so, wie sie es wollten. Denn wie das bei Online-Spielen so häufig der Fall ist, waren die Server am Launch-Tag komplett überlastet. Wir haben es selbst erlebt: Erst schlug die Steam-Authentifizierung jedes Mal fehl, zu späterer Stunde konnten wir dann zwar einen Charakter erstellen, kamen aber nicht ins eigentliche Spiel – unabhängig davon, ob wir nun eine öffentliche oder private Lobby eröffnen wollten. Zwar bietet Wolcen: Lords of Mayhem löblicherweise die Möglichkeit, offline zu spielen, jedoch sind eure Charaktere nur in dem Modus nutzbar, für den ihr sie erstellt habt. Ihr könnt also nicht erst mal offline loslegen, wenn die Server grad nicht wollen, und später euren Helden online weiter aufleveln. 

Die Entwickler haben sich gestern direkt zu Wort gemeldet: "Wir beobachten den Release ganz genau und sind uns gewahr, dass es Probleme mit den Servern und der Authentifizierung gibt. Das liegt an dem überwältigenden Erfolg des Spiels und wir arbeiten mit unseren Partnern daran, so schnell wie möglich die Serverkapazitäten zu erhöhen und die Authentifizierungsschwierigkeiten zu fixen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken euch dafür, so viele zu sein, die uns an diesem sehr besonderen Tag unterstützen. Das war wahrlich nicht zu erwarten." 

Wir haben es hier also mit einem klassischen Fall von "Kleiner Entwickler unterschätzt das Interesse an seinem Spiel" zu tun, wie wir es vor wenigen Wochen schon bei Temtem erlebt haben. Bleibt also nur zu hoffen, dass WOLCEN Studio die Probleme schnell in den Griff bekommt und die Spieler am Wochenende reibungslos looten und leveln können.

Quelle: WOLCEN Studio

Top Online Games

 drachenblut2_gamedetail_hauptbild2019.jpg
(27)
Stronghold Kingdoms
(24)
Aufstieg der Drachen
(16)
Crossout
(59)
Magic the Gathering
(15)